spacer
Stadtmuseum  Ibbenbüren - Blick in die Bahnhofstraße zum Oberen Markt - 1910
Stadtmuseum Ibbenbüren - Startseite
spacer


Sie sind hier: Stadtgeschichte > Ibbenbüren Gestern & Heute > Bahnhofstraße

Stadtchronik
Geschichte des heutigen Stadtmuseums spacer
Ibbenbüren Gestern & Heute spacer
Denkmalschutz/Denkmalpflege spacer



Stadtmuseum Ibbenbüren


Linie

< < < Zurück zum Menü < Ibbenbüren Gestern & Heute (Ibbenbüren im Wandel der Zeit)

Linie



spacer
Gestern & Heute - Ibbenbüren im Wandel der Zeit
Bahnhofstraße
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer


spacer
Blick über die Bahnhofstraße zur Post und Bahnübergang (links)
1

Blick über die ehem. Bahnhofstraße, jetzt Osnabrücker Straße.
spacer
spacer
1. Blick zur Post und dem Bahnübergang (links)
spacer
2. Blick über die ehem. Bahnhofstraße, jetzt Osnabrücker Straße.
spacer
spacerspacerspacerspacerspacer
 

1. Um 1930 - Die Bahnhofstraße steigt hier aus der Innenstadt kommend bis zum Bahnübergang leicht an. Hinter dem Postgebäude (Bahnhofstraße 3) zweigt die Sraße "Bahnhofsplatz" zum Bahnhofsgebäude ab.

2. 1984 - Drei Brücken entstehen. Fußgängerbrücke, Eisenbahnbrücke und Straßenbrücke. (Laggenbecker Str.). Die Bahnunterführung wird am 17. Juli 1986 für den Straßenverkehr freigegeben. Blick nach Norden.
.
3. 2011 - Nichts erinnert mehr an an das schöne Postgebäude an der Bahnhofstraße 3. Die großen alten Bäume am "Bahnhofsplatz" haben die Bauarbeiten von 1984 unbeschadet überstanden. Blick nach Norden.

 
Blick über die Osnabrücker Straße. Links Fußgänger- und Eisenbahnbrücke.
 
spacer
AK - Ansichtskarte Post: Sammlung Suer
- 2 Fotos - M. Franke
spacer
3. Blick über die Osnabrücker Straße. Links Fußgänger- und Eisenbahnbrücke.
spacer

Das am 1. April 1887 in Betrieb genommene Postamt an der Bahnhofstraße 3 wurde 1982 abgerissen. Am Freitag, 2. September 1983 beginnen die Bauarbeiten für die neue B-219 Unterführung. Der schienengleiche Bahnübergang Osnabrücker Straße wird am 4.08.1983 für immer geschlossen. Die Umfahrung wird bis 1985 genutzt. Das Postamt am Bahnhof (Wilhelmstraße 5) wird 1999 geschlossen. (kein allgemeines Postamt mehr)

Siehe auch unsere Webseite >>> Postgeschichte(n) aus der Stadt Ibbenbüren




Deko



spacer
Blick in die Bahnhofstraße zur Post.
3

Blick über die Bahnhofstraße zur "Neuen Post"
spacerspacer
spacer
spacerspacer
spacer
spacerspacer
spacer
spacer
Blick in die Bahnhofstraße zur Post.
Blick über die Bahnhofstraße zur "Neuen Post"
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer

1980 - Von links - Die Post an der Bahnhofstr. 3, Haus des Friseurs Lübbe (Bildmitte) und das Haus mit der Färberei/Reinigung Croon (rechts). Blick nach Norden.

 

2015 - Blick über die große Kreuzung (Wilhelmstr. Osnabrücker Str. Heldermann Str. und Bahnhofstraße) zum Postneubau, (Post Wilhelmstr. 5) vom April 1983.

spacer
spacer Foto: Sammlung Suer
spacer
Foto: M. Franke - März 2015 spacer



Deko



spacer
Blick in die Bahnhofstraße zum Bahnübergang
2

Blick in die Bahnhofstraße zum Bahnübergang
spacerspacer
spacer
spacerspacer
spacer
spacerspacer
spacer
1. Blick in die Bahnhofstraße zum Bahnübergang - 1935
2. Blick in die Bahnhofstraße zum Bahnübergang - 1955
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer

1. 1935 - Links im Bild das Haus Schedding. Hier steht heute das Wohn- und Geschäftshaus mit der Volksbank Tecklenburger Land eG, Bahnhofstraße 16. Rechts am Bildrand Haus Bellingroth (Preußag-Haus), Bahnhofstr. 13. Heute (2013) Bäckerei Bendiek.
.
2. Um 1955 - Von links - Haus Bolte, die Volksbank, das Haus Schedding und der Garten/Wiese vom Hof Heldermann (Uphof). Am rechten Bildrand sind das Preußag-Haus, Wäscherei Croon, Frisör Kerkhoff, Bratwurst Glöckle und die Post an der Bahnhofstraße 3. Hinter dem Grundstück Heldermann mündet die Breite Straße in die Bahnhofstraße.

 

Blick in die Bahnhofstraße zur Bahnunterführung

spacer
 
3. Blick in die Bahnhofstraße zur Bahnunterführung - 2009

spacer

3. 2009 - Die Bahnhofstraße ist im Kreuzungsbereich vierspurig, und hat sich in der Breite fast mehr als verdoppelt. Rechts hinter den Bäumen das Haus Bendiek, Bäckerei und Delikatessen. Bahnhofstr. 13. Da wo einst das "Preußag-Haus" stand, ist seit 1964 die Bäckerei Bendiek (Bahnhofstraße 13). Hinter dem Haus Bendiek sind die Häuser Bahnhofstr. Nr. 9, Nr. 11 und die Post mit der Nr. 3. 1982 abgerissen worden. Hinter dem Haus Bendiek ist seit 1983 eine große Kreuzung. Hier treffen die Wilhelmstraße, die Osnabrücker Straße, die Heldermann Straße und die Bahnhofstraße zusammen.

spacer
   
 Fotos: 1. Ansichtskarte: Sammlung Suer - 2. Sammlung Dreverhoff - 3. 2009 - M. Franke 



Deko



spacer
Bahnhofstraße mit Haus Schedding und Volksbank
3

Blick in die Bahnhofstraße zur Oststraße
spacerspacer
spacer
spacerspacer
spacer
spacerspacer
spacer
spacer
Bahnhofstraße mit Haus Schedding und Volksbank
Blick in die Bahnhofstraße zur Oststraße
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer

1982 - Von rechts - Garten/Wiese des Heldermann Hofes (Uphof). Haus Schedding und der Flachbau der Volksbank. Links im Bild das große Mietshaus Börgel an der Oststraße 4.

 

2015 - Wo einst die Wiese des Heldermann Hofes (Uphof) bis an die Bahnhofstraße reichte, ist seit 1983 die große Kreuzung von Wilhelmstraße, Osnabrücker Straße, Heldermann Straße und Bahnhofstraße.

spacer
spacer Foto: Sammlung Suer
spacer
Foto: M. Franke - März 2015 spacer



Deko



spacer
Blick in die Bahnhofstraße zur Bäckerei Bendiek
3

Blick in die Bahnhofstraße zur Bäckerei Bendiek
spacerspacer
spacer
spacerspacer
spacer
spacerspacer
spacer
spacer
Blick in die Bahnhofstraße zur Bäckerei Bendiek
Blick in die Bahnhofstraße zur ehem. Bäckerei Bendiek
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer

1982 - Schnellimbiss Bratwurst Glöckle am Haus des Friseurs Kerkhoff/Lübbe. Das Haus mit der Wäscherei Croon ist schon abgerissen (hier Parkplatz vor Bendiek), dann das Haus der Bäckerei Bendiek.

 

2015 - Südlich der großen Kreuzung zwischen Bahnhofstraße, Wilhelmstraße, Osnabrücker Straße und Heldermann Straße steht das Haus mit der ehem. Bäckerei Bendiek an der Bahnhofstraße 13.

spacer
spacer Foto: Sammlung Suer
spacer
Foto: M. Franke - April 2015 spacer



Deko



spacer
Volksbank und Haus Schedding an der Bahnhofstraße
3

Die Volksbank an der Bahnhofstraße
spacerspacer
spacer
spacerspacer
spacer
spacerspacer
spacer
spacer
Volksbank und Haus Schedding an der Bahnhofstraße
Die Volksbank an der Bahnhofstraße 16 -
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer

1982 - Von links - Hausecke des ehem. Hauses Scholmeyer (Foto Otte), die Scholmeyersgasse; die Ibbenbürener Volksbank, Haus Schedding und das Grundstuck Heldermann. Blick nach Norden.

 

2013 - Von links - Das ehem. Haus Scholmeyer (Hausecke), Scholmeyersgasse; der Volksbank-Neubau von 1984 und die große Kreuzung der Bahnhofstraße, Wilhelmstraße, Osnabrücker und Heldermann Straße.

spacer
spacer Foto: Sammlung Suer
spacer
Foto: M. Franke - 03.06.2013 spacer



Deko



spacer
Kreuzung Bahnhofstr./Oststr./Wilhelmstraße - 1969
3

Blick in die Bahnhofstraße zur Osnabrücker Straße - 2008
spacerspacer
spacer
spacerspacer
spacer
spacerspacer
spacer
spacer
Kreuzung Bahnhofstraße/Oststraße/Wilhelmstraße - 1969
Blick in die Bahnhofstraße zur Osnabrücker Straße - 2008
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer

1969 - Von links - Foto Otte, Ibbenbürener Volksbank, Von rechts - Gasthof Heemann im Hook, Bäckerei Bendiek, Färberei/Reinigung Croon, Friseur Lübbe und Postgebäude am Bahnhof. Zwischen Heemann im Hook und Bäcker Bendiek mündet die Wilhelmstraße in die Bahnhofstraße.

 

2008 - Von links - Ehem. Haus Scholmeyer (Hausecke), vielgiebeliger Volksbank-Neubau von 1984. Von rechts - Bäckerei Delikatessen Bendiek an der Bahnhofstraße 13. Dann die Kreuzung Bahnhofstraße, Wilhelmstraße, Osnabrücker Straße und Heldermann Straße.

spacer
spacerFoto: Bahnhofstraße/Oststr./Wilhelmstr. 1969 - Sammlung Suer
spacer
Foto: M. Franke spacer


Deko



Kreuzung Bahnhofstraße/Oststraße/Wilhelmstraße - 1983
3

Kreuzung Bahnhofstraße/Oststraße/Wilhelmstraße - 2010
spacerspacerspacerspacerspacer
spacer
Kreuzung Bahnhofstraße/Oststraße/Wilhelmstraße - 1983
 
Kreuzung Bahnhofstraße/Oststraße/Wilhelmstraße - 2010
spacer
spacerspacerspacerspacerspacer

1983 - Die "alte Einmündung" der Wilhelmstraße zwischen Bendiek und Heemann im Hook, ist schon "geschlossen", ebenso die "Einfahrt" der Bahnofstraße zum Oberen Markt. Noch führt die Bahnhofstraße zum Bahnübergang zur Osnabrücker Straße, aber eine Umfahrung für die Großbaustelle der Unterführung ist schon im Bau.

spacer

2010 - Hinter dem ehem. Haus Scholmeyer (links) ragen die Giebel des Geschäfts- und Wohnhauses mit einer Geschäftsstelle der Volksbank Tecklenburger Land eG (Bahnhofstraße 16) hervor. Die Bahnhofstraße ist ab dem ehem. Haus Scholmeyer (Café Central, Bahnhofstr. 18) seit 1984 Fußgängerzone.

spacer
spacerFoto: Bahnhofstraße/Oststraße - 1984 - M. Franke Foto: Bahnhofstraße/Oststraße - 2010 - M. Frankespacer


Deko



spacer
Bahnhofstraße - Oststraße - 1961
4

Baustelle Bahnhofstraße - Oststraße - 1985
spacerspacer
spacer
spacerspacer
spacer
spacerspacer
spacer
spacer
Wilhelmstraße - Bahnhofstraße - Oststraße - 1961
Baustelle Bahnhofstraße - Oststraße - 23.06.1985
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer

1961 - Von links - Heemann im Hook, Bäckerei Bendiek, Elektro Ahlert, Hillermann und die Reinigung Konermann (Fachwerkhaus). In dem Gebäude rechts (Scholmeyer) ist die Gastwirtschaft "Schlägel & Eisen" und Foto Otte. Zwischen Scholmeyer und dem Mäuerchen ist die Scholmeyersgasse zum Neumarkt.
1985 - Bahnhofstraße und Oststraße werden 1985 zu ihrer heutigen "Größe" ausgebaut. Rechts im Bild der Neubau der Volksbank.
2013 - Von links - Haus Heemann (Café JAM). An der Oststraße, Haus Wiewelhove (Stern Apotheke), Haus Börgel (Spielhalle). Haus Scholmeyer steht noch an seinem Platz, (Rechts im Bild) mit dem Café Central und diversen anderen Mietern.

 

Bahnhofstraße - Oststraße - 14.05.2013

spacer
   
Bahnhofstraße - Oststraße - 14.05.2013
 

spacer
Foto: Bahnhofstraße 1961 Archiv IVZ - Kunkemöller - Foto: Bahnhofstraße 1985 + 2013 - M. Franke



Deko



spacer
Durchgang zum Neumarkt - 1956 - (Scholmeyersgasse)
5

Durchgang zum Neumarkt - 2009 - (Scholmeyersgasse)
spacerspacer
spacer
spacerspacer
spacer
spacerspacer
spacer
spacer
Durchgang zum Neumarkt - 1956 - (Scholmeyersgasse)
Durchgang zum Neumarkt - 2009 - (Scholmeyersgasse)
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer

1956 - Links im Bild (mit Leiter) wird die Scheune vom Gasthof Scholmeyer abgerissen. Rechts das Haus Bolte. Zwischen den Häusern ist der Durchgang zum Neumarkt. (Heute Scholmeyersgasse) Rechts neben Bolten war die Volksbank, dann Haus Schedding.

 

2008 - Links das ehem. Haus Scholmeyer, jetzt (2008) mit dem Gasthof Central und einem Schlecker Markt. Rechts der Volksbank Neubau von 1984. Der Durchgang zum Neumarkt wurde nach dem Gasthof der Familie Scholmeyer benannt. Die Scholmeyersgasse.

spacer
spacerFoto: Durchgang zum Neumarkt 1956 - Karl Schröder
spacer
Foto: Durchgang zum Neumarkt 2009 - M. Frankespacer


Deko



spacer
Blick auf den Biergarten Heeman im Hook
6

Blick über die Bahnhofstraße - Oststraße - 1969
spacerspacer
spacer
spacerspacer
spacer
spacerspacer
spacer
spacer
1. Blick aus der Bahnhofstraße auf den Biergarten von
Heeman im Hook - Um 1920
2. Blick von der Bahnhofstraße zur Oststraße.
Fotostandort ist vor der Bäckerei Bendiek - 1969
spacer

spacer

1. Um 1920 - Vor dem Fachwerkhaus links (Heemann im Hook) zweigt die Wilhelmstraße nach links ab. In der Bildmitte hinter der Mauer ist der Biergarten von Heemann im Hook mit seinem großen Baumbestand. Vor dem kleinen Fachwerkhaus Konermann zweigt die Oststraße nach links ab. Am rechten Bildrand ist das Haus Scholmeyer (Gasthof). Zwischen Haus Konermann und Haus Scholmeyer führt die Bahnhofstraße zum Oberen Markt.

2. 1969 - Die Hausecke links im Bild ist der Gasthof Heemann im Hook. Das Haus Hillermann (Oststraße 4) ist abgerissen. Am "Eingang" zur Brunnenstraße steht hier noch das kleine Fachwerkhaus von Konermann. Von dem Schild "Fußgänger" verdeck, das Handarbeitsgeschäft Denecke. Rechts im Bild das Haus Scholmeyer, mit dem Gasthof "Schlägel & Eisen"

6

Blick über die Bahnhofstraße - Oststraße - 2013

3
. Blick über die Bahnhofstraße - Oststraße
- 2013
Fotostandort ist von der Bäckerei Bendiek
spacer

 

3. 2013 - Von links - An der Oststraße, Haus Wiewelhove (Stern Apotheke), Haus Börgel (Spielhalle). Das ehemalige Haus Denecke ist seit 2001 das Pressehaus der IVZ. Das Haus Scholmeyer steht noch an seinem angestammten Platz, (Rechts im Bild) mit dem Café Central an der Bahnhofstraße 18.

 

spacer
Fotos - Foto 1920 Theo Bosse - Foto 1969 Sammlung Dreverhoff - Foto 2013 M. Franke
spacer



Deko



spacer
Blick über die Oststraße in die Bahnhofstraße
6

Blick über die Oststraße in die Bahnhofstraße - 2015
spacer
spacer
Blick über die Oststraße in die Bahnhofstraße - 1977
 
Blick über die Oststraße in die Bahnhofstraße - 2015
spacer
spacer

1977 Blick aus der "alten" Wilhelmstraße in die Bahnhofstraße zum Oberen Markt. Links das Haus Börgel an der Oststraße 4, das Haus Menssen und das Haus Denecke. Rechts Haus Scholmeyer mit der Gastwirtschaft "Schlägel & Eisen" (Bahnhofstraße 18).

 

2015 - Von links - An der Oststraße 4 das Haus Börgel (Spielhalle). Das ehemalige Haus Denecke ist seit 2001 das Pressehaus der IVZ. Das Haus Scholmeyer steht noch an seinem angestammten Platz an der Bahnhofstraße 18. (Rechts im Bild)

spacer
spacer Foto - Altemöller   Foto: M. Franke - März 2015 spacer



Deko



spacer
Blick von der Oststraße in die Bahnhofstraße - 1962
6b

Blick von der Oststraße in die Bahnhofstraße - 2013
spacer
spacer
1. Blick über die Oststraße in die Bahnhofstraße - 1962
 
2. Blick über die Oststraße in die Bahnhofstraße - 2013
spacer
spacer

1962 Das Haus Scholmeyer mit der Gastwirtschaft "Schlägel & Eisen" am rechten Bildrand. Links im Bild in dem Flachbau (1979 Abbruch) ist das Café Meyer und Musik Bleker. Links neben dem Flachbau das Haus Glosemeyer. In der Bildmitte die Metzgerei Beyer, genannt "Beyers Säbel".

 

2013 Das Haus Scholmeyer steht noch an seinem Platz, (Rechts im Bild) mit dem Café Central an der Bahnhofstraße 18. Wo einst das Haus des Metzgers Beyer stand, wurde 1980 das Wohn- und Geschäftshaus an der Bahnhofstraße 20 gebaut. (Miele Center) Die Bahnhofstraße ist ab Hausnummer 18 Fußgängerzone.

spacer
spacer Foto - Bahnhofstraße - Sammlung Dreverhoff   Foto: M. Franke spacer



Deko



spacer
 Blick in die Bahnhofstraße zum Oberen Mark - 1910
7

Blick in die Bahnhofstraße zum Oberen Markt - 1960
spacerspacer
spacer
spacerspacer
spacer
spacerspacer
spacer
spacer
1. Blick in die Bahnhofstraße zum Oberen Mark - 1910
2. Blick in die Bahnhofstraße zum Oberen Markt - 1960
spacer

spacer

1. 1910 - Zwischen dem Fachwerkhaus Konermann (links) und dem Haus Denecke ist vor der Kaisereiche der Abzweig in die Brunnenstraße. Am 22. März 1897 wurde die Kaisereiche zum Gedenken an den hundertsten Geburtstag Kaiser Wilhelms I. gepflanzt. Auf der rechten Straßenseite ist hinter der Mauer die Metzgerei Beyer (Nr. 20).
2. 1960 - Auf der linken Seite der Handarbeitsladen von Hertha Denecke (Heute IVZ). Rechte Straßenseite in dem Flachbau (Geschäftshaus-Anbau Glosemeyer) Café des Bäckers Meyer und das Musikhaus Bleker. Danach folgen Moden Wöstemeyer, Driemeier, Gasthof Averbeck (auf dem Bild nicht sichtbar). Durch die Drogrie Pelken verdeckt ist noch das Haus Dillhoff.

Blick in die Bahnhofstraße zum Oberen Markt - 2008
spacer
 
3. Blick in die Bahnhofstraße zum Oberen Markt - 2008
 

spacer

3. 2008 - Im ehemalige Haus Denecke ist seit 2001 der Sitz der Ibbenbürener Volkszeitung (IVZ - Pressehaus Bahnhofstraße 15). Gegenüber, zwischen dem Haus Bleker und Driemeier führt die Glosemeyersgasse zum Neumarkt und zu den Eingängen der Tiefgarage. An einem schönen Sommertag lädt die 1984 neu entstandene Fußgängerzone (Bahnhofstraße) zum Bummeln und Einkaufen in Ibbenbüren ein.

spacer

spacer
1. Ansichtskarte - 1910 Sammlung Beckemeyer - 2. Foto 1960 Sammlung Dreverhoff - 3. Foto 2008 M. Franke
spacer



Deko



spacer
Blick in die Bahnhofstraße - 1969
6b

Blick in die Bahnhofstraße - 2010
spacer
spacer
Blick in die Bahnhofstraße - 1969
 
Blick in die Bahnhofstraße - 2010
spacer
spacer

1969 In dem Flachbau (Abbruch 1979) ist das Café Meyer und Musik Bleker. Links neben dem Flachbau das Haus Glosemeyer. (heute Driemeier Flachbau)

 

2010 Zwischen dem ehem. Haus Bleker und Driemeier führt ein Durchgang (Glosemeyersgasse) zum Neumarkt und zu den Eingängen der Tiefgarage.

spacer
spacer Foto - Sammlung Dreverhoff   Foto: M. Franke - Juni 2010 spacer



Deko



spacer
in die Bahnhofstraße zum Oberen Mark
8

Blick in die Bahnhofstraße zum Oberen Mark - 2004
spacerspacer
spacer
spacerspacer
spacer
spacerspacer
spacer
spacer
Blick in die Bahnhofstraße zum Oberen Mark
Blick in die Bahnhofstraße zum Oberen Mark - 2004
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer

1920 - Der Fotograf steht hier im Biergarten von Heemann im Hook und fotografiert in Richtung Oberer Markt. Am rechten Bildrand ist das Haus Glosemeyer. .In der Bildmitte ist das Haus Driemeier. In das Haus am linken Bildrand zog 1937 der Laden "Kolonialwaren Denecke". Haus Nummer 17; Ecke Brunnenstraße. Auf dem Foto ist vermerkt "Blumentag 1920"

 

2004 - Rechts zwischen dem Haus Bleker (Musik und Elektronik) und Driemeier führt die Glosemeyersgasse zum Neumarkt. Hier stand einst das Haus Glosemeyer. Hinter Driemeier steht das ehem. Haus Wysada, dann das Modehaus Dillhoff. Am linken Bildrand ist das IVZ Pressehaus. Hier war bis in das Jahr 2000 der Handarbeitsladen von Hertha Denecke.

 
spacerFoto: Bahnhofstraße - Sammlung Suer
spacer
Foto: M. Franke - 2004 spacer



Deko



spacer
Blick aus der Bahnhofstraße zum Oberen Markt
9

Blick aus der Bahnhofstraße zum Oberen Markt
spacerspacer
spacer
spacerspacer
spacer
spacerspacer
spacer
spacer
Blick aus der Bahnhofstraße zum Oberen Markt
Blick aus der Bahnhofstraße zum Oberen Markt
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer

1970 - Rechts das Haus Glosemeyer (jetzt Driemeier) das 1983 abgerissen wurde. (07.07.1983 IVZ Archiv) Das Haus Wilhelm Driemeier, Bahnhofstr. 26 (Bildmitte) und das Haus Drogerie Pelken (Foto Pelken) Bahnhofstr: 2a.

 

2015 - Blick in die Bahnhofstraße zum Oberen Markt. Fotostandpunkt ist neben dem IVZ Pressehaus. Auf der anderen Straßenseite ist der CityBüroMarkt Wilhelm Driemeier (Buchhandlung), an der Bahnhofstraße 24-26.

spacer
spacer Foto: Sammlung Dreverhoff
spacer
Foto: M. Franke - April 2015 spacer



Deko



spacer
Blick aus der Bahnhofstraße zur Wilhelmstraße
9

Blick aus der Bahnhofstraße zur Wilhelmstraße - 2013
spacerspacer
spacer
spacerspacer
spacer
spacerspacer
spacer
spacer
Blick aus der Bahnhofstraße zur Wilhelmstraße - Um 1960
Blick aus der Bahnhofstraße zur Wilhelmstraße - 2013
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer

1960 - Links Haus Driemeier, Gasse zum Zahnarzt Bäumer, Haus Glosemeyer, Haus Metzgerei Beyer und Haus Scholmeyer (Gasthof). In der Bildmitte der große Kamin des Nike Kraftwerks. Rechts der Gasthof Heemann im Hook am "Eingang" zur Wilhelmstraße.

 

2013 - Links Haus Driemeier, Bahnhofstraße 24 - 26. Zwischen Driemeier und Elektronik Bleker führt ein Durchgang zum Neumarkt und zu den Eingängen der Tiefgarage. Im Haus Scholmeyer (Bahnhofstraße 18) war einst der Gasthof "Schlägel & Eisen":

spacer
spacer Foto: Sammlung Dreverhoff
spacer
Foto: Bahnhofstraße - Mai 2013 - M. Frankespacer


Deko



spacer
Bahnhofstraße - Blick zur Oststraße/Wilhelmstraße - 1934
10

Bahnhofstraße - Blick zur Oststraße/Wilhelmstraße - 2013
spacerspacer
spacer
spacerspacer
spacer
spacerspacer
spacer
spacer
Bahnhofstraße - Blick zur Oststraße/Wilhelmstraße - 1934
Bahnhofstraße - Blick zur Oststraße/Wilhelmstraße - 2013
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer

1934 - Links im Bild der Gasthof Averbeck mit Treppe, dann die Druckerei Wilhelm Driemeier, Bahnhofstr. 26 und das Haus Glosemeyer, Bahnhofstr. 24. Der PKW auf der rechten Straßenseite steht etwa auf der Höhe von Kolonialwaren Denecke. (Bahnhofstraße 17, Ecke Brunnenstraße). Ab 1955 Handarbeitsgeschäft Hertha Denecke. Seit 2001 ist hier das IVZ Pressehaus.

 

2013 - Wo einst der Gasthof Averbeck stand war 2008 das Wohn- und Geschäftshaus Wysada, dann das Haus Driemeier (Bürobedarf), Bahnhofstr. 24/26. Hinter dem Zugang zum Neumarkt das Elektronik und Musikhaus Bleker. Gegenüber Driemeier ist das Uhren- und Schmuckfachgeschäft Plaar, Bahnhofstraße 15.

spacer
spacerFoto: Bahnhofstraße - 1934 - Ingeborg Leischulte
spacer
Foto: Bahnhofstraße 2013 - M. Frankespacer


Deko



spacer
Blick in die Bahnhofstraße zum Oberen Markt - 1954
11

Blick in die Bahnhofstraße zum Oberen Markt - 2014
spacerspacer
spacer
spacerspacer
spacer
spacerspacer
spacer
spacer
Blick in die Bahnhofstraße zum Oberen Markt - 1953
Blick in die Bahnhofstraße zum Oberen Markt - 2014
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer

1953 - Links im Bild der Lebensmittelladen von Ohlemeyer. Das kleine Haus ist die Metzgerei Bernh. Kunkemöller (früher das Textilgeschäft des Juden Kaufmann). Das große Backsteingebäude am rechten Bildrand war das Hotel Nolte. Noch 1935 war Ohlemeyer mit einem Kaffee und Süßwarenladen im Haus Nolte. (Heute (2016) ist dort eine Filiale einer Bäckerei)

 

2014 - Links in der Bahnhofstraße 19, das Uhren- und Schmuckfachgeschäft Plaar. Drei weitere Geschäfte, und das ehem. Hotel Nolte, in dem das Schuhaus Keller und eine Filiale der Bäckerei Bendiek. (Bahnhofstraße 23) seit vielen Jahren hier ihren angestmmten Platz in der Bahnhofstraße haben.

spacer
spacer Foto: Bahnhofstraße 1954 - Sammlung Klaus Dreverhoff
spacer
Foto: Bahnhofstraße - Mai 2014 - M. Franke spacer


Deko



spacer
Blick aus dem Durchgang vom Neumarkt zur Bahnhofstraße


Blick aus dem Durchgang vom Neumarkt zur Bahnhofstraße
spacerspacer
spacer
spacerspacer
spacer
spacerspacer
spacer
spacer
Blick aus dem Durchgang vom Neumarkt
zur Bahnhofstraße - 1934
Blick aus dem Durchgang vom Neumarkt
zur Bahnhofstraße - 2011
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer

1934 - Durchgang (Averbecks Gasse) vom Neumarkt zur Bahnhofstraße. Rechts im Bild die Bierschenke Brinkmann/Averbeck: Links die Druckerei von Wilhelm Driemeier, Bahnhofstraße 26. Das Haus auf das die Kamera in der Bahnhofstraße blickt ist die Besitzung Denecke, dann Ohlemeyer, jetzt Schmuckfachgeschäft Plaar.

 

2011 - Der ehem. Gasthof Averbeck hat dem Geschäftshaus Wysada Platz gemacht. Links das Haus Driemeier (Bürobedarf), Bahnhofstraße 24/26. In der Bahnhofstraße geht der Blick auf das Uhren- und Schmuckfachgeschäft Plaar. Der kleine Durchgang vom Neumarkt zur Bahnhofstr. ist bis heute (2016) geblieben.

spacer
spacer Foto: Durchgang zur Bahnhofstraße - Karl Schroeder - 1934
(Siehe auch IVZ vom 6. Mai 1972)
spacer
Foto: Durchgang zur Bahnhofstraße - M. Franke - 2011

spacer


Deko



spacer
Bahnhofstraße mit Bierschenke Brinkmann und dem Haus Pelken
12

Bahnhofstraße - Gasthof Averbeck und Pelken - 1960
spacerspacer
spacer
spacerspacer
spacer
spacerspacer
spacer
spacer
1. Bahnhofstr: - Bierschenke Brinkmann und Haus Pelken - 1910
2. Bahnhofstraße - Gasthof Averbeck und Foto Pelken - 1960
spacer

spacer

1910 - Links im Bild 1, am Oberen Markt, Haus Bergschneider/Bernhardt und das Hotel zum Adler. Der große Backsteinbau hinter der Bierschenke Brinkmann ist das Haus Werner Pelken in der Bahnhofstr. 2a. Hinter Pelken das Haus Jos. Schwinn. (heute Modehaus Dillhoff).

1960 - Rechts im Bild 2 die Hausecke von Driemeier, dann der Gasthof Averbeck (Bahnhofstraße 4) und im großen Backsteinhaus Foto Pelken. 1961 wird Pelken umgebaut und modernisiert. Hinter Pelken das Textilhaus Hermann & Maria Dillhoff. (Ab 1927) Noch ist die Bahnhofstraße gepflastert. Zwischen Averbeck und Driemeier, Averbecks Gasse. (zu Zahnarzt Dr. Bäumer).

spacer
Bahnhofstraße - 2008
spacerspacer
spacer
spacerspacer
spacer
3. Bahnhofstraße - Wysada und Haus Dillhoff - 2008spacer
spacer

spacer

2008 - Bild 3. Da wo die Bierschenke Brinkmann/Averbeck stand, befindet sich heute (2008) das Haus Wysada. (Bahnhofstraße 28). Das Modehaus Dillhoff, Bahnhofstraße 30/32, befindet sich auf dem "Platz" der ehem. Häuser Pelken und Schwinn.

spacer


spacer
Fotos: Bahnhofstraße 1910 Pelken - Bahnhofstraße 1953 Abt - Bahnhofstraße 2008 - M. Franke
spacer



Deko



spacer
Blick vom Oberen Markt in die Bahnhofstraße
13

Blick vom Oberen Markt in die Bahnhofstraße
spacerspacer
spacer
spacerspacer
spacer
spacerspacer
spacer
spacer
Blick vom Oberen Markt in die Bahnhofstraße - 1893
Blick vom Oberen Markt in die Bahnhofstraße - 2013
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer

1893 - Links im Bild die Caffee, Wein- & Bierschenke C. Brinkmann mit den Bürgerschützen. Schützenkönig war 1893 Fritz Theis. Das Fachwerkhaus rechts ist das Haus Kolonialwaren Denecke, Umzug 1937 in das Haus Nummer 17, Ecke Brunnenstraße.

 

2013 - Wo einst 1893 das kleine Fachwerkhaus von Kolonialwaren Denecke stand, ist 2013 ein Back-Shop an der Bahnhofstraße 21. Am ehem. Standort der Bierschenke C. Brinkmann steht das Haus Bahnhofstr. 28, ehem. Gerhard Wysada Elektroinstallation

spacer
spacerFoto: Bahnhofstraße 1893 - Plake/Knüppe
spacer
Foto: Bahnhofstraße - Mai 2013 - M. Frankespacer


Deko



spacer
 Blick vom Oberen Markt in die Bahnhofstraße -
14

Blick vom Oberen Markt in die Bahnhofstraße
spacerspacer
spacer
spacerspacer
spacer
spacerspacer
spacer
spacer
Blick vom Oberen Markt in die Bahnhofstraße - 1958
Blick vom Oberen Markt in die Bahnhofstraße - 2013
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer

1958 - Links im Bild ist Haus Dillhoff (Wichmann). Einst stand hier das Haus des Jos. Schwinn. Am rechten Bildrand ist das Hotel Nolte. Der Blick geht hier vom Oberen Markt in die Bahnhofstraße und zum Gasthof Heemann im Hook. Das Fachwerkhaus in der Bildmitte (Wilhelmstraße 2).

 

2013 - Das Modehaus Dillhoff/Wichmann (links) an der Bahnhofstraße 30/32 gegenüber dem ehem. Hotel Nolte/ (jetzt Schuhaus Keller) zweigt die Neumarktstraße zum Neumarkt ab. In der Bildmitte, wo früher der Gasthof Heemann im Hook stand, wurde 1970 ein großes Wohn- und Geschäftshaus gebaut. (Oststraße 1)

spacer
spacerFoto: Bahnhofstraße - Knur
spacer
Foto: Bahnhofstraße - Mai 2013 - M. Frankespacer


Deko



spacer
 Blick vom Oberen Markt in die Bahnhofstraße - 1904
15

Blick vom Oberen Markt in die Bahnhofstraße - 2013
spacerspacer
spacer
spacerspacer
spacer
spacerspacer
spacer
spacer
Blick vom Oberen Markt in die Bahnhofstraße - 1904
Blick vom Oberen Markt in die Bahnhofstraße - Juli 2013
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer

1904 - Links in der Bahnhofstraße 2, Jos. Schwinn, Barbier/Friseur und Tabakwaren (Heute Dillhoff) bis 1905. Nach 1905 Frisör Georg Lutterberg. Rechts die Gaststätte Hoffmann (Schauburg), dahinter der Gasthof Deutscher Kaiser, später Hotel Nolte. In dem kleinen Fachwerkhaus war Kolonialwarenladen Denecke. Umzug 1937 in das Haus Nummer 17, Ecke Brunnenstraße.

 

2013 - Die Sandsteinhausecke links im Bild gehört zum Modenhaus Löbbers am Oberen Markt 7. Vor dem Modehaus Dillhoff an der Bahnhofstraße 30/32 gegenüber dem ehem. Hotel Nolte/Deutscher Hof, zweigt die Neumarktstraße zum Neumarkt ab. In dem Gebäude rechts (Oberer Markt 8) ist der Tabak- Zeitschriftenladen Offers.

spacer
spacerFoto: Bahnhofstraße 1904 - AK Sammlung Suer
spacer
Foto: Bahnhofstraße 2013 - M. Frankespacer


spacer

Osnabrücker Straße - Bahnhofstraße
Die Straße vom Oberen Markt zum Bahnhof hieß um 1840 noch Osnabrücker Straße. Erst nach dem Bau der Eisenbahn 1856 (Hannoversche Westbahn) erhielt die Straße vom Oberen Markt bis zu dem Bahnübergang den Namen "Bahnhofstraße".



Deko



spacer
Stadtplan Amtsverwaltung Ibbenbüren - Ausgabe 1954
spacer
Aufnahmestandpunkte - Bahnhofstraße
spacerspacer
spacer
spacerspacer
spacer
spacerspacer
spacer
spacer
Stadtplan Amtsverwaltung Ibbenbüren - Ausgabe 1954
Aufnahmestandpunkte - Bahnhofstraße
spacer



spacer
Seite oben



spacer

Ibbenbüren 1831 - Parzellennummern - Bahnhofstraße

Das Gebiet der Katastergemeinde Ibbenbüren, das sich deckt mit dem heutigen (1952) Amt Ibbenbüren, wurde damals in 42 Flurbezirke eingeteilt. Innerhalb einer jeden Flur wurden die einzelnen Parzellen, geordnet nach ihrer örtlichen Lage, fortlaufend nummeriert, mit Parzellen-Nummer 1 beginnend, mit ihrer Größe und mit ihrer Lagebezeichnung aufgeschrieben.

spacer


spacer

 

Parzellennummern - Bahnhofstraße - 1831

Parzelle. 259: Brüggemann, Wilh. Wwe., Nr. 133, KL 5. 18 M. (h. Bahnhofstraße 1 - Nolte).
Parzelle. 235: Möller, Georg Heinr., Nr. 116, KL 6, 3 M. (h. Bahnhofstraße 2a - Pelken)
Parzelle. 254 Schröder- Wwe- Nr- 132 KL 6, 13 M. - 1856 Ernst Schr. (h. Bahnhofstraße 3 - Kaufmann).
Parzelle. 236: Bayer. Heinr. Arnold, Nr. 117, Kl. 6, 4 M. - vorher Moritz Adolf B. (h. Bahnhofstr 4 - Averbeck).
Parzelle. 252: Stall. Joh. Wilh., Nr. 131, Kl. 7, 33 M. (h. Bahnhofstraße 5).
Parzelle. 237: Leggemann, Rud., Nr. 118, KL 5 und Kl. 7, 5 M. (h. Bahnhofstraße 6 - Ahlert-Driemever)
Parzelle. 251 dies., Kl. 7 (h. Bahnhof Straße 5 und 8).
Parzelle. 242: dies.. KL 6 (h. Bahnhofstraße 11 - Scholmever)
Parzelle. 240: Scholmeyer. Wilh. Wwe., Nr. 121, KL 7, 19 M.. Heuerhaus (h. Bahnhofstraße 11a - Bayer).


spacer
Alle Angaben (Parzellennummern) aus - Anton Rosen - Ibbenbüren - Einst und Jetzt - Ibbenbürener Vereinsdruckerei, 1952 - © IVD
spacer






spacer Die Bahnhofstraße auf alten Ansichtskarten
© Ansichtskarten - Sammlung Georg Kipp, Werner Suer, Clemens Beckemeyer
spacer

spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
Die Bahnhofstraße auf alten Ansichtskarten
Die Bahnhofstraße auf alten Ansichtskarten
Die Bahnhofstraße auf alten Ansichtskarten
spacer
spacer
AK - Bahnübergang Bahnhofstraße
Blick zur Osnabrücker Straße. Um 1905
AK - Postamt (links) mit Blick
stadteinwärts - Um 1900
AK - Postamt - Bahnhofstraße 3
Um 1930
spacer
spacerspacer
spacer
spacer
spacer
spacer
Die Bahnhofstraße auf alten Ansichtskarten
Die Bahnhofstraße auf alten Ansichtskarten
Die Bahnhofstraße auf alten Ansichtskarten
spacerspacerspacerspacerspacer
spacer
AK - Postamt an der Bahnhofstraße
mit Blick stadteinwärts - Um 1930
AK - Bahnhofstraße mit Blick
zum Postamt/Bahnübergang - 1930
AK - Bahnhofstraße mit Blick
zum Postamt/Bahnübergang - Um 1935
spacer
spacerspacerspacerspacerspacer
spacer
Die Bahnhofstraße auf alten Ansichtskarten
Die Bahnhofstraße auf alten Ansichtskarten
Die Bahnhofstraße auf alten Ansichtskarten
spacer
spacerspacerspacerspacerspacer
spacer
AK - Bahnhofstraße mit Blick zum
Oberen Markt - Um 1910
AK - Bahnhofstraße mit Blick zum
Oberen Markt - Um 1920
AK - Bahnhofstraße mit Blick zum
Oberen Markt - Um 1920
spacer
spacerspacerspacerspacerspacer
spacer
Die Bahnhofstraße auf alten Ansichtskarten
Die Bahnhofstraße auf alten Ansichtskarten
Die Bahnhofstraße auf alten Ansichtskarten
spacer
spacer
AK - Bahnhofstraße mit Blick zur
Oststraße - Um 1934
AK - Bierschenke Brinkmann (rechts)
mit Blick zum Oberen Markt - Um 1910
AK - Blick vom Oberen Markt in die Bahnhofstraße - Um 1904
spacer
spacerspacerspacerspacerspacer

spacer© Ansichtskarten - Sammlung Georg Kipp, Werner Suer, Clemens Beckemeyer
spacer






spacer

Die "Alte Kaisereiche" - Anpflanzung am 22. März 1897

Die "Kaisereiche" wurde anläßlich des 100. Geburtstags Wilhelms I. am 22. März 1897 dicht bei der damaligen Brunne gepflanzt. (Zwischen Konermann und Denecke, am "Eingang" zur Brunnenstraße) mußte leider dem Verkehr geopfert werden. Neuanpflanzung (Am Café Central) einer "Kaisereiche" am Tag der Einweihung der "Fußgängerzone Bahnhofstraße", am 2. Juni 1985. 2*

Die Kaisereiche am "Eingang" zur Brunnenstraße
spacer
   
Kaisereiche am "Eingang"
zur Brunnenstraße
 


spacer Die "Neue Kaisereiche" - Neuanpflanzung am 2. Juni 1985

 
Einweihung der "Fußgängerzone  Bahnhofstraße", am 2. Juni 1985
Einweihung der "Fußgängerzone  Bahnhofstraße", am 2. Juni 1985
Einweihung der "Fußgängerzone  Bahnhofstraße", am 2. Juni 1985
 
 
Einweihung der "Fußgängerzone Bahnhofstraße", am 2. Juni 1985
Einweihung der "Fußgängerzone Bahnhofstraße", am 2. Juni 1985
Einweihung der "Fußgängerzone Bahnhofstraße", am 2. Juni 1985
 


 
Einweihung der "Fußgängerzone  Bahnhofstraße", am 2. Juni 1985
Einweihung der "Fußgängerzone  Bahnhofstraße", am 2. Juni 1985
Einweihung der "Fußgängerzone  Bahnhofstraße", am 2. Juni 1985
 
 
Einweihung der "Fußgängerzone Bahnhofstraße", am 2. Juni 1985
Einweihung der "Fußgängerzone Bahnhofstraße", am 2. Juni 1985
Einweihung der "Fußgängerzone Bahnhofstraße", am 2. Juni 1985
 


 
Einweihung der "Fußgängerzone  Bahnhofstraße", am 2. Juni 1985
Einweihung der "Fußgängerzone  Bahnhofstraße", am 2. Juni 1985
Einweihung der "Fußgängerzone  Bahnhofstraße", am 2. Juni 1985
 
 
Einweihung der "Fußgängerzone"
Bürgermeister Heinz Unland am Mikrofon
Einweihung der "Fußgängerzone"
Hermann "Döpken" Driemeier am Mikrofon
Einweihung der "Fußgängerzone"
Hermann "Döpken" Driemeier am Mikrofon
 

 

Anläßlich der Einweihung der "Fußgängerzone Bahnhofstraße", am 2. Juni 1985 wurde auch eine "Neue Kaisereiche" gepflanzt: Vor dem Haus Scholmeyer (Bahnhofstraße 18) mit der Gastwirtschaft "Schlägel & Eisen".
Der ehem. Standort war vor dem Handarbeitsladen von Hertha Denecke (Heute IVZ Pressehaus)

Archiv: IVZ Ausgabe vom 03.06.1985 - http://archiv.ivz-aktuell.de/index4.php?id=22371&pageno=9
Archiv: IVZ Ausgabe vom 03.06.1985 - http://archiv.ivz-aktuell.de/index4.php?id=22371&pageno=10
Archiv: IVZ Ausgabe vom 03.06.1985 - http://archiv.ivz-aktuell.de/index4.php?id=22371&pageno=11

 

  Fotos: Einweihung der "Fußgängerzone Bahnhofstraße" - M. Franke 1985  






spacer Bahnhofstraße - (Osnabrücker Straße) - Lageplan - Karte um 1840 spacer

spacer
Karte um 1840
Karte um 1840
Karte um 1840
spacer
spacer
1. Karte um 1840
2. Karte um 1840
3. Karte um 1840
 

spacer Die Straße vom Oberen Markt zum Bahnhof hieß um 1840 noch Osnabrücker Straße. Erst nach dem Bau der Eisenbahn 1856 (Hannoversche Westbahn) erhielt die Straße vom Oberen Markt bis zu dem Bahnübergang den Namen "Bahnhofstraße".

1. Karte um 1840
2. Karte um 1840 - Bahnhofstraße
3. Karte um 1840 - Bahnhofstraße - Oststraße - Brunnenstraße - Marktstraße - Große Straße
spacer






spacer Bahnhofstraße bei Google Maps und Bing Maps

spacer Google Maps/Karten - Bahnhofstraße Google suche - Bahnhofstraße
spacer Bing Maps/Karten - Bahnhofstraße Bing suche - Bahnhofstraße






spacer Deko Link zum Thema :: Bahnhofstraße in der Presse
Ibbenbürener Volkszeitung

spacer spacer spacer
spacer Elektronik Bleker macht den Laden zu IVZ vom 13.09.2013 - www.ivz-aktuell.de/lokales
spacer spacer spacer
spacer Neubau im Herzen der Stadt (ehem.Elektr: Bleker) IVZ vom 28.11.2014 - www.ivz-aktuell.de/lokales
spacer spacer spacer






spacer Link zum Thema:(360° Stadtpanoramen von Helmut Kölbach - www.stadtpanoramen.de)

spacerspacer Stadtpanoramen Ibbenbüren - Bahnhofstraße - 2002http://www.stadtpanoramen.de/ibbenbueren/index.html




© Foto (AK) Seite oben - Blick in die Bahnhofstraße zum Oberen Markt - 1910 - Sammlung Georg Kipp




© Förderverein Stadtmuseum Ibbenbüren e. V.
Breite Straße 9 - 49477 Ibbenbüren
Stadtmuseum Ibbenbüren
Aktualisiert/Update 28.01.2016
www.stadtmuseum-ibbenbueren.de
Seite oben