spacer
Ibbenbüren mit Christuskirche und Mauritiuskirche - Foto: Klaus Dreverhoff
Stadtmuseum Ibbenbüren - Startseite
spacer


spacer Sie sind hier: Stadtgeschichte > Stadtchronik > Ibbenbürener Stadtchronik
spacer



s
sssssss
s Ibbenbürener Stadtchronik
s 
sIbbenbürener Chronik
in einer tabellarischen Übersicht  
ss
s
s
s
s
s

spacer Zeittafel - 1000 - 2016
Aktualisiert/Update 30.03.2017

1000 - 1200

spacer 1000 - Bau einer ersten in Stein errichteten Kirche im Dorf Ibbenbüren
1100 - Archäologischer Nachweis
eines aus dem 12. Jht. stammenden Kirchenbaues.
1146 -
Erstmalig wird der Siedlungsplatz Hibenburen (Ibbenbüren) urkundlich erwähnt.
1147
- König Konrad III. bestätigt dem Kloster Herford dessen ungestörten Besitz in Ibbenbüren.
1150 - Erste Nennung eines Grafen von Tecklenburg und der Bauernhöfe Schulte Varendorff und Schulte
spacer Laggenbeck.
1151 - Gottschalk von Ibbenbüren wird in einer Urkunde des Bischofs Werner von Münster unter den hochadligen
spacer Zeugen erstmalig erwähnt.
1160 - Die Doppelmühlenanlage Werthmühle an der Münsterstraße wird erstmals urkundlich erwähnt.
1188 - Der Domherr zu Münster, Bernhard von Ibbenbüren (Sohn Gottschalks von Ibbenbüren), wird zum Bischof
spacer von Paderborn berufen (Bernhard II.)
1189 - Bischof Bernhard II. von Paderborn schenkt der Kirche zu Paderborn seinen väterlichen Besitz in
spacer Ibbenbüren: Mühle, Festung, Wälle und Gräben.

1200 - 1300Seite oben

spacer1203 - Mit dem Tod des Bischofs Bernhard II. von Paderborn (24. April 1203) erlischt das Geschlecht der
spacer Edelherren von Ibbenbüren im Mannesstamm.
1219 - In den Jahren 1219 beziehungsweise 1234 erscheint Ibbenbüren als Kirchdorf - Erste "Rundreise" der
spacer Äbtissin von Herford (Gertrud II. von der Lippe) durch ihre westfälischen Güter.
1234 - Ibbenbüren wird erstmalig als Kirchspiel erwähnt: Bischof Conrad von Osnabrück beurkundet, dass der
spacer Zehnte von den Höfen in Riesenbeck und Ibbenbüren nun an die Kirche in Riesenbeck abzuführen ist.
1245 - Otto Graf von Tecklenburg erkennt am 28. Juni an, dass das Eigentum an der curia in Ibbenbüren,
spacer genannt Uphof, für immer der Herforder Kirche zusteht.
1256 - Gründung Kloster Gravenhorst.
1290 - 13. Oktober. Die Herforder Äbtissin Irmgard von Wittgenstein unternimmt eine ausführlich beschriebene
spacer weitere Rundreise durch die Landgüter in Westfalen. Unter den Kirchen und Haupthöfen wird auch "ihre"
spacer Kirche in Ibbenbüren erwähnt. Der Pfarrer von Ibbenbüren (rector ecclesie nostre in Ibbenbüren = Kirchherr
spacer unserer Kirche in Ibbenbüren), leistete die Herbergspflicht (hospicium) in seinem Haus in Münster.
spacer Der Graf von Tecklenburg (villicus der curia Ibbenbüren) leistet zusätzlich seine Herbergspflicht in
spacer Tecklenburg ab.

1300 - 1500Seite oben

spacer1348 - Graf Nikolaus von Tecklenburg bestätigt in einer Urkunde speziell für das Domkapitel Münster die Rückgabe
spacer der Wedeme (Pfarrhof) an die Ibbenbürener Kirche, nachdem er darüber belehrt (!) worden sei, dass diese
spacer schon seit der Zeit Karls des Großen durch dessen eigene Widmung und nach Weihe durch Pabst Leo zur
spacer Kirche gehört habe. Das Patrozinium der Kirche "Hl. Mauritius und seine Gesellschaft" werden erstmalig
spacer urkundlich erwähnt (heutige Christuskirche) Patrozinium bedeutet - Schutzherrschaft.
1417 - Am 22. September weist Graf Nikolaus (Claes) von Tecklenburg der Kirche zu Ibbenbüren und deren
spacer Kirchgeschworenen einige Wiesen bei dem Stalforde upn Broeke an, durch deren Nutzung Mittel für die
spacer Renovierung der durch Fehde, Feuer und Raub stark geschädigten Kirche bereitgestellt werden soll.
1423 - Am 1. November wird das Erbe Lubbertingh in Dörenthe an die Ratsleute (sieben Ortsvorsteher) der
spacer Kirche zu Ibbenbüren verkauft, zu Gunsten der Ausstattung der St. Mauritiuskirche, heutige Christuskirche.
1433 - Die Bauernschaft Laggenbeck wird erstmals erwähnt.
1469 - Aufgrund der Verpflichtungen aus einer Urkunde von 1350 weist Johann de Gogreve am 27. August der
spacer Kirche zu Ibbenbüren eine jährlich zu zahlende Rente zu .
1499 - Johann Gogreve erhält von den Kirchräten einen Hausplatz. Nach seinem Tode soll dieses Gebäude als
spacer Armenhaus dienen.

1500 - 1600Seite oben

spacer 1523 - Baubeginn der Kirche St. Mauritius. heutige Christuskirche
1527 - Graf Konrad von Tecklenburg (reg. 1526-1557) führt in seiner Grafschaft die Reformation ein
1541 - Nach dem Tode seines Onkels Graf Nikolaus IV von Tecklenburg, führt Graf Konrad von Tecklenburg die
spacer Reformation auch in der Obergrafschaft Lingen ein.
1546 - Gründung der Bürgerschützen-Gesellschaft zu Ibbenbüren und dafür wird der Hof Schüttemeier belehnt
1548
- Endgültige Abtrennung der Herrschaft Lingen und der vier Kirchspiele Brochterbeck, Ibbenbüren, Mettingen
spacer und Recke von der Grafschaft Tecklenburg.
1550 - Die Kalkgewinnung am Schafberg und Südhang des Teutoburger Waldes wird erstmalig urkundlich erwähnt.
1556
- Lieferung von Sandsteinen aus den Kirchspielen Mettingen, Ibbenbüren und Brochterbeck für die Befestigung spacer von Lingen
1584 - Durch ein Brandunglück am 30. April wird die Poststraße ein Raub der Flammen.
1591 - 45 Männer aus dem Kirchspiel Ibbenbüren werden von oranischen Soldaten in der Kirche zu Ibbenbüren
spacer festgenommen und in die niederländische Festung Lochem verbracht. Unter diesen auch Pastor Brogbern.
1597 - Prinz Moritz von Oranien erobert die Grafschaft Lingen. Hiermit fällt auch die Obergrafschaft Lingen,
spacer zu der auch Ibbenbüren gehört, unter oranische Herrschaft.

1600 - 1700Seite oben

spacer 1600 - Anfänge des Eisenerzbergbaus in Ibbenbüren.
1601 - Graf Moritz von Nassau-Oranien überträgt dem Ibbenbürener Vogt van Russel den Betrieb der Kalk- und
spacer Kohlenwerke.
1606 - Die Pest fordert in Ibbenbüren und Recke zahlreiche Opfer.
1633 - Die Anfänge des Ibbenbürener Steinkohlenbergbaues in der Grafschaft Tecklenburg.
1648 - Das Kirchspiel Ibbenbüren geht endgültig in die Herschaft des Hauses Oranien-Nassau über.
spacer (Westfälischer Frieden)
1656 - Das Fachwerkhaus "Hövel" wird in Dreiständerbauweise in der Brunnenstraße 11 errichtet.
1659 - Ein Brandunglück vernichtet am 28. Juni 1659 die nordöstliche Seite des Dorfes Ibbenbüren, besonders
spacer die Scheune und das Backhaus des Uphofes, Hof Heldermann.
1662 - Am Schafberg geht man bei der Ausbeutung der Kohlevorkommen vom Tagebau auf Untertagebau über.
1664 - Die „Holländische Privatpost“ ist die erste fahrende Post durch Ibbenbüren, der Posthof wird Poststation.
spacer Die Straße „Zum Hallesch“ wird in Poststraße umbenannt
1666 - Ibbenbüren erhält eine eigene Leinenlegge.
1674 - Errichtung einer Notkirche im Brumleytal.
1675 - Ab dem 6. März durfte in Ibbenbüren kein katholischer Gottesdienst abgehalten werden, weil der
spacer „gereformierte“ Landesherr (Wilhelm III. von Oranien) dies untersagt hatte.
1684 - Dorf Ibbenbüren hat etwa 1100 Einwohner
1694 - Erste jüdische Mitbürger sind nachgewiesen.

1700 - 1800Seite oben

spacer 1702 - Nach dem Tod König Wilhelm III. von Großbritannien gerät das Kirchspiel Ibbenbüren im Rahmen der
spacer Erbfolge unter preußische Herrschaft
1703 - Die Turmspitze der evangelischen Kirche (Christuskirche an der Marktstraße) wird am 18. Dezember
spacer durch einen Sturm abgeschlagen.
1707 - In dem Dorf und der Bauernschaft Ibbenbüren gibt es 110 Haushalte, die der Grafschaft Lingen
spacer abgabepflichtig sind.
1714 - Georg Ludwig, Kurfürst von Hannover, reiste per Kutsche nach London, um als König Georg I. den
spacer englischen Thron zu besteigen. Der Tross stoppt am 13.9.1714 im Alten Posthof in Ibbenbüren.
1721 - Das Handelshaus Mohrmann wird an der Großen Straße im Fachwerkstil errichtet.
1722 - Der Bau des neuen Kirchenhauses der St.-Mauritiuskirche an der Großen Straße mit Chor nach Osten,
spacer wird mit "Hülfe der Königlichen Behörde zu einem glücklichen Ende geführt". (Fachwerk/Holzdecke) .
1723 - Hinweise auf die Herstellung von Mühlsteinen in Ibbenbüren
1723 - Im Stadtbereich leben 581 Einwohner.
1724 - Am 1. Februar erhält Ibbenbüren infolge der Einführung der preußischen Akzise das Stadtrecht von
spacer Friedrich Wilhelm I. von Preußen verliehen. (01.02.1724).
1724 - Hermann Schmock nimmt in seiner Eigenschaft als Vogt die Aufgabe eines Bürgermeisters der Stadt
spacer vom 1. Februar 1724 bis zum 27. Februar 1734 wahr.
1726 - Bau eines Armenhauses für beide Konfessionen. Zweites Armenhaus an der Brunnenstr., das erste stand
spacer auf dem Kirchplatz an der Marktstraße.
1727 - Der englische König Georg I. kommt schwerkrank mit einer Extrapost (Postkutsche) durch Ibbenbüren
spacer und verstirbt am 11. Juni auf Schloss Twickel bei Osnabrück. Er wurde in der Kapelle des Leineschlosses
spacer in Hannover beigesetzt. (Wikipedia)
1734 - Johann Arnold Rump, Vogt zu Brochterbeck, verwaltete kommissarisch das Vogtamt Ibbenbüren bis 1744
1742 - Friedrich der Große übernachtet iauf seiner Reise nach Holland beim Amtsrat Rump.
1743 - wird der erste Magistrat und Bürgermeister Ibbenbürens berufen
1743 - Die Gebäude des Alten Posthofs werden erneuert.
1744 - Am 14. April brennen an der Mühlenstraße sechs Häuser ab. Die Mühlenstraße war eine Straße, die
spacer Richtung Werthmühle führte, dort war die einzige Mühle der Mahlgenossenschaft. Pastor Cremann nennt
spacer den Namen Mühlenstraße mit 6 Häusern in der östlichen Stadt. Danach sind es die Häuser an der
spacer Münsterstraße beim heutigen Rathaus.
1744 - Der erste Magistrat und der Bürgermeister Arnold Rump werden berufen (1743), und ein erster städtischer
spacer Haushaltsplan wird aufgestellt.
1752 - Die preußische Post fährt von Bielefeld über Tecklenburg, Ibbenbüren und Lingen nach Aurich
1754 - Die erste Apotheke wird vom Apotheker Luppe eingerichtet.
1760 - Bau des ersten jüdischen Friedhofes auf dem Gelände des Colon Upmeyer. Noch immer sind dort
spacer Gräber vorhanden.
1765 - Gründung der Firma Parsch im Jahr 1765. Herstellung von Feuerlöscheimern aus Leinen.
1770 - Der Dickenberger Stollen wird gebaut und ist 7,5 Kilometer lang.
1770 - Gründung des Bergamtes Tecklenburg-Lingen .
1772 - Die Katholiken erhalten die Erlaubnis, eine Orgel im Kirchhaus zu installieren.
1781 - Der Alte Posthof ist zusammen mit dem Nebengebäuden bis 1856 Sitz der Poststation.
1783 - In Ibbenbüren gibt es 116 Brunnen
1784 - Die Installation von 2 Glocken für die kath. Kirche wird gestattet.
1784 - Das Amt Ibbenbüren, als preußische Behörde, wird aus den Vogteien Ibbenbüren, Recke, Mettingen
spacer und Brochterbeck gebildet.
1792 - König Friedrich Wilhelm II. besucht Ibbenbüren.


spacer
Ibbenbüren - Gezeichnet von August Dorfmüller - 1844
spacer
 
Ibbenbüren - Gezeichnet von August Dorfmüller - 1844
 

1800 - 1850Seite oben

spacer1804 - Die Stadt Ibbenbüren und die Bauernschaften Alstedde, Osterledde, Laggebeck, Lehen, Schierloh,
spacer Schafberg und Ibbenbüren erwerben die Werthmühle
1806
- Nach der Schlacht bei Jena am 14. Oktober nimmt der General-Gouverneur Louis Henri Loison die Gebiete
spacer von Münster, Osnabrück, Mark und Tecklenburg in Besitz. Damit gehört das Gebiet zu Frankreich
spacer (Das Gebiet von Mark war das Herzogtum Berg am Rhein)
1807 - Bis 1813 existiert das Königreich Westphalen als Vasallenstaat und ist von Frankreich abhängig
1807 - Am 17. September des Jahres 1807 starb der Pastor Determeyer der katholischen Kirche.
1808 - Das 1629 erbaute „Gut Grone“ wird abgerissen.

1810

1810 - Welps Schleifmühle nebst Eisenhammer und Mahlmühle wird gegenüber von Leugermann erbaut.
1810 - Bau der Volksschule am evangelischen Kirchplatz, Kanalstraße.
1811 - Johann Friedrich Sporleder ist Bürgermeister/Maire vom 12. November 1811 bis zum 30. April 1834.
1811 - Errichtung der Windmühle am Rahenesch durch die Ibbenbürener Bürger Stuer, Schwering und Hövel
1811 - In der napoleonischen Zeit gehörte Ibbenbüren zum Königreich Frankreich (Departement de l´Ems).
1813 - Nach dem Sieg bei Leipzig am 18. Oktober fällt Lingen wieder an Preußen zurück
1815 - Am 13.10.1815 starb der vormahlige Amtsrath Rump in einem Alter von 81. Jahren.
1816 - Ibbenbüren wird von preußischen und russischen Truppen befreit und am 1. Januar wieder der
spacer preußischen Verwaltung unterstellt
1816 - Gründung des Kreises Tecklenburg.
1816 - Mit obrigkeitlicher Erlaubnis dürfen zum ersten Mal wieder Prozessionen in Ibbenbüren abgehalten werden,
1816 - Am 2.6.1816 starb der Prediger und Inspektor Arnold Gerhard Rump in einem Alter von 84 Jahren.
1816 - Bau einer Schule in Dörenthe, ab 1821 mit Lehrer bestallt.
1816 - Ibbenbüren ist bis 1821 Kreisstadt unter Landrat Carl-Philipp Mauve (1754-1821)
1817 - Im März wurde mit der Chaussierung der Wege-Strecke durch den Hallesch (Poststr.) der Anfang gemacht
spacer und im Sommer beendet.
1817 - Große Hungersnot durch Missernten in Ibbenbüren.
1818 - Johann Heinrich Sweering errichtet an der Bachstraße eine Leinengroßhandlung mit Spinnerei und
spacer Weberei. (J.H.Sweering & Co.)
1819 - In den Bergwerken von Ibbenbüren sind ca. 200 Bergleute beschäftigt.
1819 - Ein neues Straßen-Pflaster vom Oberen Markte bis an Schollmeyers Hause (Bahnhofstr.) wurde angelegt.
1819 - Die Wegestrecke von der Werthmühle bis zur Umfluths-Brücke wurde auf Kosten des Staats chaussirt,

1820

1820 - Das Königliche Bergamt errichtet an der Münsterstraße ein eigenes Haus, ab 1951 Ibbenbürens Rathaus.
1820 - Ibbenbüren bekommt ein Zollamt.
1821 - Das Haus Taschner an der Münsterstraße wird gebaut, heute Polizeistation, (Alte Münsterstraße 18)
1821 - Die im Jahre 1821 von Theodor Bergschneider gegründete Brennerei befand sich zunächst im Haus
spacer Bergschneider am Oberen Markt. Sie wurde anfangs der 1890er Jahre in den Neubau an der Brunnenstraße
spacer verlegt und als Dampfkornbranntweinbrennerei, mit der eine Likörfabrik verbunden war, weitergeführt. Die
spacer Spezialität dieser Brennerei war der Franzbranntwein. Das Gebäude diente späterhin als Turnhalle.
1823 - Am unteren Marktplatz, im jetzigen Hause Overmeyer, befand sich eine große Brauerei, zu der eine Gastwirt-
spacer schaft gehörte, deren Besitzer Holstein war.
1824 - Die Glashütte an der Glücksburger Straße wird von Röbbecke und Meyersiek aus Minden errichtet und
spacer 1825 eröffnet, 1832 neuer Besitzer Kohle & Comp., später Köster, dann Borgmann. Die Glashütte wurde
spacer 1978 abgerissen
1825 - wurde Berensmeyers Bockwindmühle am Rahenesch (Rahenhof) in der Chronik des Amtmanns erwähnt.
1825 - Die erste Dampfmaschine wird im Steinkohlenbergbau auf der Zeche Dickenberg eingesetzt.
1825 - Im Jahr 1825 wurde in Ibbenbüren die Köstersche Glashütte eröffnet.
1829 - Grundsteinlegung für die St. Mauritius-Kirche an der Großen Straße

1830

1831 - Genehmigung einer rein katholischen Schule in der Stadt
1831 - Am 22. September wird die kath. Pfarrkirche des hl. Mauritius eingeweiht.
1833 - Am 31. Oktober wird der Turm der kath. Pfarrkirche des hl. Mauritius vollendet
1834 - Amtmann Ohm ist vom 15. Mai 1834 bis 1. Oktober 1871 Bürgermeister der Stadt Ibbenbüren
1834 - Abbruch der verfallenen alten Mauritius-Fachwerkkirche
1834 - Die Straße von Ibbenbüren nach Rheine wird mit Steinpflaster ausgebaut .
1837 - wurde an der Roggenkampstraße ein einstöckiges Schulgebäude mit 2 Klassenzimmern errichtet,
1837 - Am 1.1.1837 erschien die erste Zeitung im Kreis Tecklenburg, das "Wochenblatt für den Kreis
spacer Tecklenburg", Verleger war I. Pokorny
1838 - Am 15. Mai wird der Kommunalfriedhof an der heutigen Schulstraße eingeweiht. Bis dahin befand sich der
spacer Friedhof auf dem Platz um die evangelische Kirche. Die Marktstraße hieß deshalb früher Friedhofstraße

1840

1842 - Julius Krummacher wird am 12. Februar in Tecklenburg geboren. Er war ein allseits geschätzter Arzt in
spacer Ibbenbüren. Er stirbt am 4. Dezember 1916. (Krummacher Straße) Dr. Krummacher war Knappschaftsarzt
spacer in Ibbenbüren
1846 - Am 24. September werden bei einem großen Stadtbrand, vom Unteren Markt bis zur St. Mauritius-Kirche
spacer (St. Mauritiuskirche an der Großen Str.) über 30 Häuser vernichtet
1848 - Im Rahmen der Freiheitsbewegung in Deutschland (Nationalversammlung in der Paulskirche in Frankfurt)
spacer kommt es auch in Ibbenbüren zu Straßenaufläufen
1848 - Die neuen Glocken der ev. Kirche werden installiert und feierlich übergeben.

1850 - 1900Seite oben

spacer 1850 - Bau der Glashütte (Glasfabrik) Wolff an der Chaussee nach Münster. Friedrich und Heinrich Wolff.
1850 - Gründung der Eisenerzzeche Perm. Erzgewinnung von 1860 bis 1921.
1850 - Das evangelische Armenhaus wird an der Kanalstraße gebaut .
1856 - Am 23. Juni wird die „Hannoversche Westbahn“ eröffnet, (Löhne – Ibbenbüren – Salzbergen)
spacer (Die Bahnstrecke Rheine - Ibbenbüren - Osnabrück wird erst 1906 zweigleisig ausgebaut)
1856 - Die Poststation wird vom „Alten Posthof“ in das neue Eisenbahnstationsgebäude verlegt
1856 - Am 1. Juli wird im Haus Determeyer an der Roggenkampstraße 9 die Sparkasse gegründet
1856 - Das Elisabeth-Hospital wird am 10. August eröffnet.
1856 - Der Püsselbürener Stollen mit einer Länge von drei Kilometern wird gebaut. (Bis an den Rudolfsschacht)
1857 - König Friedrich Wilhelm IV. von Preußen besteigt am 18. Mai 1857 im Bahnhof lbbenbüren seinen
spacer Hofzug: (Er kam von einer Feier der 150jährigen Zugehörigkeit der Grafschaft Tecklenburg zu Preußen) IVZ
1857 - Der erste Briefkasten in Ibbenbüren wird am Bahnhofsgebäude angebracht
1857 - Friedrich Wolff und sein Bruder Heinrich errichten eine Dampfmühle mit einem Sägewerk in der
spacer Klosterstraße. heute "Alte Honigfabrik" mit Kunstverein, Caritasverband und Familienbildungsstätte.
1858 - Die Stärkefabrik an der Groner Allee wird von Alexander Crespel und Josef Deiters am 30. Mai gegründet.
spacer und nimmt am 1. Oktober 1859 die Produktion auf

1860

1860 - beginnt die Erzgewinnung auf der Zeche Perm.
1860 - Von Karl-August Quaritsch wird der Männer-Turnverein ins Leben gerufen
1861 - Ein katholischer Frauenverein wird gegründet, der sich vor allem um die Armen kümmert
1861 - Bau der katholischen St. Maria Magdalena-Kirche in Laggenbeck. Sie ist die erste Kirche außerhalb
spacer der Innenstadt
1862 - Amtsgerichtliche Eintragung der Gründung „Männerturnverein Ibbenbüren
1863 - Am 24. November wird der Ibbenbürener Heimatforscher und Taubstummenlehrer Rudolf Dolle in der
spacer Brunnenstraße geboren, gestorben 12. Mai 1945
1866 - Am 15. Januar wird Martin Lause, Metzgermeister und stadtbekanntes Unikum, geboren, gestorben am
spacer 26. März 1942
1868 - Die Christuskirche erhält eine Orgel .

1870

1870 - Gründung der Weberei B. Többen an der (Wilhelmstr. 6) 1947 wird sie an die Gebrüder Kindermann
spacer verpachtetet
1870 - Am 17. Juni 1870 ging ein Meteorit über Ibbenbüren nieder.
1871 - Am 13. August wird der Kriegerverein gegründet.und besteht bis 1945
1871 - Bau der Rektoratsschule an der Roggenkampstraße.
1872 - Amtmann Rinteln ist Bürgermeister vom 12. Dezember 1872 bis zum 7. Dezember 1876.
1875 - Die ersten Schnellzüge halten im Bahnhof lbbenbüren.
1872 - Das Kriegerehrenmal wird für vierhundert Taler auf dem evangelischen Kirchplatz errichtet
1876 - Amtmann Reinhard ist Bürgermeister vom 7. Dezember 1876 bis zum 17. Oktober 1882.
1877 - Der Telegraphendienst wird in Ibbenbüren eingerichtet. 1899 der Fernsprechbetrieb.
1878 - Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Ibbenbüren
1878 - Der Turnverein (TVI) wird im Saal Hantelmann an der Poststraße neu gegründet, er besteht bis 1881
1879 - Infolge einer neuen Gerichtsordnung wird am 1. Oktober in Hantelmanns Saal an der Poststraße ein
spacer Amtsgericht eingerichtet

1880

1880 - wird die Branntweinbrennerei des Theodor Bergschneider an der Brunnenstraße errichtet.
1881 - Der Neubau des Amtsgerichtes an der Werthmühlen-Allee (Münsterstraße) wird bezogen
1881 - Mit dem Bau des Permer Stollens wird begonnen. 1921 wird die Erzgrube stillgelegt.
1881 -
Am 2. Dezember nimmt die Ibbenbürener Volksbank ihren Geschäftsbetrieb im Haus Rohmann-
spacer Rüschenschmidt an der Großen Straße 27 auf
1881 - In Laggenbeck wird ein Güterbahnhof eingerichtet.
1882 -
Clemens August Brüggen eröffnet an der Bachstraße sein Manufakturenwarengeschäft,
spacer „CA Brüggen“
1882 -
Im Februar brennt erstmals elektrisches Licht in der Weberei Sweering an der Bachstraße.
1882 - Amtmann Walther Dittrich
ist Bürgermeister vom 1. November 1882 bis zum 26. April 1900.
1885
- „Kladden-Nückel“ (ab 1943 Overmeyer) wird am Unteren Markt (Untermarkt) eröffnet.
1885
- Laggenbeck erhält eine Haltestelle für den Personenverkehr der Eisenbahn.
1887 - Am 1. April bezieht die Reichspost den Neubau an der Bahnhofstraße
1887 -
Buchdruckereibesitzer Bernhard Scholten aus Osnabrück kauft das "Tecklenburger Kreisblatt" vom
spacer Verleger Pokorny/Jörgens. Im selben Jahr erschien dort das erste "Tecklenburger Kreisblatt".
1888 -
Die Stadt Ibbenbüren hat bei 4103 Einwohnern 52 Gasthäuser!
1889 -
Am 1. August 1889 um 11. Uhr hielt zum ersten Mal ein Personenzug in Püsselbüren.

1890

1890 - Das evangelische Armenhaus wird zu einem evangelischen Gemeindehaus umgebaut.
1890 -
Das Amtsgebäude an der Breiten Straße 12 wird erbaut, heute Gewerkschaftshaus
1891 - Großbrand am 14. Januar in der Stärkemehlfabrik Crespel & Deiters. Neubau 1892
1891 -
Am 15. Februar wird der Schlachthof bei der Werthmühle gebaut und 1892 in Betrieb genommen. Der
spacer Abriss erfolgte 1980.
1892 -
Theodor Bergschneider eröffnet seine Kornbrennerei und Likörfabrik an der Brunnenstraße
1892 -
Der Baumeister Julius Hövel erbaut die Villa an der Breiten Str. 9. Heute "Stadtmuseum Ibbenbüren"
1894 -
Katastrophaler Wasserdurchbruch im von Oeynhausenschacht.
1894 -
Am 31. März wird der Turnverein (TVI) mit zweiundsechzig aktiven Turnern erneut gegründet
1896 - Ibbenbüren erhält seine erste Badeanstalt im östlichen Mühlenteich. sie besteht bis 1924.
1896 -
Der Unternehmer Friedrich Wolff stirbt. Kurze Zeit später gehen der Mühlenbetrieb an der Klosterstraße
spacer und die Glasfabrik an der Münsterstraße in den Konkurs.
1896 -
Kleines werkseigenes Kraftwerk der Preußag nimmt schon am 24.12.1896 den Betrieb auf.
1897 -
Zum Gedenken an den hundertsten Geburtstag Kaiser Wilhelms I. wird am 22. März an der Ecke
spacer Bahnhofstraße / Brunnenstraße eine Kaisereiche gepflanzt
1898 -
Am 14. Dezember erschien die erste Ausgabe der IVZ.
1898 -
Der Ibbenbürener „Karnevalsverein zur Pflege des Humors und der Feier der Karnevalszeit“ wird gegründet
1898 - Bauer Loismann
pflanzt die ersten fremdländischen Bäume und Sträucher an, hieraus entsteht später
spacer der Botanische Garten
1898 - Die Kleine Schleuse in Bevergern mit einer Nutzlänge von ca. 66 Metern wird erbaut.
1899
- Der Fernsprechverkehr wird eingerichtet, zunächst 21 Teilnehmer
1899 - Der Dortmund-Ems-Kanal wurde am 11. August nach siebenjähriger Bauzeit eröffnet.
1899
- Ibbenbürener Vereinsdruckerei GmbH (IVD) konstituierte sich am 21. März um den Druck und Verlag der
spacer "Ibbenbürener Volkszeitung" zu übernehmen.
1899 - Der Kolpingverein kauft das Eschmannsche Haus an der Poststraße, heute Hotel Garni, Gasthof Kunze
1899 - Fertigstellung der Brikettfabrik zwischen Bahnhof und Laggenbecker Straße.
1899 - Das Gaswerk (Wasserleuchtgas für die Straßenbeleuchtung) bei der Werthmühle nimmt seinen Betrieb auf:
spacer Der Abriss des Gaswerks erfolgte 1980.


Ansicht von Ibbenbüren -  1916 - Photo W. Lehrter
Ansicht von Ibbenbüren - 1916 spacer Photo: W. Lehrter

1900 - 1920Seite oben

spacer 1900 - Am 29. Januar, Kaisers Geburtstag, brennt zum ersten Male die Gasbeleuchtung in der Stadt. IVZ Archiv
1900 - Mit 37 Jahren gründet der Kaufmann und gelernte Mühlenbauer Hermann Kröner am 26. Oktober 1900 die
spacer
nach ihm benannte Weizenstärkefabrik im Bocketal.
1900 - Leopold von Eichstedt ist Amtmann und Bürgermeister vom 1. September 1900 bis zum 2. April 1914.
1900 - Nach der Zählung vom 01.12.1900 hat die Stadtgemeinde 5066 und die Landgemeinde 5941 Einwohner.
1900 - Die Maschinenfabrik C. Keller & Co. für Ziegeleianlagen wird in Laggenbeck gegründet.
1901 - Der Platz um die "Kaisereiche" am Eingang zur Brunnenstraße wird mit einem Eisenstankett umgeben.
1901 - Ibbenbüren wird westlicher Endpunkt der Teutoburger Wald-Eisenbahn. TWE. (18. Juli 1901) IVZ Archiv
1901 - Der Turm der St. Mauritius-Kirche erhält eine Uhr, deren Zifferblatt seine Dienste bis 1951 tat.
1902 - Am 2. April wird das Preußen-Denkmal auf dem Oberen Markt feierlich enthüllt. Es erinnert an die
spacer 200-jährige Zugehörigkeit der Obergrafschaft Lingen zum Königreich Preußen
1902 - Am 16. April beginnt im Josef-Stift das erste Schuljahr mit 14 Schülerinnen.
1902 - Ibbenbüren bekommt einen "Verschönerungsverein". Vorläufer des 1924 gegründeten Heimatvereins.
1903 - Die Teutoburger Wald-Eisenbahn (TWE) baut ein eigenes Abfertigungshaus gegenüber dem Bahnhof
1903 - Gründung des DRK Ortsverbandes Ibbenbüren unter der Führung des Arztes Dr. Faßbender
1904 - Albert Bergschneider gründet den Baustoffhandel Bergschneider an der Gartenstraße
1904 - Hermann Gösmann wird am 9. Januar geboren. Er ist von 1962 bis 1975 sechster DFB-Präsident und stirbt
spacer am 21. Januar 1979
1905 - Die IVD bezieht ihren Neubau an der Breiten Straße. Es ist der Hauptsitz der IVD/IVZ bis 1994
1905 - Die Sparkasse des Amtes Ibbenbüren wird gegründet.(Gefördert von dem damaligen Amtmann von Eichstedt)
1906 - Die Bahnstrecke Rheine - Ibbenbüren - Osnabrück wird zweigleisig ausgebaut.
1906 - Johann Meyer baut in in Püsselbüren seine Holzschuhfabrik.
1906 - Die Rote Schule an der Ecke Schulstraße / Roggenkampstraße wird gebaut. 1906/07
1906 - Nach einer Volkszählung hat die Stadt am 1. Oktober 5536 Einwohner und in der Landgemeinde wohnen
spacer 6384 Personen
1907 - In Laggenbeck baut die evangelische Kirchengemeinde eine kleine neoromanische Kirche.
1907 - Kaiser Wilhelm II. kommt am 31. August auf der Rückfahrt von Tecklenburg nach Münster durch Dörenthe. spacer Er kam von der Feier zur 200-jährigen Zugehörigkeit der Grafschaft Tecklenburg zum königreich Preußen. spacer - IVZ Archiv
1908 - Die Evangelische Schule (Kleine Schule oder Türmchenschule) an der "Blauen-Ecke" wird gebaut. Der
spacer Abriss der kleinen Schule erfolgte 1966.
1908 - Die Weizenstärkefabrik Kröner im Bocketal entsteht
1908 - Anbau der seitlichen Turmportale der neuen Mauritiuskirche
1909 - Am 30. Juni fährt die letzte Kutsche der Kaiserlichen Post von Ibbenbüren nach Hopsten - IVZ Archiv
1909 - Im Oktober wird die Bahnhofstraße gepflastert und bekommt Bürgersteige und eine Kanalisation.
1909 - Heinrich Wattendorff, Kaufmann in Ibbenbüren, Reichstagsabgeordneter und Mitglied des Preußischen
spacer Abgeordnetenhauses stirbt am 14. Februar im Alter von 63 Jahren

1910

1910 - Baubeginn des Mittellandkanals, Fertigstellung 1915
1911 - Die erste Synagoge an der Münstertraße 7 wird im Jahr 1911 wegen Baufälligkeit abgerissen.
1911 - erhielt die Christuskirche die erste Turmuhr. 1959 wurde die Turmuhr erneuert. 1998 fand dann eine
spacer gründliche Sanierung der Turmuhren statt.
1912 - Mit dem Bau einer Überlandzentrale in Ibbenbüren durch die Nike begann im Tecklenburger-
spacer Land das Zeitalter der Elektrifizierung
1912 - Die neue Synagoge an der Ringstr. 4 (später Schulstraße, heute Synagogenstraße). wird bezogen.
1913 - Bau des ersten Kraftwerks (Nike) oberhalb des Bahnhofes Ibbenbüren. (6 MW im Januar) Schon ab
spacer September mit 12 MW Leistung. IVZ
1914 - Der Stadtkern wird durch die Allgemeine Elektrizitäts Gesellschaft in Münster auf eine Versorgung mit
spacer elektrischer Energie
umgestellt
1914 - Carl Eickhoff
ist Amtmann und Bürgermeister vom 10. Oktober 1914 bis zum 1. November 1921.
1914 -
Die Große Schleuse Bevergern wird in Massivbauweise mit einer Nutzlänge von 163,31 Metern gebaut
1915 - Heinrich Wolff
(Alte Honigfabrik/Dampfmühle) stirbt 80 jährig - 6.1.1915
1915 -
Die Maschinenfabrik Keller, Laggenbeck hat die frühere Schlosserei Welp in Betrieb gesetzt, um auch
spacer Heereslieferungen durchzuführen.- 21. 1. 1915
1915 -
Die Amts- und Stadtwerke speisten zum erstenmal das Ibbenbürener Stromnetz. (31. März)
1915 -
Dachstuhl des Restaurants Waldfrieden brennt ab. Inhaber Claas Lindemann
1915 -
Offizielle Inbetriebnahme des ersten fertiggestellten Abschnitts des Weser-Ems-Kanals (Mittellandkanal)
spacer
Verkehrsaufnahme auf der Strecke Bevergern - Minden
1916 - Einweihung des Zentralfriedhofs
an der Nordstraße. Er wird 1929, 1949 und 1955 erweitert.
1919 -
Ernst Hoffmann baut den Saal am Oberen Markt zum Kino "Schauburg" mit 200 Sitzplätzen um, heute
spacer QUASI SO Theater

1920 - 1940Seite oben

spacer 1920 - Das Finanzamt Ibbenbüren bezieht am 1. September seine ersten Büroräume in der Klosterstraße 19.
1921 -
Wegen Unwirtschaftlichkeit wird der lbbenbürener Erzbergbau stillgelegt.
1922 - Am 21. November wird die Landwirtschaftsschule an der Oststraße feierlich eingeweiht
1922 -
Dr. Rudolf Müller ist Amtmann und Bürgermeister vom 24. Januar 1922 bis zum 6. April 1945.
1923 - Das „Siebengiebelhaus“ an der Marktstraße 2 wird am 27. November durch einen Brand vernichtet
spacer Haus Meese, erbaut 1577 - (Heute Thalia Buchhandlung) IVZ Archiv
1923 - Zu Ostern zieht die Volkbank Ibbenbüren zur Bahnhofstraße 16 .
1924 - Die Ibbenbürener Bergwerke werden an die Preußische Bergwerks- und Hütten AG übertragen.
1924 - Die Gastwirtschaft und Pension Waldfrieden werden an die Schwestern vom Guten Hirten verkauft.
1924 - Der Heimatverein wird von Rudolf Dolle gegründet
1925 - Die Innungskrankenkasse wird gegründet.
1925 - Ibbenbüren bekommt eine neue Badeanstalt hinter dem Gaswerk/Bauhof, sie besteht dort bis 1951
1926 - Einweihung des städtischen Sportplatzes an der Jahnwiese. (Anlage der Jahnwiese 1925)
1926 - In Püsselbüren wird eine Kohlenwäsche mit Separation errichtet und am 24. Juni in Betrieb genommen.
1926 - Die Sommer-Rodelbahn von H. Derhake kann am 13. Mai am Dörenther Berg erstmals befahren werden.
1927 - Die Preussag baut eine Grubenanschlussbahn, die "Zechenbahn", bis zum Bahnhof Esch. Sie wird in
spacer den 1960er Jahren elektrifiziert und besteht noch heute. (2015)
1928
- Das Kalksandsteinwerk in Lehen wird gebaut
1928
- Altersheim an der Wehme, am 9.9.1928 eingeweiht, heute Teil des Bodelschwingh-Krankenhauses
1928
- Am 15 . Oktober richtet das Arbeitsamt Rheine eine Nebenstelle in den Räumen der Amtskasse, Große
spacer Straße 22 ein
1929 - Das Luftschiff "Graf Zeppelin" überquert am Dienstag, 17. September Ibbenbüren. IVZ Archiv
1929
- Die Kohlenaufbereitung und Brikettfabrik am Bahnhof Ibbenbüren wird am 11. August stillgelegt.
1929
- Am 10. Oktober wird das von Bodelschwingh-Krankenhaus mit Altenheim feierlich eingeweiht

1930

1931 - Ibbenbürens Heimatmuseum ist bis 1933 im obersten Stockwerk des Josefstiftes untergebracht. Träger
spacer ist der Heimatverein.
1931 - Das Postamt an der Bahnhofstraße wird um einen zweistöckigen Anbau nach Osten erweitert.
1931 - Feier des hundertjährigen Bestehens der Pfarrkirche in Ibbenbüren. (27. September 1931) IVZ Archiv
1932 - Die ehemalige Kornbrennerei Bergschneider an der Brunnenstraße wird von den Mitgliedern des
spacer Turnvereins Ibbenbüren (TVI) in eine Turnhalle umgebaut.
1933 - Am Neumarkt wird das Feuerwehrhaus gebaut. 1933/34. Abriss 1979.
1933 - Das Heimatmuseum zieht in die obere Etage der Turnhalle an der Brunnenstraße um
1934 - Baubeginn für ein Wasserwerk an der Münsterstraße unterhalb der Sommerrodelbahn.
1935 - Fertigstellung der Drei-Hasensiedlung, Werkssiedlung der Firma Crespel & Deiters an der
spacer Gravenhorster Straße.
1936 - Die IVZ muß die Verlagsrechte an die Vera Verlagsanstalt GmbH, Berlin, verkaufen.
1936 - Bau eines Wasserwerkes für die NIKE mit Wasserleitung für die Stadt.
1937 - Bauunternehmer Gerhard Hohnhorst ist Gemeinde-Bürgermeister.
1938 - Josef Overmeyer übernimmt am 15. Juni das Porzelan- und Haushaltswarengeschäft
spacer des Kaufmanns Anton Nückel.
1938 - Am 3. Juli wurde die neue Badeanstalt Laggenbeck eingeweiht.
1938 - Die Synagoge an der Ringstraße, heute Synagogenstraße, wird in der "Kristallnacht" vom 9. auf den 10.
spacer November niedergebrannt. (Ringstraße 4)
1939 - Am 1. Juli bezieht die Preussag ihr neues Verwaltungsgebäude an der Osnabrücker Straße
1939 - Die Kreisleitung der NSDAP übernimmt das Königliche Bergamt an der (Alten) Münsterstraße bis zum
spacer Ende des Krieges
1939 - Der alte Kino-Saal der Schauburg (Oberen Markt) wird abgebrochen. Im Neubau entstehen 450 Sitzplätze.

1940 - 1950Seite oben

spacer 1940 - In der Nacht vom 27. Juni erfolgt der erste schwere Bombenangriff auf Ibbenbüren.
1942
- Konrad Grebe entwickelt bei der Preussag den Kohlenhobel zur mechanisierten Kohlegewinnung.
1942 - Martin Lause, Metzgermeister und stadtbekanntes Unikum stirbt am 26. 5. 1942 - (Geb. 15. 01. 1866)
1943 - Übernahme der Amtssparkasse Ibbenbüren durch die Sparkasse des Kreises Tecklenburg.am 1. Juli
1943 - Der Ibbenbürener Kaufmann Anton Nückel stirbt am 9. April. Das Geschäft geht durch Kaufvertrag in
spacer den Besitz des Kaufmanns Josef Overmeyer über und wird bis 1946 von Mathilde Overmeyer geführt
1944 - Durch eine Bombe wird das Heimatmuseum an der Brunnenstraße am 6. November zerstört
1945 - Franz Röttger ist Amtsbürgermeister vom 6. April 1945 bis zum 12. September 1945
1945 - Rudolf Dolle stirbt am 12. Mai 1945. (Ibbenbürener Heimatforscher 1863 - 1945)
1945 - Franz Röttger ist Amtsbürgermeister vom 6. April 1945 bis zum 12. September 1945
1945 - Hermann Schotten ist Amtsbürgermeister / Bürgermeister vom 8. Oktober 1945 bis zum 19. Februar 1946.
1945 - Besetzung des Kreises Tecklenburg durch die Alliierten vom 30. März bis 7. April. Englische Pioniere
spacer ersetzen am 1. April die gesprengte Birgter Brücke und machen so den Weg nach Ibbenbüren frei
1945 - Ab dem 24. Mai fahren wieder Personenzüge auf der Strecke der TWE
1945 - Nach der Direktive Nr. 30 des Alliierten Kontrollrates vom 13. Mai 1946 bekommen die Straßen wieder ihre
spacer ursprünglichen Namen zurück. (In der NS-Zeit wurden die Straßen umbenannt)
1946 - Heinrich Budke (CDU) ist Amtsbürgermeister vom 19. Februar bis zum 3. Oktober 1946.
1946 - Andreas Horstmann (Zentrum) ist Amtsbürgermeister vom 4. Oktober 1946 bis zum 7. November 1948.
1946 - Andreas Horstmann (Zentrum) ist vom 8. November 1948 bis 8. November 1951 Gemeindebürgermeister
1947 - Seit 1947 hat Ibbenbüren drei Bürgermeister. Eine vom Volke gewählte Amtsvertretung, eine Stadtvertretung spacer und eine Landgemeindevertretung.
1948 - Franz Remke (CDU) ist Stadtbürgermeister vom 8. November 1948 bis zum 8. November 1952.
1948 - Josef Verlemann (CDU) ist Amtsbürgermeister vom November 1948 bis zum Januar 1951.
1949 - Josef Overmeyer eröffnet am 15. September wieder sein Geschäft, nachdem er aus der Kriegsgefangenschaft
spacer zurückgekehrt ist. - IVZ Archiv


spacer
Der VW Käfer wird ein Symbol für das Wirtschaftswunder  Foto: Apollo Kino, Groner Allee; Klaus Dreverhoff, Ibbenbüren
spacer
 
Der VW Käfer wird ein Symbol für das Wirtschaftswunder spacer Foto: Apollo Kino, Groner Allee; Klaus Dreverhoff, Ibbenbüren
 

1950 - 1960Seite oben

spacer1950 - Neugründung der Schlauchweberei Parsch, sie bestand bereits 1765 in Graupen im Erzgebirge
1950 -
Die Stadtverwaltung zieht von der Breiten Straße in das Rathaus, dem ehemaligem Königlichen Bergamt
spacer an der Münsterstraße, heute Alte Münsterstraße
1950 - 843 Fernsprechanschlüsse gibt es am 1. April in Ibbenbüren
1950 - In Püsselbüren-Esch wird die neue Herz-Jesu-Kirche geweiht.
1950 - Erstmals rollt wieder ein Karnevalszug durch Ibbenbürens Straßen.
1950 - Die Kath. Pfarrkirche St. Ludwig (Groner Allee) wird von 1950 - 1952 aus Ibbenbürener Sandstein gebaut
1951 - Zwischen Wilhelmstraße und Goethestraße entsteht für die Kaufmännischen Schulen ein erster Flachbau
1951 - Josef Verlemann (CDU) ist vom 8. November 1951 bis 21. November 1952 Gemeindebürgermeister
1951 - Am 18.November wird der Grundstein zum Erweiterungsbau des Altenheimes gelegt. später von
spacer Bodelschwingh Krankenhaus
1951 - Johannes Look (Zentrum) ist Amtsbürgermeister vom Januar 1951 bis zum 8. November 1954.
1952 - Die Barbarakirche auf dem Dickenberg wird eingeweiht.
1952 - An der Werthmühle entsteht eine "moderne" Badeanstalt. Eröffnet am 21. Juni 1953
1952 - August Wiesmann ist Stadtbürgermeister vom 8. November 1952 bis 4. April 1961.
1952 - Heinrich Merge (Zentrum/CDU) ist von 1952 bis 1974 Gemeindebürgermeister:
1952 - Der Saal des Hotels Adler (Oberer Markt) wird zum Glückauf-Kino.
1952 - Auf dem Schafberg wird der Grundstein für die Michael-Kirche gelegt.
1952 - Richtfest der St.-Ludwig-Kirche an der Groner Allee am 23. Februar mit Pfarrer Heufers
spacer nach zweijähriger Bauzeit.
1952 - Das Apollo-Kino an der Bachstraße 15a wird am 12. Dezember eröffnet.
1953 - wurde die Teutoburger Land - Halle erbaut, neben der Werthmühle.
1953 - Vom 29. September 1953 bis zum 28. Juli 1967 war Antonius Wessels Gemeindepfarrer in St. Ludwig.
1954 - Einweihung des neuen Mauritius-Kindergartens im Frühjahr.
1954 - Am 19. November ist das Richtfest des Goethe-Gymnasiums.
1954 - Einweihung der St.-Michael-Kirche in Bockraden.nach zweijähriger Bauzeit
1954 - Im Park der Villa Többen an der Wilhelmstraße wird die Berufsschule gebaut
1954 - August Wiesmann (SPD) ist Amtsbürgermeister vom 8. November 1954 bis November 1956.
1955 - Café Hoffschulte am Oberen Markt. wird am 1. April eröffnet - Archiv IVZ
1955 - Der Neubau der Kreissparkasse an der Oststraße wird der Öffentlichkeit am 25 April übergeben
1955 - Ausbau der Weststraße von der Großen Str. bis zur Schulstr. 1964 wurde sie nach Süden verlängert.
1956 - 75-jähriges Jubiläum der Volksbank in Ibbenbüren.
1956 - Die Gaststätte Scholmeyer „Schlägel & Eisen“ an der Bahnhofstraße, wird abgerissen und durch einen
spacer Neubau ersetzt
1956 - Johannes Look (Zentrum) ist Amtsbürgermeister vom November 1956 bis Mai 1958.
1957 - Das Haus Engbrink (Schauburg) am Oberen Markt wird vollständig umgebaut. Archiv IVZ
1958 - Der Märchenwald an der Sommerrodelbahn wird eröffnet. (Münsterstraße 25)
1958 - Für die Kreisberufsschule wird das „erste Hochhaus in Ibbenbüren“ mit sechs Geschossen an der
spacer Goethestraße gebaut
1958 - Das Nike-Kraftwerk wird abgebrochen. Die Stromversorgung der Stadt erfolgt nun vom Zechenstandort
spacer durch Block A
1958 - Heinrich Eickelmann (CDU) ist Amtsbürgermeister vom Mai 1958 bis zum November 1964.
1959 - Auf dem Oberen Markt beginnen die Abrissarbeiten an der Tankstelle von Franz Hoffschulte.
1959 - Das neue Textilhaus Bitter öffnet am 8. Juli 1959 in der Großen Straße 22 seine Pforten.

1960 - 1970Seite oben

spacer1960 - Der TVI feiert seine 100-jährige Existenz
1961 - Die Kläranlage in Schierloh geht im Februar in Betrieb; damit beginnt die zentrale
spacer Stadtentwässerung und Abwasserklärung.
1961 - Franz Falke (CDU) ist Stadtbürgermeister vom 4. April 1961 bis zum 5. Oktober 1964
1961 - entstand mit einem Neubau das von Bodelschwingh Krankenhaus. (Modernes Vollkrankenhaus)
1961 - An der Weststraße wird ein dreigeschossiger Hochbau für das Pflegepersonal des Sankt-Elisabeth-
spacer Krankenhauses gebaut.
1961 - Im Dezember wird die Rote Schule an der Roggenkampstraße abgerissen.
1962 - Die Volksbank eröffnet eine Zweigstelle auf dem Schafberg.
1962 - Die Kleider- und Wäschefabrik Sweering & Bispinck an der Bachstraße wird stillgelegt.und zunächst
spacer von der Bundeswehr weiter genutzt. Der Abriss des Bundeswehr-Depots war 1977:
1963 - Der 100 Meter hohe Kamin des Nike-Kraftwerks wurde am 19. Dezember 11.50 Uhr gesprengt - IVZ Archiv
1963 - Der Hochhaus-Neubau des Elisabeth-Krankenhauses wird am 20 Februar seiner Bestimmung übergeben.
1963 - Elektrifizierung der Zechenbahn abgeschlossen. Am 20. Mai erste Probefahrt der neuen Elektrolok.
1963 - Abnahmeprotokoll der modernsten Kohlenwäsche Europas (Wäsche Ostfeld) unterzeichnet.
1964 - Auf der neu gebauten Weststraße rollen die ersten Autos.
1964 - Abbruch der Villa Többen, erbaut durch Johann Bernhard Többen, an der Wilhelmstraße 6:
1964 - Bau der Kaufmännischen Schulen Tecklenburger Land an der Wilhelmstraße 4 - 6
1964 - Das Mahnmal "Gedenken - Dank - Mahnung" wird an der Synagogenstraße (Schulstraße) errichtet.
1964 - Heinrich Eickelmann (CDU) ist Stadtbürgermeister vom 5. Oktober bis zum 31. Dezember 1974.
1964 - Die TWE erhält am 31. Mai im Bahnhof Ibbenbüren ein eigenes Gleis am DB Bahnsteig.
1964 - Erich Wiemann (CDU) ist Amtsbürgermeister vom 6. November 1964 bis zum 31. Dezember 1974.
1965 - Am 6. Februar wird der Kunst- und Museumsverein gegründet
1965 - Das Holsterkampbad; Ibbenbürens erstes Hallenbad, wird am 20. Dezember offiziell eröffnet.
1966 - Die Haselroth-Siedlung wird auf dem Dickenberg gebaut, bis 1967
1966 - Aufnahme des Schulbetriebs des Kepler-Gymnasiums am 1. April 1966
1966 - Die Evangelische Schule an der Blauen Ecke wird im November abgerissen
1966 - Der Kindergarten Sankt Ludwig wird nach den Osterferien eröffnet. Archiv IVZ
1966 - Die Glashütte Köster, später Borgmann an der Glücksburger Straße wird stillgelegt: Der Abriss der
spacer Glashütte war 1978, ein Gebäudeteil blieb erhalten.
1966 - 350 Jahre Bürgerschützen-Gesellschaft zu Ibbenbüren von 1616 e. V.
1967 - Die Rektoratsschule an der Roggenkampstraße 10 wird abgerissen.
1967 - Vom 25. September 1967 bis zum 3. Juni 1990 war Bernhard Honsel Pfarrer in St. Ludwig.
1968 - Die B 219 zwischen Ibbenbüren und Dörenthe wird großzügig ausgebaut. Archiv IVZ
1968 - Die Breite Straße in Ibbenbüren wird ausgebaut. Archiv IVZ
1968 - Der kaufmännischer Trakt der Kreisberufsschule an der Goethestraße, wird übergeben.
1968 - Der Personenverkehr der TWE wird am 25. Mai auf der Strecke Ibbenbüren–Versmold eingestellt.
1968 - Die ehem. Baumwoll-Weberei J. B. Többen am Bahnhof, wird im Juli 1968 abgebrochen.
1968 - Beginn der Städtepartnerschaft zwischen Ibbenbüren und der niederländischen Stadt Hellendoorn.
1968 - Im Rahmen der Kirchensanierung (Christuskirche) 1968 wurde auch der Kirchplatz neu gestaltet. 1985 bis
spacer 1988 erhielt er sein heutiges Gesicht.
1969 - Der städtische Schlachthof bei der Werthmühle geht in Privatbenutzung über.
1969 - Das Kriegerehrenmal auf dem Kirchplatz der Christuskirche wird restauriert

1970 - 1980Seite oben

spacer
1970 - Ab dem 24. Januar erfolgte eine grundlegende Renovierung der St. Ludwig Kirche.
1970
- Abriss der ehemaligen Textilfabrik im Bereich des heutigen Busbahnhofs.
1971 - Der Treufinanz-Wohnblock wird gebaut. Ecke Brunnenstraße/Kurze Straße. Von 1971-1973.
1971 - Die Stadt Ibbenbüren veräußert die Stadtwerke an das RWE. IVZ Archiv
1971 - Im März wird das Ibbenbürener Rathaus, das ehemalige königliche Bergamt, abgerissen.(Münsterstr.16) - IVZ
1971 - Bau des Busbahnhofes am Bahnhof. Von 1971 bis 1973
1971 - Die Hauptstelle der Volksbank Tecklenburger Land eG. ist jetzt an der Alten Münsterstraße 17.
1972 - Die "Gelbe Schule" an der Roggenkampstraße wird am 11. Februar abgerissen.
1972 - Das staatliche Johannes-Kepler Gymnasium wird am 26. Februar an der Wilhelmstraße 210 eröffnet.
1972 - Umgestaltung des alten Friedhofs an der Schulstraße nach endgültiger Schließung, jetzt Nutzung als
spacer Gedenk- und Erholungsfläche. Allgemeine Beisetzungen von 1837 bis 1919: Nach 1919 waren noch einige
spacer Nachbestattungen auf dem Friedhof:
1972 - Am 3. Oktober wird am Unteren Markt das erweiterte Kaufhaus Overmeyer eingeweiht
1972 - Der alte Heldermannhof/Uphof zwischen Bahnhof- und Breiter Straße (letzter Besitzer Florenz
spacer Heldermann) wird 1972 abgerissen. Beginn der Abbrucharbeiten am 2. Mai.
1972 - Neubau des Stadtverwaltungsgebäudes/Rathaus 1972/73. Alte Münsterstraße 16.
1973 - Das "Fußgängerparadies Große Straße" wird am 4. August feierlich eingeweiht.
1973 - Die Roncalli-Realschule (Ehem. Josef-Stift) wird am 1. November an der Roncallistraße 9 bezogen
1974 - Bau des Ibbenbürener Aasees. Erster Spatenstich am 12. September . Am 31. Juli 1975 fertig gestellt.
1974 - Die Bundesbahnstrecke Rheine - Ibbenbüren - Osnabrück ist ab dem 26. September elektrifiziert: Archiv IVZ
1974 - Übergabe des Finanzamtneubaues am 10. Juni am Uphof 10
1974 - Das neue Rathaus an der Alten Münsterstraße 16 wird vom 1. bis zum 6. Oktober nach zweijähriger
spacer Bauzeit eingeweiht.
1974 - Hellendoorn-Woche vom 1. - 6.10.1974
1974 - Die alte Trafo-Station an der Ecke Münsterstraße / Bachstraße wird im September abgerissen. - IVZ
1975 - Umbenennung der Sparkasse des Kreises Tecklenburg in Kreissparkasse Ibbenbüren, am 1. Januar.
1975 - An der Kanalstraße wird ein neues "Sieben-Giebel-Haus" errichtet.
1975 - Das Laggenbecker Wahrzeichen, die Sandsteinbogen Brücke, wird abgebrochen. (L 796)
1975 - Der Landkreis Tecklenburg wird am 1. Januar aufgelöst und in den Kreis Steinfurt eingegliedert, damit
spacer fallen auch die KFZ-Kennzeichen „TE“ weg.
1975 - Der Stadtrat wählt Albert Remke (CDU) zum neuen Bürgermeister. 1. Mai 1975 bis 15. Oktober 1984.
1975 - Schlammwelle überspülte den Tecklenburger Damm bis zur B 219. Archiv IVZ vom 18.07.1975
1975 - Eröffnung des Bürgerhauses an der Goethestraße 1, nach nur einjähriger Planungs- und Bauzeit.
1975 - Der Ibbenbürener Aasee wird am 31. Juli fertig gestellt.
1976 - Hans Jacobi wird am 5. Juli zum neuen Stadtdirektor von Ibbenbüren gewählt.
1976 - Die Schule am Aasee kann bezogen werden.(Nachfolgeschule der Ludwig-Hauptschule)
1976 - Das Autobahnteilstück A 30, Ibbenbüren bis Lotte, wird am 19. Juli durch den Bundesminister für
spacer Verkehr Kurt Gscheidle freigegeben.
1976 - Der Hauptfriedhof am Dörnebrink wird im November eröffnet
1977 - Bau des Sportzentrums Ost (Am Sportzentrum)
1977 - Umbenennung der Kreissparkasse Ibbenbüren in "Sparkasse Ibbenbüren" am 1.Juli.
1977 - Der neue Marktbrunnen auf dem Oberen Markt wird am 26. Mai eingeweiht. IVZ Archiv
1977 - Am 11. Juni beginnen die Abbrucharbeiten an der früheren Weberei Sweering. (Bachstraße)
1978 - Gründung und Bau der Kleingartenanlage "An der Umfluth".
1978 - Das Autobahnteilstück A 30, Ibbenbüren bis Hörstel wird freigegeben.
1978 - Bau der Brücke Nordstraße / An der Reichsbahn (K 19). 1978/79
1978 - Die Glashütte Köster, später Borgmann an der Glücksburger Straße wird teilweise abgerissen
1979 - Das Postamt Ibbenbüren wird vorübergehend in einer Baracke an der Bachstraße/Merschweg untergebracht.
1979 - Die Stadt lädt im Januar zum "Ersten Ibbenbürener Eisfest" auf dem Aasee.
1979 - Der Turm des alte Feuerwehrhauses am Neumarkt wird am 28. April gesprengt. IVZ Archiv
1979 - Stilllegung des Westfeldes und vorzeitige Pensionierung von etwa 600 Preussag-Mitarbeitern.


spacer
Foto (Bau des neuen Busbahnhofes. 1971/73 - Post und Bahnhof stehen noch.) M. Franke 1972
spacer
 
Bau des neuen Bahnhofs/ Busbahnhofes. 1971/73 - Post und Alter Bahnhof stehen noch - Foto M. Franke
 

1980 - 1990Seite oben

spacer 1980 - Eröffnung des Freizeithofes Bögel-Windmeyer im August 1980.
1980 - Der neue Bahnhof öffnet am 18. Mai seine Schalter: (Wilhelmstraße. 11)
1980 - Erster "Spatenstich" für den Bau einer Tiefgarage unter dem Neumarkt am 4. Juni
1980 - Das am 1. April 1887 in Betrieb genommene Postamt an der Bahnhofstraße wird abgebrochen.
1980 - Im Mai wird das frühere Haus Siering an der Bahnhofstraße 11 abgerissen.
1980 - Im Juli wird mit der Errichtung eines steinkohlegefeuerten Blocks (770 MW) begonnen, heutiges
spacer Kraftwerk der RWE.
1980 - Im Juli/August wurden die alten Deitert Firmengebäude an der Bachstraße abgerissen. (IVZ Archiv)
1980 - Die alte Kohlenwäsche der Preußag am Püsselbürener Damm wird abgerissen..(IVZ Archiv)
1980 - Die großen Gebäude des Nike-Kraftwerks werden abgebrochen. (IVZ Archiv)
1981 - Im Juli 1981 wird mit der Errichtung eines steinkohlegefeuerten Blocks (770 MW) begonnen. (Kraftwerk)
1981 - Das ehemalige Haus Meyer - Maug an der Alten Münsterstraße wird im August abgerissen
1981 - Das bisher schwerste Grubenunglück in der Geschichte des Ibbenbürener Bergbaus fordert am
spacer 26. August acht Tote nach einem Gas-Kohle-Ausbruch in 1.300 Meter Tiefe.
1982 - Am Neumarkt wird das Haus Bitter erweitert. Es wird eine Filiale der Sparkasse eingerichtet
1982 - Baubeginn am 23. August für den Neubau der Sparkasse an der Bachstraße / Weberstraße.
1982 - Die Tiefgarage unter dem Neumarkt wird am 26. August in Betrieb genommen.
1982 - Mit einem dreitägigen Programm wird das neue Wellenbad im März an der Umfluth eröffnet.
1982 - Im April beginnt der Abriss des St. Josefstiftes an der Ecke Synagogenstraße / Kanalstraße.
1983 - Umbau und Sanierung der Hauptgebäudes des Alten Posthofs (Poststr. 5)
1983 - Grundsteinlegung am 25. Mai für den Neubau der Hauptstelle der Sparkasse Ibbenbüren.
1983 - Die neue Post am Bahnhof wird am 11. April eröffnet. Post Ibbenbüren 1 - Wilhelmstr. 5
1983 - Das Haus Schedding an der Bahnhofstraße muss dem Volksbank-Neubau (Bahnhofstraße 13) weichen.
1983 - Stadtfest Ibbenbüren vom 1. - 3. Juli
1983 - Am 9. Juni wird die ehemalige Metzgerei Martin Lause für Löbbers‘ Erweiterungsbau an der
spacer Neumarktstraße abgerissen.
1983 - Abriss des früheren Hauses Glosemeyer, jetzt Driemeier, an der Bahnhofstraße. (7. Juli)
1983 - Am 4. August wird der schienengleiche Bahnübergang „Glück-Auf-Schranke“ (Bahnhofstr./Osnabrücker Str.)
spacer für immer geschlossen.
spacer Die Bauarbeiten für die Unterführung beginnen am 2. September:
1983 - Im Oktober wird der Stollenbach in Höhe der Werkstatt Göcke unter der B 219 in ein neues
spacer
Stollenbach-Bett gepresst.
1983 - Bauarbeiten der B 219 Unterführung westlich des Ibbenbürener Bahnhofs. Fertigstellung Sommer 1986.
spacer Drei Brücken entstehen. Fußgängerbrücke, Eisenbahnbrücke und Straßenbrücke. (Laggenbecker Str.)
1983 - Das Preußen-Denkmal wird am 8. November von der Münsterstraße auf den Neumarkt versetzt.
1983 - Die alte Gaststätte Herbring an der Großen Straße wird am 3. Dezember abgerissen.
1984 - Das Automuseum Roessler an der Sommerrodelbahn wird eröffnet.(1997 Umzug nach Melle)
1984 - Eröffnung der neu gestalteten Fußgängerzone, Neumarkt, Tiefgarage
1984 - Heinrich Unland (SPD) ist Bürgermeister vom 15. Oktober 1984 bis zum 30. September 1992.
1984 - Der Neu- und Erweiterungsbau des St. Elisabeth Hospitals wird am 8. Dezember eingeweiht
1985 - Am 19. Juni erfolgt die Inbetriebnahme des 752 MW Steinkohlekraftwerks und Stilllegung des 92 MW
spacer Ballastkohlenkraftwerkes:
1985 - Die neuen Fußgängerzonen Markt- und Bahnhofstraße werden am 1. Juni feierlich der Öffentlichkeit
spacer übergeben (IVZ Archiv)
1985 - Das Kaufhaus Overmeyer („Kladden-Nückel“) am Unteren Markt wird 100 Jahre.
1985 - Der TVI (Turnverein Ibbenbüren) wird 125 Jahre alt.
1985 - Neupflanzung der Kaisereiche am 1. Juni vor Scholmeyer. (IVZ Archiv)
1985 - Einweihung der Fußgängerzone, Unterer Markt und Alter Posthof am 25. Oktober 1985. IVZ Archiv
1985 - Abriss von Schwaben-Bayer im Winter 86/87
1986 - Die Bahnunterführung der B 219 wird am 17. Juli für den Straßenverkehr freigegeben.
1986 - Das Postamt am Bahnhof (Wilhelmstraße 5) wird um eine Etage aufgestockt.
1986 - Das Nebengebäude des Alten Posthofes, später Café, wird umgebaut und saniert
1986 - Die Osttangende Dörnebrink ist am 1. November fertig gestellt.
1987 - Volle Inbetriebnahme des 770-MW- Kohlekraftwerkes Block B und Stilllegung des 150 MW
spacer Kraftwerkblockes A.
1987 - Die Alte Sparkasse an der Oststraße ist jetzt Ibbenbürens Kulturhaus. Stadtbücherei und andere
spacer Kultureinrichtungen ziehen ein
1987 - Stilllegung des 150-MW-Kraftwerksblockes A.
1987 - Am 18. Februar wird das Haus Herold als Baudenkmal in die Denkmalliste eingetragen.
1988 - Am 5. März wird die Kreissporthalle an der Nikestraße 4 eingeweiht.
1988 - Museum in der Maschinenhalle des alten 92-MW-Kraftwerks der Preussag. 17. März 1988
1988 - Bürgermeister Heinrich Unland unterzeichnet die Urkunde zur Städtepartnerschaft mit Prievidza in der
spacer Slowakei
1988 - Die Kirmes findet zum ersten Mal auch auf dem Platz am Rathaus und auf der Weberstraße statt
1988 - Hinter dem Rathaus wird das erste Ibbenbürener Parkhaus errichtet. (IVZ Archiv)
1989 - Renovierung der alten Bäckerei Meyer an der Roggenkampstraße. (IVZ Archiv)
1989 - Der neue Flügel am v. Bodelschwingh-Krankenhaus wird am 22.07 eingeweiht (IVZ Archiv)
1989 - Die Kaufhaus Magnus GmbH übernimmt im Oktober das Kaufhaus Overmeyer.
1989 - Die Kriminalpolizei bezieht am 15. August ihr neues Domizil im Haus Taschner an der Alten
spacer Münsterstraße 15

1990 - 2000Seite oben

spacer 1990 - 25 Jahre Kunst- und Museumsverein Ibbenbüren
1990
- Richtfest der AWO am 20.09 an der Weberstraße.
1990
- Roßlau (Bundesland Sachsen-Anhalt) wird Partnerstadt von Ibbenbüren. Seit 2007 Dessau-Roßlau
1991 - Alter Eßkastanienbaum bei Schwaben Bayer, (1986/87 Abriss), nach Pflegebehandlung gerettet.
1992 - Ewald Bolsmann (SPD) ist Bürgermeister in Ibbenbüren von 1992 bis 1999
1994 - Das "Bergbaumuseum Ibbenbüren" wird am 12. September eröffnet.
1994 - Im Gewerbegebiet Süd öffnet die Discothek "A 30" erstmals am 20. Oktober ihre Pforten. IVZ Archiv
1994 - Am 12. September wird das neue Verlagshaus von IVZ/IVD/IVR an der Wilhelmstr. 240 offiziell übergeben. 1994 - 250 Jahre Kirmes in Ibbenbüren
1996 - Eröffnung der 850-Jahr-Feier (1146 - 1996) im Bürgerhaus am 15. März
1996 - Bau des Heimathauses auf dem Freizeithof Bögel-Windmeyer.
1996 - Der Aasee wird 20 Jahre. Großes Seefest zum Aasee-Geburtstag im August
1997 - Das Automuseum Roessler an der Sommerrodelbahn wird wird geschlossen und nach Melle verlegt.
1997 - Das traditionsreiche Ibbenbürener Hotel Leischulte (Rheiner Str. 10) schließt im Mai seine Pforten.
1997 - Ab dem 1. Januar schließen sich die beiden Krankenhäuser „von Bodelschwingh“ und „St. Elisabeth“ zur
spacer „Gemeinnützigen ökumenischen Krankenhausgesellschaft Ibbenbüren mbH“ zusammen
1998 - Die IVZ geht am Donnerstag, 26. März, mit ihrer IVZ Online Augabe und TEO.de ins Internet.
1998 - Baubeginn der Siedlung " Alstedder Loh" (30.09.1998)
1998 - Neubau des Altenwohnheims Caritas an der Synagogenstraße
1998 - 100 jähriges Bestehen der IVZ. 14. Dezember 1998
1998 - fand eine gründliche Sanierung der Turmuhren der Christuskirche statt.
1999 - Übernahme des Ibbenbürener Bergwerks von der DSK (Deutsche Steinkohle AG).
1999 - Der Verein Stadtmarketing Ibbenbüren e.V. wird gegründet.
1999 - Die IVD (Ibbenbürener Vereinsdruckerei) feiert ihren 100. Geburtstag. am 21. März
1999 - entsteht in Laggenbeck der Förderverein Freibad Laggenbeck e.V.
1999 - Das Postamt am Bahnhof (Wilhelmstraße 5) wird geschlossen. (kein allgemeines Postamt mehr)
1999 - Otto Lohmann (parteilos) ist von 1999 bis Oktober 2004 Bürgermeister in Ibbenbüren.
1999 - Die Deutsche Post eröffnet eine Post-Service-Station im Kaufhaus Magnus. (Unterer Markt 6)


spacer
Ibbenbüren - Heldermannstraße/Bahnhofstraße - 21.07.1985 - Foto M. Franke
spacer
 
Ibbenbüren - Heldermannstraße/Bahnhofstraße - 21.07.1985 - Foto M. Franke
 

2000 - 2010 Seite oben

spacer2000 - Der Knappenverein Tecklenburger Land.wird am 28. Juni gegründet
2001
- Das Wichernhaus in der Klosterstraße 15 wird im Februar abgerissen.
2001 - Die Redaktion der IVZ bezieht das "Pressehaus" in der Bahnhofstraße 15.
2001 - Baubeginn der Siedlung "Wittenbrink / Fordweg Ost" (21. Juli)
2001 - Gourdon ist seit dem 2. Oktober Partnerstadt Ibbenbürens in Frankreich.
2002 - Am 1. Januar fusionieren die Sparkasse Ibbenbüren und Sparkasse Steinfurt zur „Kreissparkasse Steinfurt“
2002 - Ibbenbürens Güterbahnhof wird am 2. Januar stillgelegt.
2003 - Bau des AWO Seniorenzentrums Ibbenbüren, Klosterstraße 15/17
2003 - Die Deutsche Post eröffnet am Oberen Markt 8. (Post-Shop Offers) eine Postfiliale. (im Einzelhandel)
2003 - Das Kaufhaus Magnus (Kladden-Nückel/Overmeyer) wird am 30. Juni geschlossen. (Unterer Markt 6)
2004 - Endausbau der Süd-Ost-Tangente, Ostring
2004 - Im Oktober wird Heinz Steingröver (SPD) zum Bürgermeister von Ibbenbüren gewählt.
2004 - In Dörenthe wird die neue Kanalbrücke der Münsterstraße (B 219) am 3. Juli eingeschwommen
2004 - Am 28.11 ist die offizielle Eröffnung der Eisbahn auf dem Neumarkt mit Bürgermeister Heinz Steingröver
2005 - Verkehrsfreigabe des Autobahnzubringers in Schierloh am 7. September um 16.30 Uhr.
2006 - Am 16. Januar entgleist eine E-Lok der Zechenbahn und fährt in den Vorgarten eines Hauses: IVZ
2006 - Die Bitter-Immobilie an der Großen Straße 22 (zuletzt Textil-Geschäft Dieler) wird abgerissen.
2007 - Eröffnung der "Alten Honigfabrik" an der Klosterstraße 21.
2007 - Die Straßenmeisterei am Bronswicks Esch/Gravenhorster Str. wird im März in Betrieb genommen
2007 - Der Förderverein Stadtmuseum Ibbenbüren e.V. an der Breiten Straße 9 wird am 27. August gegründet.
2007 - Am 19. April wird nach 6 Monaten Bauzeit ein Geschäftshaus eröffnet.(H&M, vormals Bitter / Dieler)
2007 - Jastrzębie Zdrój in Polen, wird am 14. Dezember Partnerstadt Ibbenbürens.
2008 - Das alte Wohnhaus des Kupferschmieds und Klempners Vogelsang an der Synagogenstr. 5,
spacer wird abgerissen
2008 - Die Bauarbeiten an der Westumgehung (K24n) von Laggenbeck beginnen im Juli.
2008 - 150 Jahre Fa. Crespel & Deiters (1858 - 2008)..
2008 - Am 16. Januar beginnen die Abrissarbeiten der Häuser Große Straße Nr. 10 + 12.
2008 - Das Stadtmuseum an der Breiten Straße 9 öffnet nun regelmäßig sonntags von 15 bis 18 Uhr.
2009 - Die neue Feuer- und Rettungswache am Niedersachsenring wird am 17. April, nach zweijähriger Bauzeit
spacer feierlich eingeweiht.
2009 - Kommunalwahl in Ibbenbüren (30.08.2009). Heinz Steingröver (SPD) bleibt Bürgermeister bis 2015.
2009 - Im November wird das Haus Wesselmann an der Kanalstraße 10 abgerissen



2010 - 2020 Seite oben

spacer 2010 - Der Turnverein Ibbenbüren feiert sein 150-jähriges Bestehen.
2010 - 10 Jahre Knappenverein Tecklenburger Land. (Gründung 28. Juni 2000)
2010 - Die Abbrucharbeiten des Kaufhauses Magnus beginnen am 22. August.
2010 - 20 Jahre Städtepartnerschaft Dessau-Roßlau (Roßlau) und Ibbenbüren.
2010 - Der Hubschrauber-Landeplatz auf dem St. Elisabeth-Hospital wurde am 27.10.2000 eingeweiht. IVZ
2010 - Ehemaligen-Treffen der Schüler des Goethe-Gymnasiums. (60-jähriges Jubiläum)
2011 - Am 17. Januar wird das Kriegerdenkmal auf dem Christuskirchplatz in Ibbenbüren abgebaut
spacer und eingelagert.
2011 - Die neue Postfiliale im Haus Driemeier - Bahnhofstr. 24 - 26 wird am 1. März eröffnet
2011 - 10 Jahre Städtepartnerschaft Ibbenbüren - Gourdon. Festwoche vom 30. Juni bis 06. Juli.
2011 - 50 Jahre Anne-Frank Realschule, Schulstaße 31 - Geburtstagsfeier war am 17. September
2011 - Eröffnung der Kreisstraße K24n (zwischen der Ledder Str. und der Alstedder Str.) am 25. Oktober nach
spacer drei Jahren Bauzeit:
2011 - Im Oktober beginnt der Abriss des Gebäudes Breite Straße 20 (früher Aldi, einst Kaufhaus
spacer Schönhoff/Küster)
2012 - Karl-Heinz Rolf wird als neuer Leiter der Feuerwehr am 27. Januar ins Amt eingeführt.
2012 -
Der Heimatverein hat das Backhaus am Sportzentrum von April 2011 bis Februar 2012 renoviert.
2012 -
Das Haus Poststraße Nr. 8 wird im April abgerissen. Neubau bis Februar 2013 geplant.
2012
- Der Obere Markt wird umgestaltet. Am 16.04.2012 beginnen die Bauarbeiten.
2012 - Am 30. April beginnen die umfangreichen Renovierungsarbeiten in der Christuskirche.
2012 -
Das Haus Poststraße 8 (Tagespflege und Diakoniestation) wird im April abgerissen
2012 -
Am 4. Juni wird die Firma A. Mohrmann 280 Jahre alt. Stammhaus an der Großen Straße 35
2012 - Eröffnung des neu gestalteten Oberen Marktes am Freitag, 17. August - OSZ
2012 - Clemens August Brüggen legte vor 130 Jahren (1882) den Grundstein zum Unternehmen C.A. Brüggen.
2012 - Die Nordstadt-Arkaden werden am 8. November offiziell eröffnet. Archiv IVZ
2012 - Am 10. November wird der ehemalige Clemensplatz in Klemens-Niermann-Platz umbenannt - IVZ
2013 - Vor 100 Jahren (1. Januar 1913) ging das Nike-Kraftwerk in Ibbenbüren ans Netz. IVZ
2013 - Nach Renovierung und Umbauphase wird die Christuskirche nach einem Jahr, am 19. Mai wieder eröffnet.
2013 - Der langjährige Pfarrer Bernhard Honsel von der Gemeinde St. Ludwig stirbt am 16. Juli.
2013 - 50 Jahre Kaufmännische Schulen Tecklenburger Land. Feier am 28.09.2013. Gründung am 1. April 1963.
2013 - Die Umgestaltung des Oberen Marktes und der Großen Straße bis zu den Nordstadt-Arkaden ist beendet
2013 - Elektronik Bleker an der Bahnhofstr. 22, schließt nach 31 Jahren. (1982 - 2013) IVZ Aktuell
2014 - Vor 15 Jahren (18. März 1999) wurde der Stadtmarketing-Verein gegründet - IVZ
2014 - Franz Hoffschulte stirbt am 21. Juni im Alter von 90 Jahren. - IVZ vom 14. Juli 2014
2014 - Kreis Steinfurt saniert Laggenbecker Straße (K 19). Alstedder Grenze bis Kreisel bei Löbke (K 24 n). IVZ
2014 - Das Sandsteingebäude, Klosterstraße 13, früher Trebing, wird im August abgerissen. IVZ Aktuell
2014 - Das Gebäude der ehemaligen Bäckerei Zumkley ist am 12. August abgerissen worden. IVZ Aktuell
2014 - Das Modenhaus Löbbers am Oberen Markt wird durch einen Neubau ersetzt, Eröffnung am 28. August
2014 - Aufgestockt und erweitert werden soll das ehem. Gebäude von Elektronik Bleker, Bahnhofstr. 22 - IVZ
2014 - Nach vier Generationen und fast 110 Jahren schließt die Bäckerei Bendiek zum Jahresende. IVZ Aktuell
2015 - Schweres Zugunglück am 16. Mai. Bahnübergang an der Velper Straße (Fuchsweg) IVZ Aktuell
2015 - 50-jähriges Bestehen des Kunstvereins Ibbenbüren. 1965-2015 - IVZ
2015 - Bürgermeisterwahl am 13. September. Dr. Marc Schrameyer heißt der neue Bürgermeister in Ibbenbüren.
2015 - Das alte Sandsteinhaus Müller-Nedebock am Unteren Markt wird im Oktober abgebrochen. IVZ Aktuell
2015 - Dr. Marc Schrameyer hat am 21.10 seine Amtszeit als Bürgermeister der Stadt Ibbenbüren begonnen. IVZ
2015 - Im November wude der Nachbau einer Stadtpumpe am Anfang der Breiten Straße aufgestellt.
2015 - Stadtmarketing-Ehrenpreis geht an den Förderverein Stadtmuseum Ibbenbüren. IVZ Fotostrecke
2015 - Ibbenbürens ehem. Bürgermeister Heinz Steingröver ist am 30.11.2015 im Alter von 73 Jahren verstorben.
2016 - Die Volksbank Ibbenbüren schließt ihre Filiale an der Bahnhofstraße 16. (von 1923 - 2016)
2016 - Hans Röhrs, Gründer des Bergbau-Museums, überträgt die Leitung an Christian Israël. IVZ Aktuell
2016 - Die Sommerrodelbahn in Ibbenbüren feiert 90. Geburtstag. 1926/2016 - IVZ Aktuell
2016 - Bergschneider übernimmt ein Teilstück der Zechenbahn - Bahnhof Esch bis zum Hafen Uffeln - IVZ Aktuell
2016 - Die IVZ/IVD kauft das Magnusgelände und wird dies auch bebauen. - 01.07.2016 - IVZ Aktuell
2016 - Der Künstler Gunter Demnig verlegt am 6. Oktober die ersten Stolpersteine in Ibbenbüren - IVZ Aktuell
2016 - Glocke "Hoffnung" vom Stephanuszentrum Püsselbüren (2015 entwidmet) jetzt im Heimathaus - IVZ Aktuell
2017 - Letzter Durchschlag im deutschen Steinkohlenbergbau. Ibbenbüren, Donnerstag, 30. März 2017 - IVZ Aktuell



spacer
Chronik - Aktualisiert/Update 30.03.2017
Seite oben



Siehe auch unsere Seiten auf :: Stadtgeschichte > Aufsätze zur Geschichte Ibbenbürens spacer
  Vögte, Amtmänner, Ober- und Bürgermeister, Amtsräte, Amts- und Stadtdirektoren in Ibbenbüren  
  Chronik des Amtmanns Sporleder - 1804-1819 (Ibbenbüren zur Zeit der französischen Fremdherrschaft)  



Zusätzliche thematische Gliederung - Ibbenbürener Stadtchronik

Bahn/Bahnhof/Eisenbahn Chronik - 1856 - 2006 Posthof/Post/Postamt Chronik - 1664 - 2003
  Polizeigebäude in der Stadt - Chronik - 1916 - 1991 Kirchengeschichte - Chronik - Frühgeschichte - 1997



Quellen/Literatur:

spacer 850 Jahre Ibbenbüren, Historischer Verein Ibbenbüren, Josef Bröker, 2., überarb. und erw. Aufl., 1997 - Archiv >
Ibbenbüren wie es früher war- Wartberg Verlag, Hrsg: Werner Suer, Ibbenbüren 2000 - Archiv >
Stadt Ibbenbüren 1974 - 1996. Eine Stadt auf den Weg in die Zukunft. Hrsg: Stadt Ibbenbüren 1996 - Archiv >
Knappenverein Tecklenburger Land e.V.
Ibbenbüren. Vom ländlichen Kirchspiel zur modernen Stadt - Friedrich Ernst Hunsche - Verlag B. Scholten, 1974
• Alt-Ibbenbüren, 2. überarbeitete und erweiterte Auflage, Dezember 1980 - Archiv >
• Geschichte der katholischen Kirche zu Ibbenbüren, B. Creman, 1900 - Archiv >
• Hathemareslo-Ibbenbüren im Jahrhundert der Kreuzzüge, Dolle, Rudolf 1931 - Archiv >
• Die Synagoge in Ibbenbüren, Franz Jarminowski, http://www.heiligkreuz.info/gemeinde
• Festschrift zur 300-Jahr-Feier des Schützenvereins in Ibbenbüren, 1616-1916, Dolle, Rudolf 1916 - Archiv >
• Chronik des Münsterlandes, Detlef Fischer, Aschendorff - Archiv >
• Die Kaiserfeier in Tecklenburg. Verlag Bernhard Scholten, Ibbenbüren. 1907 - Archiv >
• Denkschrift zum 200-jährigen Jubiläum der Obergrafschaft Lingen - Ibbenbüren 1902 - Archiv >>>
• Chronik des Amtmanns Sporleder (zur Zeit der französischen Fremdherrschaft) Bestand A 1 im Stadtarchiv
Akten Nr. B 9 - im Finduch auf Seite 13. Abdruck auch in der Heimatzeitung Nr. 19 vom 4.10.1986



spacer Links zum Thema.

  Der Ibbenbürener Bergbau - Chronik/Historisches - http://www.knappenverein-tecklenburgerland.de/historisches
spacer Laggenbeck Geschichte/Chronik - http://www.laggenbeck.de/index.php?id=geschichte
  Ereignisse - Westfälische Geschichte in Daten - http://www.lwl.org/westfaelische-geschichte/portal/Internet/
  Kriegschronik - Münster im Zweiten Weltkrieg - http://www.muenster.de/stadt/kriegschronik/index.html
  chroniknet - http://www.chroniknet.de/index.php






Fotos dieser Seite von
Foto (Blick vom Sonnenhügel auf Ibbenbüren mit Christus- und Mauritiuskirche): Klaus Dreverhoff, Ibbenbüren um 1954
Ibbenbüren 1844 - Zeichnung von August Dorfmüller
Foto (Blick auf Ibbenbüren) W. Lehrter, Ibbenbüren 1916
Foto:(Apollo Kino, Groner Allee); Klaus Dreverhoff, Ibbenbüren um 1956
Foto (Bau des neuen Bahnhofs/Busbahnhofes. 1971/73 - Post und Alter Bahnhof stehen noch) Matthias Franke
Foto: Ibbenbüren Oberstadt - Heldermannstraße - Juli 1985 - Matthias Franke



© Förderverein Stadtmuseum Ibbenbüren e. V.
Breite Straße 9 - 49477 Ibbenbüren
Stadtmuseum Ibbenbüren
Aktualisiert/Update 30.03.2017
www.stadtmuseum-ibbenbueren.de
Seite oben