spacer
Stadtmuseum  Ibbenbüren - Poststraße - Alter Posthof
Stadtmuseum Ibbenbüren - Startseite
spacer


Sie sind hier: Stadtgeschichte > Ibbenbüren Gestern & Heute > Poststraße

Stadtchronik
Geschichte des heutigen Stadtmuseums spacer
Ibbenbüren Gestern & Heute spacer
Denkmalschutz/Denkmalpflege spacer



Stadtmuseum Ibbenbüren


Linie

< < < Zurück zum Menü < Ibbenbüren Gestern & Heute (Ibbenbüren im Wandel der Zeit)

Linie



spacer
Gestern & Heute - Ibbenbüren im Wandel der Zeit
Poststraße
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer


Blick vom Unteren Markt in die Poststraße - 1905
1

Blick vom Unteren Markt in die Poststraße - 2009
Blick vom Unteren Markt in die Poststraße - 1905
 
Blick vom Unteren Markt in die Poststraße - 2009

1905 - Über den Unteren Markt und die Poststraße führte jahrhundertelang die Postlinie zu den Nachbarorten sowie nach Osnabrück und Münster. (Alter Posthof - bis 1856 Posthalterei).

 

2009 - Den Gebäudekomplex "Alter Posthof" gibt es nach über hundert Jahren noch immer. (Poststraße 5) Das hübsche Haus der Rosen Apotheke ist in seinen . Grundzügen bis heute erhalten geblieben.

Foto/AK. Unterer Markt/Poststraße - Sammlung Suer   Foto: Unterer Markt/Poststraße - M. Franke - 2009


Deko



spacer
Poststraße 1 - Mode Budke
2

Poststraße 1 - Schmuck, Niemann OHG - 2012
spacerspacer
spacer
spacerspacer
spacer
spacerspacer
spacer
spacer
Poststraße 1 - Textilgeschäft Budke - 1960er Jahre
Poststraße 1 - Schmuck, Niemann OHG - 2012
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer

1960er Jahre - Sommer-Schluss-Verkauf bei Moden Budke, Poststraße 1. . In den 1970er Jahren wurde das kleine Sandsteinhaus abgerissen und 1972 durch einen zweistöckigen Neubau ersetzt.

 

2012 - In dem neuen Haus an der Poststraße 1 ist seit 1972 die Schmuck, Niemann OHG. Im Haus Poststraße 3 sind die Geschäfte ATLAS REISEN und Kleipa Tabakwaren und Zeitschriften.

spacer
spacerFoto: BretgeldSuer
spacer
Foto: M. Franke - April 2012spacer


Deko



Josef Niemann, Poststraße 3 und Götten, Poststraße 5 - 1961
2

Kleipa, Poststraße 3 und Poststraße 5 - 2011
Josef Niemann, Poststraße 3 und Götten, Poststraße 5 - 1961
 
Kleipa, Poststraße 3 und Hoffschulte, Poststraße 5 - 2011

1961 - Der Uhrmachermeister Josef Niemann hatte 1961 sein Geschäft hier an der Poststraße 3. In dem Haus Poststraße Nummer 5 (Posthof), war 1961 das Einrichtungshaus Götten mit seinen Verkaufsräume.

 

2011 - Das Fachgeschäft für Uhren und Schmuck, Niemann OHG, ist seit 1972 im Haus Poststraße 1. Hier links im Bild das Haus Poststraße 3. Im Posthof, Haus Nummer 5, ist seit vielen Jahren das Fachgeschäft Hoffschulte Augenoptik.

Foto: Poststraße 3 + 5 - Sammlung Suer   Foto: Poststraße 3 + 5 - M. Franke - 2011


Deko



spacer
Alter Posthof an der Poststraße - Um 1910
3

Alter Posthof an der Poststraße - 1958
spacerspacer
spacer
spacerspacer
spacer
spacerspacer
spacer
spacer
Alter Posthof/Alfing - Poststraße 5 - Um 1910
spacer
Alter Posthof/Götten - Poststraße 5 - 1958
spacer

spacer

1910 - Der Alte Posthof (Poststraße 5) wurde vom Expediteur Lucassen erbaut und 1743 an die Familie Kerstein verkauft, die hier bis 1856 eine Posthalterei betrieb.

1958 - Die Firma Götten, Teppiche und Tapeten, nutzte den Posthof bis in die 1970er Jahre. Noch ist das Haus nicht saniert (Die Fensteröffnungen links sind hier noch "verschlossen").

2008 - 1983/84 erfolgte der Umbau und die Sanierung des Hauptgebäudes (Poststraße 5) und 1986 - 1988 der Umbau der Nebengebäude: (Am Alten Posthof 25/27) Caféhaus Alter Posthof und Wochenzeitung WIR IN.

spacer
Alter Posthof an der Poststraße - 2008
spacerspacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
Alter Posthof/Augenoptik Hoffschulte - Poststraße 5 - 2008
spacer

spacer
Fotos: Alter Posthof 1935 Sammlung Merseburger - Alter Posthof 1958 Sammlung Suer - Alter Posthof 2008 M. Franke


Deko



spacer
Alter Posthof - Kornbrennerei Brüggen - Alfing
3

Alter Posthof - Kleipa - Destille - Hoffschulte - 2006
spacerspacer
spacer
spacerspacer
spacer
spacerspacer
spacer
spacer
Alter Posthof 25-27 - Kornbrennerei Theodor Brüggen
Durchgang - Alter Posthof - an der Poststraße - 2006
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer

1931 - Das Nebengebäude des Alten Posthofes wurde 1743 als Holzschuppen errichtet und mehrfach umgebaut. Im Südteil befanden sich Stallungen u. a. für die Postpferde sowie eine Remise als Unterstand für Geräte und Postkutsche. Hier befand sich weiterhin eine Brauerei und später im Keller die Kornbrennerei des Theodor Brüggen.

 

2006 - Der Durchgang zwischen Kleipa (Kornbrennerei Brüggen) und dem Posthof (Brillen Hoffschulte) ist schmaler geworden. Die beiden Sandstein-Torpfosten mussten deshalb weiter nach außen versetzt werden. Seit der Sanierung in den 1980er Jahren sind der Posthof und die Nebengebäude eine Bereicherung für die Unterstadt geworden.

spacer
spacer Foto: Alter Posthof 1931 - Sammlung Merseburger
spacer
Foto: Alter Posthof - 2006 - Brigitte Striehn spacer


Deko



Alter Posthof - Steinvase
Eingang "Alter Posthof" - Hauptgebäude
Alter Posthof - Steinvase
 
Alter Posthof - Steinvase
Sandstein-Torpfosten
Eingang "Alter Posthof"
Hauptgebäude
Alter Posthof - Steinvase
Sandstein-Torpfosten
 
  Fotos: M. Franke -      


Deko



spacer
Alter Posthof mit Kornbrennerei Brüggen - Poststraße - 1957
3

Buchladen Frank - Am Alten Posthof 19 - 2006
spacerspacer
spacer
spacerspacer
spacer
spacerspacer
spacer
spacer
Alter Posthof mit Kornbrennerei Brüggen (links) - 1957
Alter Posthof mit Buchladen Frank - 2006
spacer
     
Foto: Alter Posthof 1957 Sammlung Dreverhoff Foto: Brigitte Striehn - Posthof 2006



Deko



Alter Posthof - Kornbrennerei Brüggen - Briefkopf von 1898
Baudenkmal "Alter Posthof" - Hauptgebäude
 
Alter Posthof - Kornbrennerei Brüggen - Briefkopf von 1898
 
Baudenkmal "Alter Posthof" - Hauptgebäude
 


spacer
Fachwerkhaus Look, alter Posthof und Lagerhaus von Götten
Baudenkmal "Alter Posthof" - Nebengebäude
spacerspacer
spacer
spacerspacer
spacer
spacerspacer
spacer
spacer
Fachwerkhaus Look, Posthof und Lagerhaus Götten - 1934
Baudenkmal "Alter Posthof" - Nebengebäude
spacer

spacer
Briefkopf Alter Posthof 1898 Sammlung Brüggen - Foto: Alter Posthof 1934 - Merseburger/Suer


Siehe auch unsere Seite - Straße - "Am Alten Posthof"


Deko



spacer
Kornbrennerei Th. Brüggen am Posthof/Poststraße - 1931
4

Kleipa Lotto & Zeitschriften am Posthof/Poststraße - 2008
spacerspacer
spacer
spacerspacer
spacer
spacerspacer
spacer
spacer
Kornbrennerei Th. Brüggen - Poststraße 3 - 1931
Reisebüro Titz - Kleipa Lotto & Zeitschriften - Poststraße 3 - 2008
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer

1931 - Das Haus der Kornbrennerei & Destillation Theodor Brüggen in der Poststraße 3. 1888 hat die Stadt Ibbenbüren bei nur 4103 Einwohnern 52 Gasthöfe. Amtmann Dittrich versagt aus diesem Grunde dem Ibbenbürener Brennereibesitzer Theodor Brüggen eine weitere Schankerlaubnis.

spacer

2008 - Das Haus in der Poststraße 3 war Firmensitz des Th. Brüggen, Kornbrennerei. In den 1950/60er Jahren war hier auch der Uhrmachermeister und Juwelier Josef Niemann mit seinem Geschäft. (Jetzt im Nachbarhaus Poststraße:1). Das Reisebüro Titz und Kleipa Tabakwaren und Lotto befinden sich jetzt im Haus Poststraße 3.

spacer
spacer Foto: Kornbrennerei Brüggen 1931 - Sammlung Merseburger
spacer
Foto: Kleipa Lotto & Zeitschriften am Posthof 2008 - M. Franke spacer



Deko



spacer
 Stadtschänke und Cafe Hantelmann an der Poststraße - Um 1930
4

Poststraße - 2008
spacerspacer
spacer
spacerspacer
spacer
spacerspacer
spacer
spacer
Stadtschänke Hantelmann an der Poststraße 10 - Um 1930
Poststraße - Blick zur Weststraße - 2008
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer

1930 - Conrad Hantelmanns Stadtschänke und Café in der Poststraße Nr. 10 (heute Anker Apotheke, seit 2008 geschlossen) direkt neben dem ehemaligen Posthof Hauptgebäude. (links im Bild).

 

2008 - In dem ehemaligem Posthof Hauptgebäude ist schon seit über 10 Jahren der Laden Augenoptik Hoffschulte (Poststraße 5).

spacer
spacer Foto: Poststraße - Sammlung Merseburger
spacer
Foto: Poststraße 2008 - M. Franke spacer


Deko



spacer
Poststraße 7- Blick zum Unteren Markt
5

Poststraße - Blick zum Unteren Markt und Christuskirche
spacer
 
1. Poststraße - Blick zum Unteren Markt und Christuskirche - 1954
 
2. Poststraße - Blick zum Unteren Markt und Christuskirche - 1960
 
     
spacer
Poststraße - Blick zum Unteren Markt
5

Poststraße - Blick zum Unteren Markt und Christuskirche
spacer
 
3. Poststraße - Blick zum Unteren Markt - 2011
 
4. Poststraße - Blick zum Unteren Markt und Christuskirche - 2011
 

1 1954 - Die Sandsteinmauer links im Bild steht noch immer hier an der Poststraße. Der Fotostandpunkt ist
vor der Anker Apotheke, Poststraße 9. (rechts, hier nicht im Bild)..In der Bildmitte steht noch das Haus Leder-
und Schuhwaren Pichel (Poststraße Nr. 4), dahinter Haus Richter (Poststraße Nr. 2), dann die Sternapotheke.
Foto: Sammlung Klaus Dreverhoff
 
2 1960er Jahre - Rechts im Bild Haus Mager (Sternapotheke). Das Haus Richter und das Haus Leder- und
Schuhwaren Pichel in der Bildmitte sind verschwunden. Der Fotostandpunkt ist vor dem Posthof. (Poststr: 5).
Foto: - KunkemöllerSuer
 
3 2011 - Der große Backsteinbau mit der dunklen Verglasung gehört zur Magnus Bausubstanz aus den
1970er Jahren. Hier war der Eingang/Ausgang zur Poststraße. In der 2. Etage war das Restaurant mit Blick
zur Poststraße. Das Gebäude wurde im Juli 2011 abgerissen.
Foto: - M. Franke - 2011
 
4 2011 - Ohne die Magnus Gebäude ergibt sich nun dieser schöne Blick auf das Siebengiebelhaus an der
Kanalstraße. Der Fotostandpunkt ist wieder vor dem Posthof. .
Foto: - M. Franke - 2011
 


Deko



spacer
Poststraße 9 - Ehem. Anker Apotheke - Blick zum Unteren Markt
6

spacer
spacer
Poststraße 9 - Anker Apotheke
spacer
Poststraße 9 - Ehem. Anker Apotheke
spacer
 

1954 - Das Spitzdach links gehört zum "Alten Posthof", davor die Stadtschänke und dann die in den 1950er Jahren erbaute Anker Apotheke an der Poststraße 9.

 

2011 - Seit mehreren Jahren ist die Anker Apotheke nicht mehr im Haus Poststraße 9. Das Haus wurde um zwei Etagen und einen Dachausbau aufgestockt. Das Haus Poststraße 7 ist um eine Etage erweitert.

 
spacer Foto: Sammlung Klaus Dreverhoff   Foto: - M. Franke - Mai 2011 spacer


Deko



spacer
Poststraße 13
8

Poststraße 13 - Wohn- und Geschäftshaus
spacerspacer
spacer
spacerspacer
spacer
spacerspacer
spacer
spacer
Poststraße 13 - Wohn- und Geschäftshaus
Poststraße 13 - Wohn- und Geschäftshaus
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer

1958 - Wohn- und Geschäftshaus Bernhard Schröer; Poststraße 13. Links Steffenewers:

 

2012 - Wohn- und Geschäftshaus an der Poststr. 13.

spacer
spacer Foto: Büchter/Suer
spacer
Foto: M. Franke - April 2012 spacer


Deko



spacer
Haus des Dr. Kalkschmidt - Poststr:/Abzweig "Am Alten Posthof"
9

St. Anna Apotheke - Poststraße/Abzweig "Am Alten Posthof"
spacer
spacer
Haus des Dr. Kalkschmidt - Poststr:/Abzweig "Am Alten Posthof"
spacer
St. Anna-Apotheke - Poststraße/Abzweig "Am Alten Posthof"
spacer
 

1985 - Vor dem Haus des Dr. Kalkschmidt, an der Poststraße 15, zweigt die Straße "Am Alten Posthof" von der Poststraße ab. Das markante Haus wurde 1988 abgerissen. Rechts das Haus Poststraße 17.

 

2010 - In dem neuen Haus, erbaut 1992, an der Poststraße 15 ist jetzt die St. Anna-Apotheke und Arztpraxen. Fotostandpunkt ist vor dem Gasthof Kunze, Poststraße 12.

 
spacer Foto: Haus Dr. Kalkschmidt - Sammlung Suer   Foto: St. Anna-Apotheke - M. Franke - April 2010 spacer



Deko



spacer Neues aus der Poststraße: (Links zur IVZ)
Neubau der Tagespflege und Diakoniestation hat begonnen - IVZ vom 25.05.2912
Und noch ein Neubau an der Poststraße - IVZ vom 09.04.2012
Poststraße 8 bekommt neues Gesicht - IVZ vom 03.04.2012
Nordstadt-Arkaden und Top-Center: Wo was geht - und wo nicht - IVZ vom 03.2012

ivz.aktuell



Deko



spacer
Poststraße 12 - Blick zum Unteren Markt
10

Poststraße 12 - Blick zum Unteren Markt
spacer
spacer
1954 - Poststraße 12, 10 und 8 - v. l. n. r. - Blick stadteinwärts
spacer
2011 - Poststraße 12, 10 und 8 - v. l. n. r. - Blick stadteinwärts
spacer
spacerFoto: Sammlung Klaus Dreverhoff  Foto: - M. Franke - Mai 2011spacer

spacer

1954 - Großbaustelle Poststraße. Noch ist die Poststraße hier keine Einbahnstraße. Links im Bild das Kolpinghaus, heute Gasthof und Hotel Kunze. (Das ehem. Eschmannsche Haus von 1899).

2011 - Links im Bild der Gasthof (und Hotel) Kunze. Noch ragt die Magnus Immobilie hinter den Bäumen hervor. (Backstein-Fassade über den zwei PKW) Die Poststraße ist seit den 1980er Jahren Einbahnstraße

2013 - Die Diakoniestation Ibbenbüren hat im April 2013 ihr neues Haus an der Poststraße 8. bezogen. In dem Haus Nr. 10 sind die Ledder Werkstätten des Diakonischen Werkes (Wohnheim). Links ist Kunze.

10

Poststraße 12 - Blick zum Unteren Markt
spacer
spacer
Foto: - M. Franke - April 2013
spacer
2013 - Poststraße 12, 10 und 8 - v. l. n. r. - Blick stadteinwärts
spacer
spacerspacerspacerspacerspacer


Deko



spacer
Poststraße 12  - Kolpinghaus
11

Poststraße 12 - Kunze - Hotel & Gasthof
spacer
spacer
Poststraße 12 - Kolpinghaus
spacer
Poststraße 12 - Kunze - Hotel & Gasthof
spacer
 

1905 - Das ursprünglich als Scheune errichtete Eschmann'sche Haus in der Poststraße entstand bereits 1743 und wurde später als Posthof genutzt. Im Jahre 1899 erwarb die Kolpingfamilie Ibbenbüren das Gebäude.

 

2011 - 1992 erwarb das Ehepaar Sabine und Bernhard Kunze den Gasthof. Heute (2011) ist das Haus ein fester Bestandteil der Ibbenbürener Gastronomie, und das einzige Hotel in Citylage.

 
spacer Foto: Sammlung Suer   Foto: - M. Franke - Mai 2011 spacer


Deko



spacer
Poststraße mit Kolpinghaus (Links) um 1910
12

Poststraße mit Kolpinghaus (Links) 2008
spacerspacer
spacer
spacerspacer
spacer
spacerspacer
spacer
spacer
Poststraße 12 - Kolpinghaus (Links) um 1910
spacer
Poststraße 12 - Gasthof Kunze (Kolpinghaus) Links 2011
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer

1910 - 1899 wurde das an der Poststraße gelegene Eschmannsche Haus vom Kolpingverein als eigenes Vereinshaus erworben. 1927 wurde die größte bauliche Umgestaltung des Hauses im Erdgeschoss durchgeführt. 1951 erfolgte ein weiterer Umbau. Rechts im Bild hinter der Mauer Hantelmanns Garten.

spacer

2008 - Der Kolpingverein ist nicht mehr im Haus Poststraße Nr. 12. Heute "Kunze - Hotel & Gasthof" von Bernhard und Sabine Kunze. Die Poststraße ist eine Einbahnstraße geworden, die Straße "Am Alten Posthof" kann aber in beiden Richtungen befahren werden.

spacer
spacerFoto: AK - Poststraße 1910 Sammlung Georg Kipp
spacer
Foto: Poststraße 2011 - M. Frankespacer


Deko



spacer
Blick von der Poststraße in die Wehme
12

Parkstreifen an der Weststraße. Rechts Kunze
spacer
spacer
Blick von der Poststraße in die Wehme - 1939
spacer
Parkstreifen an der Weststraße. Rechts Kunze - 2011
spacer
spacer

1939 - . Das Preussag-Werkswohnhaus (links im Bild) wurde erst Sommer 1967 abgerissen. Die Gärten links im Bild wurden 1970 im Zuge des Ausbaues der Weststraße ein Parkstreifen. Rechts im Bild das Kolpinghaus (Kunze).

 

2011 - Das Kolpinghaus (rechts) ist heute "Kunze - Hotel & Gasthof" an der Poststraße 12. Das hübsche Haus hat sich in seinen Grundzügen kaum verändert. Hinter dem Hotel & Gasthof" Kunze entsteht (2012) ein Neubau der Familie Kunze mit Eigentumswohnungen.

 
spacerFoto: August Altemöller/Suer spacerFoto: M. Franke - April 2011spacer


Deko



spacer
Poststraße 18
13

Kreuzung Weststraße/ Poststraße
spacerspacer
spacer
spacerspacer
spacer
spacerspacer
spacer
spacer
Poststraße 18
Kreuzung Weststraße/ Poststraße 23
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer

1960er Jahre - Ehemals Haus Overmeyer/Bendiek an der Poststraße 18 mußte dem Ausbau der Weststraße weichen. Abriss 1969. Rechts Haus Nummer 23. Das Auto rechts im Bild fährt Stadtauswärts

 

2012 - Da wo das Haus Nr. 18 stand, kreuzt nun die breite Trasse der Weststraße die Poststraße. Das Haus Nr. 23 (rechts) steht noch heute hier an der Poststraße.

spacer
spacer Foto: Sammlung Suer
spacer
Foto: M. Franke - April 2012spacer


Deko



spacer
Poststraße 32
14

Poststraße 32
spacerspacer
spacer
spacerspacer
spacer
spacerspacer
spacer
spacer
Poststraße 32
Poststraße 32
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer

1925 - Das Haus wurde 1924 durch Lehrer Twiehaus erbaut. Im Hintergrund links die alte Mauritusschule, Bauj 1921. Sie wurde 1942 nach Osten verlängert:

 

2012 - Nach 87 Jahren ist es schön grün geworden, hier an der Poststraße. Das Haus Nummer 32 ist in seinen Grundzügen unverändert erhalten geblieben.

spacer
spacerFoto: Büchter/Suer
spacer
Foto: M. Franke - April 2012spacer


Deko



spacer
15

Poststraße - Ecke Röntgenstraße
spacerspacer
spacer
spacerspacer
spacer
spacerspacer
spacer
spacer
Poststraße - Ecke Gravenhorster Straße . (Heute Röntgenstraße)
Poststraße - Ecke Röntgenstraße
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer

1950er Jahre - Blick Stadteinwärts am Abzweig der Gravenhorster Straße. (Heute Röntgenstraße) . Links ist im Anschnitt Haus Nr. 36 und in der Bildmitte.das Haus Nr. 32.

 

2012 - Links vom Fotostandpunkt ist die Mariensäule auf der kleinen Verkehrsinsel. Die abzweigende Röntgenstraße stellt die Verbindung zur Gravenhorster Straße dar.

spacer
spacerFoto: RosenSuer
spacer
Foto: M. Franke - April 2012spacer


Deko



spacer
Poststraße 37 - Ecke Röntgenstraße (Mariensäule)
16

Poststraße 37 - Ecke Röntgenstraße (Mariensäule)
spacer
spacer
Poststraße 37 - Ecke Gravenhorster Straße/Poststraße
spacer
Poststraße 37 - Ecke Röntgenstraße (Mariensäule)
spacer
 

1956 - Links von der kleinen Verkehrsinsel mit der Mariensäule beginnt die Gravenhorster Straße. (Heute Röntgenstraße). In dem Gebäude hinter dem Baum rechts war einmal.das Zollamt Ibbenbüren. Der Blick geht hier Stadtauswärts.

 

2011 - Die kleine Verkehrsinsel gibt es noch immer, nur einige der alten Bäume mußten weichen. In dem Wohnhaus hinter der Mariensäule war bis in die 1960er Jahre ein kleiner Lebensmittelladen. Das weiße Haus rechts ist das ehem. Zollamt.

 
spacerFoto: Sammlung Klaus Dreverhoff  Foto: - M. Franke - Mai 2011 spacer


Deko



spacer
Poststraße 41 - Sanitätshaus Gerhard Menssen
17

Poststraße 41 - Wohn- und Geschäftshaus
spacerspacer
spacer
spacerspacer
spacer
spacerspacer
spacer
spacer
Poststraße 41 - Wohn- und Geschäftshaus
Poststraße 41 - Wohn- und Geschäftshaus
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer

1960er Jahre - Das Zollamt Ibbenbüren und das Sanitätshaus von Gerhard Menssen waren hier einmal Mieter an der Poststraße 41. Ab 1969.war Menssen an der Oststraße/Ecke Brunnenstraße. Seit 1992 am Unteren Markt 10.

 

2012 - Heute (2012) ist in dem Wohn- und Geschäftshaus eine Agentur für Computerservice. und eine Praxis für Physiotherapie.


spacer
spacerFoto: Börgel/Suer
spacer
Foto: M. Franke - April 2012spacer



spacerPoststraße. Die ursprüngliche Bezeichnung dieser Straße hieß "Zum Hallesch". Als im Jahre 1664 der alte Posthof errichtet wurde, da bezeichnete man diesen Weg als Poststraße.
(Aus "Ibbenbüren. - Einst und jetzt" von Anton Rosen - IVD 1952)



spacer Links zum Thema

Unsere Webseite zur Sonderausstellung - Postgeschichte(n) aus der Stadt Ibbenbüren > > >
Unsere Webseite zum Thema - Straßen in Ibbenbüren > > >



spacer
Stadtplan Amtsverwaltung Ibbenbüren - Ausgabe 1854
Aufnahmestandpunkte - Poststraße
spacerspacer
spacer
spacerspacer
spacer
spacerspacer
spacer
spacer
Stadtplan Amtsverwaltung Ibbenbüren - Ausgabe 1954
Aufnahmestandpunkte - Poststraße
spacer



Deko



spacer
Umbenennung von Straßen und Plätzen während des Nationalsozialismus
spacer
 
Direktive Nr. 30 des Alliierten Kontrollrates zur Namensänderung von Straßen vom 13.05.1946
 
   
 
Rückbenennung/Umbenennung der "Victor-Lutze-Straße", so hieß die Poststraße in den Jahren 1938 - 1946
 
   
 
Die Straßenbenennungspraxis in Westfalen und Lippe während des Nationalsozialismus
 
 
IbbenbürenStadt 22 Bezeichnungen / 22 Neu-/Umbenennungen / davon 8 noch gültig
 
  



Deko


spacer

Ibbenbüren 1831 - Parzellennummern - Poststraße

Das Gebiet der Katastergemeinde Ibbenbüren, das sich deckt mit dem heutigen (1952) Amt Ibbenbüren, wurde damals in 42 Flurbezirke eingeteilt. Innerhalb einer jeden Flur wurden die einzelnen Parzellen, geordnet nach ihrer örtlichen Lage, fortlaufend nummeriert, mit Parzellen-Nummer 1 beginnend, mit ihrer Größe und mit ihrer Lagebezeichnung aufgeschrieben.

spacer


spacer

 

Parzellennummern - Poststraße - 1831

Parzelle. 25: ders., Kl. 3 (h. Poststraße 1 - Feldmann).
Parzelle 27: Abraham Salomon, Nr. 2, Kl. 6, 27 Ruten (h. Poststr. 2 - Löwenstein) - Marktdrogerie.
Parzelle. 29: Lamping, Bernh. Heinr., Erben, Nr. 3, Kl. 6, 15 M., 1851 Führing, Franz Christian (h. Poststr. 3 - Führing) - Dierkes.
Parzelle. 31: Placke, Gerh. Heinr., Nr. 4, Kl. 7, 12 M. (h. Poststraße 4 - Leesmann).
Parzelle. 53: Jörgens, Ferd. Wwe., Nr. 10, Kl. 5, 18 M., 1842 Heinr. J. (h. Poststraße 5 - Mager).
Parzelle. 32: Mohrmann, Heinr., Nr. 5, Kl. 5, 1 M. (h. Poststraße 6 - Lengefeld).
Parzelle. 52: Binda, Carl, Nr. 9, Kl. 6, 17 M. (h. Poststraße 8 - Pichl).
Parzelle. 34: Kerstein Moritz Wwe., Nr. 6, Kl. 2 - 1856 Wilh. K. (h. Poststraße 9 - Brüggen).
Parzelle. 36: Hantelmann, Conrad, Nr. 7/94, Kl. 4, 40 M. (h. Poststraße 10 - Hantelmann).
Parzelle. 37: ders., Nr. 7/94, Kl. 2 (h. Poststraße 11 - Schneidewind).
Parzelle. 48: Voß., Herm., Erben, Nr. 8, Kl. 5, 9 M. (h. Poststraße 12 - Schlüter-Pelken).
Parzelle. 45: Kerstein, Moritz Wwe., Scheune (h. Poststraße 13 - Kolpinghaus).
Parzelle. 81: Homann, Landrichter, Nr. ?, Kl. 3, 1 M. (h. Poststraße 15 - Dr. Kalkschmidt).
Parzelle. 42: Wallmeyer, Bernh., Nr. ?, Kl. 7, 1 M. (h. Poststraße 16 - Wallmeyer).



spacer
Alle Angaben (Parzellennummern) aus - Anton Rosen - Ibbenbüren - Einst und Jetzt - Ibbenbürener Vereinsdruckerei, 1952 - © IVD
spacer



Deko



© Foto Seite oben - Poststraße und Alter Posthof im Winter - Sammlung H. C. Beermann



ISG-Südstadt



© Förderverein Stadtmuseum Ibbenbüren e. V.
Breite Straße 9 - 49477 Ibbenbüren
Stadtmuseum Ibbenbüren
Aktualisiert/Update 21.05.2017
www.stadtmuseum-ibbenbueren.de
Seite oben