spacer
Banner - Neumarktstrasse Ibbenbüren
Stadtmuseum Ibbenbüren - Startseite
spacer


Sie sind hier: Stadtgeschichte > Ibbenbüren Gestern & Heute > Neumarktstraße

Stadtchronik
Geschichte des heutigen Stadtmuseums spacer
Ibbenbüren Gestern & Heute spacer
Denkmalschutz/Denkmalpflege spacer



Stadtmuseum Ibbenbüren


spacer
Gestern & Heute - Ibbenbüren im Wandel der Zeit
Neumarktstraße
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer


"Eingang" Neumarktstraße - Zwischen Löbbers und Dillhoff
01

Oberer Markt und "Eingang" Neumarktstraße - 2009
"Eingang" Neumarktstraße - Zwischen Löbbers und Dillhoff
 
"Eingang" Neumarktstraße - Zwischen Löbbers und Dillhoff

1964 - Haus Löbbers und Haus Dillhoff bilden mit ihren markanten Gebäuden schon seit vielen Jahrzehnten den "Eingang zur Neumarktstraße".

 

2009 - 1995 erweiterte das "Haus der Mode" Dillhoff, mit diesem schönen Neubau sein Geschäftsräume (Ecke Bahnhofstraße/Neumarktstraße) auf 3 Etagen.

Foto: Sammlung Suer  Foto: M. Franke - 2009



Deko



 
Umbau Löbbers - "Eingang" Neumarktstraße - 1962
02

Löbbers - "Eingang" Neumarktstraße - 2010
 
1. Umbau Löbbers - Ecke Neumarktstraße - 1962
 
2. Modenhaus Löbbers - Ecke Neumarktstraße - Mai 2010
         
 
Abriss Löbbers - Ecke Neumarktstraße - Januar 2014
 
Neubau Löbbers - Ecke Neumarktstraße - September 2014
 
3. Abriss Löbbers - Ecke Neumarktstraße - Januar 2014
 
4. Neubau Löbbers - Ecke Neumarktstraße - September 2014

1. 1962 - Das Modenhaus Löbbers bekommt 1962 große, moderne Schaufenster. Bis zum Neumarkt war die Neumarktstraße eine Einbahnstraße. Foto: Sammlung Suer

2. 2010 - Modenhaus Löbbers am Oberen Markt 7, Ecke Neumarktstraße. Der markante Charakter des Hauses Löbbers am Oberen Markt, ist auch nach fast 100 Jahren noch erhalten geblieben. Foto M. Franke 2010

 

3. 2014 - Der Abriss des Modenhauses Löbbers am Oberen Markt 7 begann im November 2013. Noch ist dieser freie Blick auf das Haus Hoffschulte möglich. Foto M. Franke 23.01.2014

 

4. 2014 - Das Modenhaus Löbbers am Oberen Markt 7 wurde am Donnerstag, 28. August 2014, wieder eröffnet. Es entstand ein dreigeschossiger Neubau plus Dachgeschoss mit Sandstein Front. Seit 68 Jahren besteht das Familienunternehmen hier in Ibbenbüren. Foto M. Franke 2014

 



Deko



Neumarktstr. - Blick zum Neumarkt - Links Martin Lause - 1928
03

Neumarktstraße - Blick zum Neumarkt - April 2010
Neumarktstr. - Blick zum Neumarkt - Links Martin Lause - 1927
spacer
Neumarktstraße - Blick zum Neumarkt - April 2010

1927 - Ibbenbürener "Blagen" und Lausen Martin (links) in der Neumarktstraße (Blickrichtung zum Neumarkt/Viehmarkt). Bevor er das jetzige Haus Löbbers am Oberen Markt erwarb, hatte Martin Lause sein Geschäft in einem etwas zurückliegenden Haus zwischen Marktstraße und Brunnenstraße. Der kleine Junge links im Bild ist Hans Löbbers.

 

2010 - In 95 Jahren hat sich hier am "Eingang" in die Neumarktstraße baulich alles verändert. Aus dem Dorfstraßen-Charakter der Neumarktstraße um 1915 ist eine moderne Fußgängerzone geworden. Die Geschäftshäuser sind fast alle um einige Etagen "gewachsen".

Foto: Sammlung Suer Foto: M. Franke - 2010



Deko



Von "Lausen Gängesken" bis "Lausepättkes"
Ersteres wurde nach Martin Lause benannt / Letztere natürlich nicht.


IVZ vom 11.10.1980

Auszug eines Leserbriefes von Hans Löbbers

Das Gängesken ist ein schmaler Weg. der seitlich durch Gebäude, Mauern oder Hecken begrenzt ist. Durch Trampelpfade entstanden in der freien Landschaft Pättkes, die auch häufig durch wogende Getreidefelder führten. Hierfür gibt es in unserer Stadt historische Beweise!
Vor mehr als 50 Jahren gab es in Ibbenbüren ein "Lausen Gängesken", benannt nach meinem lieben Großvater Martin Lause, dagegen unzählige "Lausepättkes", nicht nach ihm benannt!


 


Das Lausen Gängesken führte vom Oberen Markt zwischen Häusern und Gärten und durch Heldermanns Park/Schweinewiese (oder Schweinewiesen- Park) bis zur Bahnhofstraße in Hohe der Post, wo Schotts Threskens Bude stand. Damit ein nicht allzu großer Verkehr stattfand, war am Ende dieses Gängeskens ein Drehkreuz angebracht.

Im Jahre 1927 wurde das "Lausen Gängesken" zur Neumarktstraße ausgebaut. Auf dem Foto können Sie mich mit meinem Großvater (links) auf der gerade fertiggestellten Neumarktstraße, die damals noch Viehmarktstraße hieß, bewundern. Das Gängesken verlief an der rechten Seite entlang der Hauser und Mauern. Soweit der Beweis Gängesken.

Gedenktafel am Haus Löbbers
   
Gedenktafel am Haus Löbbers

Nun zu den "Lausepättkes". Dieses waren mehr oder weniger gerade Linien, die auch durch Wogendes führten, auf denen sich aber im Gegensatz ein sehr reger Verkehr abspielte.
Hans Löbbers


Quelle Text : IVZ vom 11.10.1980 - Archiv IVZ - http://archiv.ivz-aktuell.de/index4.php?id=20973&pageno=13
  Foto Gedenktafel - M. Franke - 26.08.2014


Deko



Das Haus Neumarktstraße 6 wird gebaut
04

Das Haus Neumarktstraße 6 wird abgerissen
1. Das Haus Neumarktstraße 6 wird gebaut.
Blick zum Neumarkt - 1960er Jahre
 
2. Das Haus Neumarktstraße 6 wird abgerissen.
Blick zum Neumarkt - Mai 2011

1960er Jahre 1. Am rechten Bildrand Haus Wysada. Hinter dem Neubau hat der Frisör Maug sein Geschäft. Möbelhaus Hartwig und der Ibbenbürener Anzeiger waren einmal in dem Neubau an der Neumarktstraße Nummer 6. Foto Kunkemöller/Suer

2011 - 2. Beginn der Abrissarbeiten am Haus Nummer 6 im Mai 2011. Foto M. Franke

2012 - 3. Optisch wurde das neue Gebäude den Neubauten in der Umgebung am Neumarkt mit hellen Putztönen und einem roten Ziegeldach angepasst.
Foto: M. Franke - April 2012

04

Der fertige Neubau an der Neumarktstraße 6
3. Der fertige Neubau an der Neumarktstraße 6.
Blick zum Neumarkt - April 2012



Deko



Neumarktstraße - Blick zum Oberen Markt
04

Neumarktstraße - In der Bildmitte Haus Löbbers - 1960er Jahre
1. Neumarktstraße - Blick zum Oberen Markt - Um 1915
2. Neumarktstraße - In der Bildmitte Haus Löbbers - 1967
 

1915 - 1. Die alte Neumarktstraße sieht auf diesem Foto unbefestigt und holprig aus und gibt sich hier um 1915 eher "Dörflich".Rechts Metzgerei Martin Lause.
(bis 1944)


1967 - 2. Die Sandsteinmauer ist verschwunden und gibt den Blick auf den Garten hinter dem Haus Löbbers frei. Hinter den Sträuchern verbirgt sich ein Parkplatz.

2010 - 3. Das Haus Löbbers (Modenhaus) erstreckt sich nun vom Oberen Markt bis zum Neumarkt hinauf. Die Neumarktstraße ist seit 1984 eine Fußgängerzone.

 
Neumarktstraße - Blick zum Oberen Markt - April 2010
 
Fotos 1 + 2: Sammlung Suer - Foto 3 M. Franke
3. Neumarktstraße - Blick zum Oberen Markt - April 2010



Deko



Blick aus der Neumarktstraße zum Oberen Markt. - 1915
04

Blick aus der Neumarktstraße zum Oberen Markt
 
Blick aus der Neumarktstraße zum Oberen Markt. - 1915
Blick aus der Neumarktstraße zum Oberen Markt - 2015

1915 - Links im Bild das Haus Engbrink mit der Gaststätte Hoffmann, in derem Saal das erste Kino in Ibbenbüren (Schauburg) entstand. Das Nachbarhaus mit dem charakteristischen Giebel wurde von der Firma Crespel & Deiters (Groner Allee) errichtet, die darin eine Mehlhandlung betrieb. Das dritte Haus ist das Pelzhaus des Moritz Drees. Rechts im Bild die Hausecke der Metzgerei Martin Lausen. (Löbbers)

 

2015 -100 Jahre sind hier am Oberen Markt nun vergangen. Alle Häuser haben ihren Platz (mit angepaßten Umbauten) behauptet. Im ehem. Haus Engbrink ist aus dem Kino Schauburg das QUASI SO Theater geworden (2005). Das Sandstein-Gebäude des Modenhauses Lööbbers wurde 2013 abgerissen. Anschließend entstand 2014 ein dreigeschossiger Neubau plus Dachgeschoss mit Sandstein Front.

  Foto: Sammlung Suer - August Plake   Foto: Werner Suer - Januar 2015  



Deko



Neumarktstraße - Blick zum Oberen Markt - Um 1955
05

Neumarktstraße - Blick vom Neumarkt zum Oberen Markt - 2010
Neumarktstraße - Blick zum Oberen Markt - Um 1955
spacer
Neumarktstraße - Blick vom Neumarkt zum Oberen Markt - 2010

1955 - Nach etwa 200 Metern erreicht die alte Neumarktstraße den Neumarkt. (Rechts von diesem Fotostandpunkt). Hinter der Sandsteinmauer links im Bild ist Wilhelm Driemeiers Garten. Blickrichtung ist hier vom Neumarkt zum Unteren Markt und Christuskirche.

 

2010 - Die Bebauung der Neumarktstraße zwischen Oberer Markt und Neumarkt ist seit den 1980er Jahren auf beiden Straßenseiten geschlossen. Die alte Neumarktstraße wurde 1984 zur Fußgängerzone. Hinter den Bäumen erkennt man die Christuskirche.

Foto: Sammlung Dreverhoff Foto: M. Franke 2010



Deko



Neumarkt und Neumarktstraße in der Oberstadt - 1956 - 2009


 1. Oberstadt mit Neumarkt
2. Oberstadt mit Neumarkt
3. Oberstadt mit Neumarkt - 2009
 
. 1. Oberstadt mit Neumarkt - 1956
2. Oberstadt mit Neumarkt - 1968
3. Oberstadt mit Neumarkt - 2009
 

2. Oberstadt mit Neumarkt
3. Oberstadt mit Neumarkt - 2009
 
. 1. Oberstadt mit Neumarkt - 1956
2. Oberstadt mit Neumarkt - 1968
3. Oberstadt mit Neumarkt - 2009
 

Foto: 1. Oberstadt mit Neumarkt - Historischer Verein Ibbenbüren e. V. - Foto: 2. Oberstadt mit Neumarkt - 1968 - Sammlung Suer
Foto: 3.Oberstadt mit Neumarkt - 2009 - Brigitte Striehn


Der alte Oberhof in Ibbenbüren

Eine andere Stellung als die alten Rittersitze nahm der alte Oberhof, auch Uphof genannt, in Ibbenbüren ein. Er war der Amtshof der Äbtissin von Herford, auf dessen Gründen wahrscheinlich auch die erste Ibbenbürener Kirche errichtet wurde. Man darf vermuten, daß es sich hierbei um altes Königsgut handelt, das im 9. Jahrhundert durch Schenkung des Königs an Herford kam, wie es nachweislich an mehreren anderen Orten der Fall war. Der Uphof selbst diente der Verwaltung; er war der Sitz des Vogtes, der für Ordnung und Ablieferung der Abgaben von den Bauernhöfen ringsum zu sorgen verpflichtet war.


 

Der Uphof, zuletzt im Besitz der Familie Heldermann westlich des Bahnhofes, wurde an die Stadt lbbenbüren verkauft und das Hofgebäude 1972 beseitigt. Damit sind auch die letzten sichtbaren Spuren des alten Oberhofes verschwunden.1* (Florenz Heldermann († 4. 9. 1972)

1* Textauszug aus "IBBENBÜREN - Vom ländlichen Kirchspiel zur modernen Stadt": Von Friedrich Ernst Hunsche - Verlag Bernhard Scholten, Ibbenbüren 1974 (Archiv Stadtmuseum)
(Am rechten Bildrand "Haus des Dr.Willmes, Breite Straße 3")

Uphof der Familie Heldermann
 Foto Uphof - H. C. Beermann, Ibbenbüren
Uphof der Familie Heldermann



Siehe auch unsere Seite - Ibbenbüren im Wandel der Zeit - Der Neumarkt > > >



Deko



Am Neumarkt - 1. Neubau Volksbank - Garten Driemeier - 1956
06

Am Neumarkt - 2. Neubau der Volksbank - 2009
Am Neumarkt - 1. Neubau Volksbank - Garten Driemeier - 1956
spacer
Am Neumarkt - 2. Neubau der Volksbank - 2009

1956 - Der alte Schuppen und die Leiterwagen links gehören zum Heldermannhof. In Blickrichtung die Rückseite der Volksbank und des Hauses Bolte an der Bahnhofstraße 16. Links davon Haus Schedding. Rechts hinter der Mauer ist der Garten von Wilhelm Driemeier. (Druckerei Wilhelm Driemeier, Bahnhofstr. 26). Hinter dem Fotografen ist der Neumarkt.

 

2009 - Alle Gebäude aus der Aufnahme von 1956 sind "verschwunden". Der hohe Backsteinbau ist der Volksbank-Neubau von 1984. Zwischen der Volksbank und dem ehem. Haus Schollmeyer (hinter der futuristischen Fassade), ist die Scholmeyersgasse. Im Bild von 1956 rechts von der Volksbank.und dem Haus Bolte.

Foto: Sammlung Dreverhoff  Foto: M. Franke 2009



Deko



Neumarktstraße und Neumarkt - 1960er Jahre
07

Neumarktstraße und Heldermannstraße - 2010
Neumarktstraße und Neumarkt - 1960er Jahre
spacer
Neumarktstraße und Heldermannstraße - 2010

1960 - Wochenmarkt auf dem Neumarkt. Links der Neumarkt, in der Mitte die Neumarktstraße und rechts etwas Parkfläche und das Toilettenhäuschen. Rechts über die Parkfläche erreicht man auch den Hintereingang der Volksbank.(An der Bahnhofstraße 16), und durch die Scholmeyersgasse die Bahnhofstraße.

 

2010 - Der Verlauf der alten Neumarktstraße ist hier unterbrochen durch ein Geschäftshaus am Neumarkt. (Reisebüro Strier, Dos Amigos Mexican Restaurant) Die Straße hier im Bildvordergrund fühert zur Neumarkt Tiefgarageneinfahrt. Links vom Fotostandpunkt ist der Neumarkt.

Foto: Sammlung Dreverhoff  Foto: M. Franke 2010



Deko



Neumarktstraße - Blick zur Breiten Straße - 1958
08

Neumarktstraße/Heldermannstr. - Blick zur Breiten Straße - 1985
1. Neumarktstraße - Blick zur Breiten Straße - 1958
spacer
2. Neumarktstr. / Heldermannstr. - Blick zur Breiten Straße - 1985

1958 - 1. Jede freie Fläche an der Neumarktstraße wird für die PKW und Räder genutzt, wenn der Neumarkt an Markttagen nicht als Parkfläche zur Verfügung steht

1985 - 2. Die neue Heldermannstraße "zerschneidet" nun die alte Neumarktstraße. Haus Jörgens an der Breiten Straße 5 ist auf diesen drei Aufnahmen ein guter Orientierungspunkt.

2010 - 3. Die alte Straßenführung der Neumarktstraße ist hier nur noch zwischen der Heldermannstraße und der Breiten Straße zu erkennen.

 

Neumarktstraße / Heldermannstr. - Blick zur Breiten Straße - 2010

  
3. Neumarktstr. / Heldermannstr. - Blick zur Breiten Straße - 2010
 Foto: 1958 Sammlung Dreverhoff - 1985 - 2010 M. Franke   



Deko



Neumarktstraße und Breite Straße - 1960er Jahre
09

Neumarktstraße und Breite Straße - 2007
Neumarktstraße und Breite Straße - 1960er Jahre
spacer
Neumarktstraße und Breite Straße - 2007

1964 - Ein Taunus P3 (Spitzname Badewanne) und ein Mercedes W111 (Spitznamen Große Flosse) an der Ecke Neumarktstraße/Breite Straße.

 

2007 - In der Bildmitte das Haus Breite Straße 8. (Birgits-Frisurenteam): Links Haus Nummer 10, rechts Haus Nummer: 6 (Backsteinhaus).

Foto: Sammlung Dreverhoff  Foto: M. Franke 2007



Deko



Haus Jörgens - Neumarktstraße / Ecke Breite Straße - 1958
10

Haus Jörgens - Neumarktstraße / Ecke Breite Straße - April 2010
Haus Jörgens - Neumarktstraße / Ecke Breite Straße 5 - 1958
spacer
Haus Jörgens - Neumarktstraße / Ecke Breite Straße 5 - 2010

1958 - Haus Jörgens an der Ecke Neumarktstraße / Breite Straße. Wir schauen hier in die Neumarktstraße zum Neumarkt. (Schild - Zum Parkplatz) Es parken an der Straße - Opel Olympia Rekord, Lloyd, Goggomobil; VW Bus und ein . Mercedes-Benz 170.

 

2010 - Haus Jörgens steht noch immer an seinem angestammten Platz an der Ecke Neumarktstraße und Breite Straße. Erbaut wurde dieses hübsche Haus 1910 im Jugendstil. Der Hauseingang (Nordseite) wird von zwei dorische Säulen eingerahmt.

Foto: Sammlung Dreverhoff  Foto: M. Franke April 2010



Deko



Haus Willmes - Neumarktstraße / Ecke Breite Straße - 1973
11

Neumarktstraße / Ecke Breite Straße - April 2010
Haus Willmes - Neumarktstraße / Ecke Breite Straße - 1973
spacer
Neumarktstraße / Ecke Breite Straße - April 2010

1973 - Das Haus des Zahnartztes Dr. Willmes. in der Breiten Straße 3. Fotostandpunkt ist vor dem Haus Breite Straße 10. Links vom Haus des Dr. Willmes ist der Heldermannhof/Uphof des Florenz Heldermann. Der Hof Heldermann wurde leider im Mai 1972 abgerissen.

 

2010 - Das ehemalige große Grundstück des Florenz Heldermann (alter Heldermannhof/Uphof), ist zu einem schönen, stadtnahen Park geworden. Zwischen Breiter Straße, Heldermannstraße und Bahnhofstraße. Der Hof des Florenz Heldermann währe hier eine Bereicherung des Parks gewesen.

Foto: Sammlung Suer Foto: M. Franke 2010


Siehe auch unsere Seite - Ibbenbüren im Wandel der Zeit - Der Neumarkt > > >



Deko



spacer
Stadtplan Ibbenbüren - Ausgabe von 1954
spacer
Aufnahmestandpunkte - Neumarktstraße
spacerspacer
spacer
spacerspacer
spacer
spacerspacer
spacer
spacer
Stadtplan Ibbenbüren - Ausgabe von 1954
Aufnahmestandpunkte - Neumarktstraße
spacer


Ibbenbüren - Gestern & Heute - Am Alten Posthof Ibbenbüren - Gestern & Heute - Marktstraße
Ibbenbüren - Gestern & Heute - Bachstraße Ibbenbüren - Gestern & Heute - Münsterstraße
Ibbenbüren - Gestern & Heute - Bahnhofstraße Ibbenbüren - Gestern & Heute - Neumarkt
Ibbenbüren - Gestern & Heute - Breite Straße Ibbenbüren - Gestern & Heute - Neumarktstraße
Ibbenbüren - Gestern & Heute - Brunnenstraße Ibbenbüren - Gestern & Heute - Oberer Markt
Ibbenbüren - Gestern & Heute - Goethestraße Ibbenbüren - Gestern & Heute - Osnabrücker Straße
Ibbenbüren - Gestern & Heute - Groner Allee Ibbenbüren - Gestern & Heute - Oststraße
Ibbenbüren - Gestern & Heute - Große Straße Ibbenbüren - Gestern & Heute - Poststraße
Ibbenbüren - Gestern & Heute - Kanalstraße Ibbenbüren - Gestern & Heute - Roggenkampstraße
Ibbenbüren - Gestern & Heute - Kirchplatz Ibbenbüren - Gestern & Heute - Synagogenstraße
Ibbenbüren - Gestern & Heute - Klosterstraße Ibbenbüren - Gestern & Heute - Unterer Markt
Ibbenbüren - Gestern & Heute - Laggenbecker Straße Ibbenbüren - Gestern & Heute - Wilhelmstraße
Ibbenbüren - Gestern & Heute - Ledder Straße    



Deko



Foto Seite oben - Neumarktstraße - Blick zum Oberen Markt 1955 - Sammlung Dreverhoff



© Förderverein Stadtmuseum Ibbenbüren e. V.
Breite Straße 9 - 49477 Ibbenbüren
Stadtmuseum Ibbenbüren
Aktualisiert/Update 14.07.2015
www.stadtmuseum-ibbenbueren.de
Seite oben