spacer
Luftaufnahme. - Blick zur Schulstraße - Sammlung Suer
Stadtmuseum Ibbenbüren - Startseite
spacer


Sie sind hier: Stadtgeschichte > Ibbenbüren Gestern & Heute > Synagogenstraße/Schulstraße

Stadtchronik
Geschichte des heutigen Stadtmuseums spacer
Ibbenbüren Gestern & Heute spacer
Denkmalschutz/Denkmalpflege spacer



Stadtmuseum Ibbenbüren


spacer
Gestern & Heute - Ibbenbüren im Wandel der Zeit
Synagogenstraße
 
Schulstraße
spacer
spacer
spacer
spacer
spacerspacerspacerspacer


spacer
Gaststätte "Zum alten Kumpel" - Ecke Schulstraße/Kanalstraße
Geschäftsstelle der Sparda-Bank Münster, Kanalstraße 4 - 2009
spacerspacer
spacer
spacerspacer
spacer
spacerspacer
spacer
spacer
Gaststätte "Zum alten Kumpel" an der Schulstraße 1
spacer
Geschäftsstelle der Sparda-Bank Münster, Kanalstraße 4 - 2009
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer

1969 - Gastwirtschaft "Zum alten Kumpel" an der Ecke Kanalstraße/Schulstraße: (Heute Synagogenstraße). Abriss des Gasthofs 1985.

 

2009 - Nach Intersport Wesselmannn ist jetzt (2009) die Geschäftsstelle der Sparda-Bank Münster hier neuer Mieter. (Kanalstraße 4.)

spacer
spacer Foto: Archiv IVZ
spacer
Foto: M: Franke 2009 spacer


Deko



spacer
Gaststhof "Zum alten Kumpel" - Schulstraße 1
Aufnamestandpunkt
"Eingang" Synagogenstraße (Schulstraße)
spacer
spacer
Gaststhof "Zum alten Kumpel" - Schulstraße 1
spacer
"Eingang" Synagogenstraße (Schulstraße)
spacer
spacer

1977 - Hier am Eingang zur Schulstraße ist links der ehem. Gasthof "Zum alten Kumpel. Der Gasthof hieß früher "Gasthof Autermann". Hinter den Zweigen etwas versteck, Haus Vogelsang an der Schulstraße 5. Rechts hinter der Steinmauer ist das St. Josefstift.

 

2009 - Wo einst der Gasthof "Zum alten Kumpel" stand, ist seit 1986 dieses Geschäftshaus. Rechts am Bildrand ist der Optiker Korinsky, Kanalstraße 2. (Ecke Kanalstraße/ Synagogenstraße).

spacer
spacer Foto: Sammlung Suer   Foto: M: Franke 2009  


Deko



spacer
Durchgang zum Oberen Markt - 1914
Aufnamestandpunkt
Durchgang zum Oberen Markt - 1970
Aufnamestandpunkt
Durchgang zum Oberen Markt - 2009
spacer
spacer
Durchgang zum Oberen Markt - 1914
spacer
Durchgang zum Oberen Markt - 1970
spacer
Durchgang zum Oberen Markt - 2009
 
spacer

1914 - Links am "Eingang" zur Schulstraße (Ringstr.) Kröners Tempel. Ab 1931 steht hier der große Neubau des Josefs Stift's. Im April 1982 abgebrochen. Heute Brillen Korinsky. Rechts das Haus des Metzgers Beyer.

 

1970 - Links am "Eingang" zur Schulstraße das Josef Stift. (Hinter der Sandsteinmauer). Rechts das Haus des Metzgers Beyer. Der Gasthof zum Adler wurde 1973 abgerissen und 1974 durch ein Wohn- und Geschäftshaus ersetzt. (Haus Silling).

spacer

2009 - Auf dem Grundstück des ehem. St.-Joseph-Stiftes steht nun seit 1985 ein Wohn- und Geschäftshaus. Hier links im Bild der Optiker Korinsky. Rechts vom Durchgang das Wohn- und Geschäftshaus Silling. (Takko)

 
spacerFoto: Sammlung SuerspacerFoto: Sammlung Suer spacerFoto: M. Franke 2009spacer


Deko



spacer
Klempnerei und Kupferschmied Vogelsang - Schulstraße 5
AufnamestandpunktSynagogenstraße 5  - 2010spacer
spacer
Klempnerei und Kupferschmied Vogelsang - Schulstraße 5
spacer
Synagogenstraße 5 (Schulstraße) - 2010
spacer
spacer

1928 - An der Schulstraße 5, Haus Vogelsang (mit Personen) und das Haus des Schneiders Heinrich Heemann.(mit Geschäft bis 1941) Schulstraße 7.

 

2010 - Dieses Wohn- und Geschäftshaus hat den "Platz" des Hauses Vogelsang eingenommen:

spacer
spacer Foto: Sammlung Suer   Foto: M. Franke 2010  


Deko



spacer
Haus Vogelsang - Schulstraße 5
Aufnamestandpunkt
Haus Vogelsang - Synagogenstraße
Aufnamestandpunkt
Synagogenstraße 5
spacer
spacer
Haus Vogelsang - Schulstraße 5
spacer
Haus Vogelsang - Synagogenstraße 5
spacer
Synagogenstraße 5
 
spacer

1914 - Haus des Klempners und Kupferschmieds Vogelsang.

 

2004 - Im Jahr 2008 wurde das
schöne Haus leider abgerissen.

spacer

2010 - Erweiterungsbau eines Wohn- und Geschäftshauses.

 
spacer Foto: Sammlung Suer spacer Foto: Brigitte Striehn spacer Foto: M. Franke 2010 spacer


Deko



spacer
St.-Joseph-Stift - Schulstraße - 1943
AufnamestandpunktSynagogenstraße - 2010spacer
spacer
St.-Joseph-Stift - Schulstraße - 1943
spacer
Synagogenstraße - 2010
spacer
spacer

1943 - Links an der Schulstraße die ehem. ev. Töchterschule. Rechts im Bild das St. Joseph-Stift. Die Kellerfenster sind mit einem Splitterschutz versehen. Richtfest war 1931 (Blick zur Ecke Roggenkampstraße)

 

2010 - Auf dem Grundstück des ehem. St.-Joseph-Stiftes steht nun seit 1985 dieses Wohn- und Geschäftshaus. (Ecke Kanalstraße/ Synagogenstr.)

spacer
spacer Foto: Sammlung Suer spacer Foto: M. Franke 2010 spacer


Deko



spacer
Synagoge in der Ringstraße  - 1933
Aufnamestandpunkt
Synagogenstraße (Ringstr.Schulstraße)
spacer
spacer
Synagoge in der Ringstraße 4 - 1933
spacer
Caritas-Altenwohnhaus - Synagogenstraße 10
spacer
spacer

1933 - Die neue Synagoge, die in den Jahren 1912/13 an der Ringstraße (Schulstraße) , gegenüber dem evangelischen Gemeindehaus, errichtet wurde, bildete eine Zierde der Stadt bis sie am 9./10. November 1938 von den Nationalsozialisten willkürlich den Flammen preisgegeben wurde.

 

2010 - Seit 1998 steht das Caritas-Altenwohnhaus. (Ecke Roggenkampstraße/Synagogenstraße 10) hier, wo sich einst Ibbenbürens Synagoge befand.



spacer
spacer Foto: Sammlung Suer spacer Foto: M. Franke 2010 spacer


Deko



spacer
Evangelische Töchterschule an der Ringstraße/Schulstraße 9
AufnamestandpunktSynagogenstraße 7 und 9 spacer
spacer
Evangelische Töchterschule an der Ringstraße/Schulstraße 9
spacer
Synagogenstraße 7 und 9
spacer
spacer

1934 - Links im Bild das Haus des Schneiders Heinrich Heemann. (Schulstraße 7) Das große Gebäude ist die Evangelische Töchterschule; .der kleine Anbau ist der ev. Stadtkindergarten.

 

2013 - Das Haus an der Synagogenstraße 7 gibt es noch immer. Der ehem. ev. Stadtkindergarten wird seit dem 1. Februar 2010 als "Tagesklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie am Klinikum" genutzt.

spacer
spacer Foto: Sammlung Suer spacer Foto: M. Franke 2013 spacer


Deko



spacer
Schulstraße/Ecke Roggenkampstraße
AufnamestandpunktSynagogenstraße/Ecke Roggenkampstraße spacer
spacer
Schulstraße/Ecke Roggenkampstraße
spacer
Synagogenstraße/Ecke Roggenkampstraße
spacer
spacer

1990 - Das weiße Haus an der Ecke zur Roggenkampstraße war einmal das Fachwerkhaus von Hantelmann. (Roggenkampstraße 23) Da wo die Garageneinfahrten sind, stand einst die Synagoge an der Ring- bzw. Schulstraße 4. Das ehem. Haus von Meyer - Rosenthal stand zwischen der Synagoge und dem Schulhof des St. Josef Stifts. (Sandsteinmauer)

 

2010 - Da wo sich einst das Haus Hantelmann (Roggenkampstraße 23) und die Synagoge befanden, (Ringstraße 4/Schulstraße) steht nun seit 1998 das Caritas-Altenwohnhaus.
(Ecke Roggenkampstraße/Synagogenstraße 10).


spacer
spacer Foto: Sammlung Suer spacer Foto: M. Franke 2010 spacer


Deko



spacer
Evangelischer Kindergarten an der Schulstraße 9 - 1960
AufnamestandpunktTagesklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie - Synagogenstr. 9spacer
spacer
Evangelischer Stadtkindergarten an der Schulstraße 9 - 1960
Tagesklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie - Synagogenstr. 9
spacer

1960 - Links die Hausecke des ehem. Hauses Hantelmann. (Roggenkampstraße 23). In der Bildmitte, der Neubau (1955) des evangelischen Kindergartens. an der Schulstraße 9. Stadtkindergarten von den 1950er bis 1980er Jahre.

 

2013 - Seit dem 1. Februar 2010 ist im ehem. Stadtkindergarten eine "Tagesklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie am Klinikum". Zwischenzeitlich war auch die Verwaltung des "Von Bodelschwingh Krankenhauses" hier untergebracht.

spacer
spacer Foto: Sammlung Suer spacer Foto: M. Franke 2013 spacer


Deko



spacer Ringstraße - Schulstraße - Synagogenstraße

Bemerkung zu den Straßennamen
Ringstraße wird > Schulstraße
Schulstraße wird > Synagogenstraße

Ab Kanalstraße bis Ecke Roggenkampstraße > Synagogenstraße (Umbenennung in den 1980er Jahren)
Ab Ecke Roggenkampstraße bis zur Poststraße > Schulstraße


spacer
Luftaufnahmen der Oberstadt
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
Luftaufnahme - Oberstadt Ibbenbüren - Um 1932
 
Schulstraße und Neubau Bodelschwingh Krankenhaus  - 1961
spacerspacer
spacer
spacerspacer
spacer
spacerspacer
spacer
spacer
1. AK - Luftaufnahme - Oberstadt Ibbenbüren - Um 1932
spacer
2. Schulstraße und Neubau Bodelschwingh Krankenhaus - 1961
spacer
spacer    
 Weststraße/Schulstr. - Friedhof und St: Elisabeth Hospital - 1958 
St.-Joseph-Stift - Schulhof - 1967
 
spacerspacerspacerspacerspacer
spacer
3. Weststraße/Schulstr. - Friedhof und St: Elisabeth Hospital - 1958
 
4. St.-Joseph-Stift - Schulhof - Um 1963
 

Fotos 1 + 4: Sammlung Suer
  Foto 2: Historischer Verein Ibbenbüren e. V.
Foto 3: Historischer Verein Ibbenbüren e. V.
 


spacer St.-Joseph-Stift - Ecke Schulstraße/Kanalstraße

spacer

Die verschiedenen Tätigkeitszweige im Josefsstift und der Andrang zur Mädchenmittelschule hatte sich so ausgedehnt, daß das Haus zu klein wurde und ein Neubau in Aussicht genommen werden musste. Der Krönersche "Tempel" mit Garten, die sich bis in die Schulstraße erstreckten, wurde angekauft. Mit dem jetzigen, in jeder Hinsicht modernen Bau, wurde 1930 begonnen und schon 1931 konnten die Schülerinnen ihre engen Räume im Altbau vertauschen mit den schönen, freundlichen und sonnigen Räumen des Neubaus.

St.-Joseph-Stift
 Foto. Sammlung Suer
St.-Joseph-Stift - Um 1970

spacer

Ostern 1944 wurde die letzte 6. Klasse entlassen. Damit hatte die private Mädchenmittelschule vorerst ihr Ende erreicht. Die Wiedereröffnung der Schule erfolgte am 31. Oktober 1945. Mit mehr als 250 Schülerinnen beider Konfessionen wurde der Anfang gemacht. 2*
Das St.-Josef-Stift wurde im April 1982 abgerissen. 1973 Neubau als Roncalli-Realschule an der Roncallistraße. Auf dem Grundstück des ehem. St.-Joseph-Stiftes wurde 1985 ein Wohn- und Geschäftskomplex. (Ecke Kanalstraße/ Synagogenstr:) gebaut.



spacer Synagoge - Ringstraße 4 - (Synagogenstraße)
spacer

Die jüdische Synagoge an der Ringstraße (erbaut 1912/13)

Im Jahre 1911 muss die bestehende Synagoge der kleinen jüdischen Gemeinde in Ibbenbüren auf dem hinteren Gelände Anfang der Münsterstr. 1-3 (ehem. Dresdener Bank, u.f.), wie ihre Lage aus einem Plan von 1847 ersichtlich ist, wegen Baufälligkeit geschlossen und abgerissen werden. Der Vorstand der Synagogengemeinde beantragt am 3. August 1911 den Abriss der alten und die Errichtung einer neuen Synagoge auf dem Grundstück (Flur 40, Nr. 1362/95) der ehemaligen Ringstraße 4 (später Schulstraße genannt, heute Synagogenstraße).

Ibbenbürens Synagoge
 Foto Synagoge - Sammlung Suer
Ibbenbürens Synagoge

spacer

Im Fluchtlinienplan der Ringstraße von 1930 trägt das Grundstück die Nummern 1393/95. Seine ungefähre Größe: 2500 m² (10 m x 25 m bei unregelmäßiger Seitenlänge). Ein Jahr später (14.08.1912) wird die Baugenehmigung erteilt, und wiederum ein Jahr später kann das Gebäude, das zur Straße hin durch eine "Gartenmauer" begrenzt wird, nach erfolgter Bauabnahme genutzt werden (02.09.1913). Die Außenmaße der Synagoge 10 m x 15 m passen sich der Grundstücksgröße an. 3*
Da wo einst die Synagoge stand, ist heute (2010) das Caritas-Altenwohnhaus. (Synagogenstraße. 10)

Eine Synagoge (von griechisch synago; [sich] versammeln) ist ein jüdisches Versammlungs- und Gotteshaus für Gebet, Schriftstudium und Unterweisung. Wikipedia >>>


spacer

Das Synagogendenkmal - Inschrift

ZUM GEDENKEN UND ZUR MAHNNUNG - AN DIESEM ORT STAND DIE SYNAGOGE DER JUEDISCHEN GEMEINDE IBBENBUERENS - SIE WURDE AM 10 NOVEMBER 1938 IN BRAND GESTECKT - WIR GERETTETEN BITTEN EUCH: ZEIGT UNS LANGSAM EURE SONNE. LASST UNS DAS LEBEN LEISE WIEDER LERNEN
NELLY SACHS

Das Synagogendenkmal steht an der Synagogenstraße. (Am Caritas-Altenwohnhaus)

Synagogendenkmal
 Foto Synagogendenkmal: Brigitte Striehn 2004
Synagogendenkmal



spacer

Von Bodelschwingh Krankenhaus - Ehem. Pflege- und Altenheim - Schulstr. 11

Der Bau wurde nach den Entwürfen des Architekten Martin Stieghorst in Oeynhausen durchgeführt. Die Bauausführung lag in der Hand der Firma Hermann Schäfer. Am 3. September 1928 konnte bereits der Grundstein gelegt werden. Am 10. Oktober 1929 fand die feierliche Einweihung des Heims durch Generalsuperintendent D. Zöllner statt. 2*

Bodelschwingh Khs. 1931
 Foto. Sammlung Suer
Bodelschwingh Khs. 1931

spacerDas frühere St.-Elisabeth Hospital und das frühere von Bodelschwingh Krankenhaus firmieren jetzt gemeinsam als "Klinikum Ibbenbüren". Das frühere St.-Elisabeth-Hospital ist jetzt Verwaltungssitz der Klinikum Ibbenbüren gGmbH.



spacer

Spedition Bernhard Krusemeyer - Schulstraße 17

Die bekannte Spedition Bernhard Krusemeyer (Schulstraße 17), wurde 1973 umgesiedelt an die St. Josef-Straße. Hier an der Schulstraße/Ecke Weststraße entstand ein Parkhaus mit 2 Ebenen.

Spedition Krusemeyer - 1938
Spedition Krusemeyer
  Foto. Archiv IVZ
Spedition Krusemeyer - 1930
Spedition Krusemeyer - 1960



spacer


St. Mauritiusschule - Schulstraße 25

Die Mauritiusschule (ehemals "Hans-Schemm-Schule") wurde 1921 als katholische Stadtschule erbaut. 1945 wurde Ober- und Dachgeschoss durch Flammenwerfer zerstört. Ab 1948 konnte die Schule wieder bezogen werden.

Mauritiusschule
 Foto: Sammlung Suer
Mauritiusschule



Deko



spacer
Gestern & Heute - Ibbenbüren im Wandel der Zeit
Die Schulstraße
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer


spacer
Schulstraße - Rückseite der Roten Schule - 1930er Jahre
Aufnamestandpunkt
Schulstraße/Ecke Roggenkampstraße - 1962
spacer
spacer
1. Schulstraße - Rückseite der "Roten Schule" - 1930er Jahre
spacer
2. Schulstraße - Ecke Roggenkampstr. - 1962
spacer
spacerspacerspacerspacerspacer
 

1935 - Die "Rote Schule" (Ziegelbau) wurde 1907 erbaut. Ab 1935 Nutzung der Roten Schule als Kath. Volksschule/Stadtschule. Bis 1952. .

1962 - Die "Rote Schule" ist 1961 abgerissen worden. Letzte Trümmer liegen noch hier an der Schulstraße. Die alte "Gelbe" Schule" rechts im Bild an der Roggenkampstraße 10 wurde erst am 11. Februar 1972 abgerissen.

2010 - Ein Mahnmal "Gedenken - Dank - Mahnung" steht hier seit 1964 auf dem ehem. Gelände der "Roten Schule", ehem. Feuerwehrhaus.

 
 Schulstraße - (Ecke Synagogenstraße/Roggenkampstraße)
 
spacerFotos: Sammlung Suer - Archiv IVZ - M. Franke 2010 
3. Schulstraße - (Ecke Synagogenstraße/Roggenkampstraße).
 


Deko



spacer
Gelbe Schule - Roggenkampstraße - Ecke Schulstraße - 1963
Aufnamestandpunkt
Roggenkampstraße - Ecke Synagogenstraße (Schulstr.) 2009
spacer
spacer
Gelbe Schule - Roggenkampstraße - Ecke Schulstraße - 1963
spacer
Roggenkampstraße - Ecke Schulstraße - 2009
spacer
spacer

1963 - Links im Bild die "Gelbe Schule" . Die "Rote" ist schon 1961 abgerissen worden. Der VW Käfer fährt auf der Schulstraße. Der kleine Lloyd, auch "Plastikbomber" genannt, parkt auf einem der von Bodelschwingh Krankenhaus Parkplätzen.

spacer

2009 - Dort, wo die Rote Schule und das Feuerwehr- Spritzenhaus standen, ist heute (2010) eine Grünanlage beider Krankenhäuser. Am linken Bildrand sieht man des Mahnmal; "Gedenken - Dank - Mahnung"; das hier seit 1964 steht.

 
spacerFoto: Archiv IVZ spacerFoto: M. Franke 2009spacer


Deko



spacer
Das von Bodelschwingh Krankenhaus - Schulstraße 11
AufnamestandpunktKlinikum Ibbenbüren, Betriebsstandort Schulstraße 11 - 2010spacer
spacer
Das Von Bodelschwingh Krankenhaus - Schulstraße 11 - 1963
spacer
Klinikum Ibbenbüren, Betriebsstandort Schulstraße 11 - 2010
spacer
spacer

1963 - Von Bodelschwingh Krankenhaus an der
Schulstraße 11

 

2010 - Klinikum Ibbenbüren, Betriebsstandort
an der Schulstraße 11

spacer
spacer Foto: Sammlung Suer   Foto: M. Franke 2010  


Deko



spacer
Mauritiusschule - Schulstraße - 1980er Jahre
AufnamestandpunktSchulstraße/Weststraßespacer
spacer
Mauritiusschule - Schulstraße 25 - 1973
spacer
Ecke Schulstraße/Weststraße - 2010
spacer
spacer

1973 - Die Mauritiusschule wurde 1921 als katholische Stadtschule erbaut. 1945 wurde das Ober- und Dachgeschoss durch Flammenwerfer zerstört. Ab 1948 konnte die Schule wieder bezogen werden.

 

2010 - Die ehem. Mauritiusschule wird seit Anfang der 1980er Jahre nicht mehr als Schulgebäude genutzt. Seit 1992 ist die ehemalige Bodelschwingh-Schule die "Neue" Mauritiusschule. (Fröbelplatz 3)

spacer
spacer Foto: Sammlung Suer/IVZ Archiv   Foto: Werner Suer - April 2010  


Deko



spacer
Luftaufnahme - Übersicht - Schulstraße - 1950er Jahre
spacer
Luftaufnahme - Übersicht - Schulstraße - 1950er Jahre
spacer
spacer
Luftaufnahme - Schulstraße - 1950er Jahre
spacer
Luftaufnahme - Übersicht Schulstraße - 1950er Jahre
spacer
spacer Foto: Historischer Verein Ibbenbüren e. V.   Foto: Historischer Verein Ibbenbüren e. V. - Grafik M. Franke  


Deko



spacer
Stadtplan - Stadt Ibbenbüren von 1950
spacer
Aufnahmestandpunkte - Synagogenstraße/Schulstraße
spacerspacer
spacer
spacerspacer
spacer
spacerspacer
spacer
spacer
Stadtplan - Stadt Ibbenbüren von 1954
spacer
Aufnahmestandpunkte - Synagogenstraße/Schulstraße
spacer


Ibbenbüren - Gestern & Heute - Am Alten Posthof Ibbenbüren - Gestern & Heute - Marktstraße
Ibbenbüren - Gestern & Heute - Bachstraße Ibbenbüren - Gestern & Heute - Münsterstraße
Ibbenbüren - Gestern & Heute - Bahnhofstraße Ibbenbüren - Gestern & Heute - Neumarkt
Ibbenbüren - Gestern & Heute - Breite Straße Ibbenbüren - Gestern & Heute - Neumarktstraße
Ibbenbüren - Gestern & Heute - Brunnenstraße Ibbenbüren - Gestern & Heute - Oberer Markt
Ibbenbüren - Gestern & Heute - Goethestraße Ibbenbüren - Gestern & Heute - Osnabrücker Straße
Ibbenbüren - Gestern & Heute - Groner Allee Ibbenbüren - Gestern & Heute - Oststraße
Ibbenbüren - Gestern & Heute - Große Straße Ibbenbüren - Gestern & Heute - Poststraße
Ibbenbüren - Gestern & Heute - Kanalstraße Ibbenbüren - Gestern & Heute - Roggenkampstraße
Ibbenbüren - Gestern & Heute - Kirchplatz Ibbenbüren - Gestern & Heute - Synagogenstraße
Ibbenbüren - Gestern & Heute - Klosterstraße Ibbenbüren - Gestern & Heute - Unterer Markt
Ibbenbüren - Gestern & Heute - Laggenbecker Straße Ibbenbüren - Gestern & Heute - Wilhelmstraße
Ibbenbüren - Gestern & Heute - Ledder Straße    



spacer

Ibbenbüren 1831 - Parzellennummern - Ringstraße (Schulstraße/Synagogenstraße)

spacer

spacer

 

Parzellennummern - Ringstraße - 1831

Parzelle. 72 - Meese, Arnold, Nr. 89, Kl. 5, 30 M., 1847 Goldbeck, Heinr. (h. Ringstraße 1 - Wirtschaft Meese).
Parzelle. 144 - Jostarndt, Gerh. Heinr., Nr. 102, Kl. 8, 7 M. (h. Ringstraße 5 oder 13 - Thediek).


spacer
Alle Angaben (Parzellennummern) aus - Anton Rosen - Ibbenbüren - Einst und Jetzt - Ibbenbürener Vereinsdruckerei, 1952 - © IVD
spacer



spacer Links zum Thema: Ringstraße/Schulstraße/Synagogenstraße
spacer
spacer
spacer
Klinikum Ibbenbüren GmbH (Von Bodelschwingh Krankenhaus) - http://www.klinikum-ibbenbueren.de/de/index.php
spacerCaritas-Altenwohnhaus, Synagogenstr. 10 - http://www.caritas-muenster.de
spacerMauritiusschule - http://www.mauritiusschule-ibb.de
spacerStädt. Anne-Frank-Realschule Ibbenbüren - http://neu.afrank-ibb.de



spacer Quellen:

spacer1* Quelle:
Friedrich E. Hunsche - Bernhard Holwitt - Alt Ibbenbüren

1. Auflage: Ibbenbürener Vereinsdruckerei GmbH 1979
Gebundene Ausgabe: 260 Seiten ISBN: 3921290031

Im Online-Archiv des Stadtmuseums
Friedrich E. Hunsche - Bernhard Holwitt - Alt Ibbenbüren

spacer 2* Quelle:
Anton Rosen - Ibbenbüren. Einst und jetzt
Ibbenbürener Vereinsdruckerei, 1952
Umfang: 535 Seiten. : Ill., Kt. -
Im Online-Archiv des Stadtmuseums
Anton Rosen - Ibbenbüren. Einst und jetzt


spacer• Die Synagoge in Ibbenbüren. Erinnerung an den Novemberpogrom 1938. Von Franz Jarminowski
• Unsere Schulzeit von 1941 bis 1950, Nostheide, Hans, Ibbenbüren 2003 - Im Online-Archiv



Foto Seite oben: Luftaufnahme - St.-Joseph-Stift und Synagoge an der Schulstraße/Kanalstraße - Sammlung Suer



© Förderverein Stadtmuseum Ibbenbüren e. V.
Breite Straße 9 - 49477 Ibbenbüren
Stadtmuseum Ibbenbüren
Aktualisiert/Update 07.07.2015
www.stadtmuseum-ibbenbueren.de
Seite oben