spacer
Zeichnung von August Dorfmüller - Ibbenbüren 1844
Stadtmuseum Ibbenbüren - Startseite
spacer


Sie sind hier: Stadtgeschichte > Aufsätze zur Geschichte Ibbenbürens > Betriebs-Standorte des Kohlebergbaus


Stadtchronik spacer
Geschichte des heutigen Stadtmuseums spacer
Ibbenbüren Gestern & Heute spacer
Denkmalschutz/Denkmalpflege spacer


Stadtmuseum Ibbenbüren


Linie

< < < Zurück zum Menü < Aufsätze zur Geschichte Ibbenbürens - (Geschichten und Berichte aus Ibbenbüren)

Linie


spacer Betriebs-Standorte und teils überlieferte Spuren des Kohlebergbaus westlich von Ibbenbüren
  in der Zeit zwischen 1850 und heute.

Bergbaurelikte, Dissertation von Georg Römhild
Text bearbeitet durch Werner Suer
Entstehungszeiten am Schluss der Datei

Abkürzungen

DGK Deutsche Grundkarte
eh. ehemals
geg. gegenüber
Gr. Grube
Li. Lichtloch
LSB Luftschutzbunker
Mdl. Mundloch
NotB Notbergbau
PG Pachtgrube
Sch. Schacht
St. Stollen
Stbr. Steinbruch


Viele Betriebspunkte sind in der DGK im Archiv des Museums eingetragen. Um 1923 gab es 98 Pachtgruben im West- und Ostfeld, deren Standorte im Archiv der Markscheiderei bekannt sein dürften. Ab 1950 gab es 48 Pachtgruben der Dickenberg Gmbh im Westfeld, deren Standorte ebenfalls im Archiv der Markscheiderei bekannt sein dürften (Siehe Liste in der Akte Kohlenbergbau Seite 48 u. 85 im Stadtmuseum)



Nummern der Betriebspunkte 1 bis 94 in der Karte
   
Stadtplan Amt Ibbenbüren - 1950 - Maßstab 1:25000
 
Stadtplan Amt Ibbenbüren - 1950 - Maßstab 1:25 000


Nummern der Betriebspunkte 1 bis 94 in der Karte
Die Liste umfasst den Bereich vom Barbarastollen im Westen bis zum Oeynhausen-Schacht
Nicht alle Punkte in der obigen Liste mit den Entstehungszeiten konnten ermittelt werden.
Download Karte - 14,6 MB (4608x4024)


01
Barbarastollen der Pachtgrube Barbara, betrieben von der Holzschuhfabrik Meyer, Up de Hee 18

02
Hugoschacht der PG Neue Mieke, Up de Hee 10

03
PG Clemens-Franz, Up de Hee 14

04
Grube Neue Mieke

05
Luftschacht Alte Mieke im Stbr., 180 m nördl. Uffelner Berg 1/ Pielke

06
Grube Alte Mieke und Heimat von Crespel 1923, Rheiner Str. 426

07
PG Konrad 23, Brunke, Eig. war Niermeyer

08
Dickenb. Tiefer Stollen, Mdl. südl. Alte Str. 20.

09
Li. 1 vom Dickenb. Tiefen Stollen, 50 m vom Mundloch

10
Li. 2 auf den Dickenb. Tiefen Stollen, 180 m südl. von Esch, Alte Str. 26

11
Li. 3 auf den Dickenb. Tiefen Stollen, 180 m SÖ Gasth. Wolters, Alte Str. 41

12
Li. 4 auf den Dickenb. Tiefen Stollen, 160 m östl. Brunke, Alte Str. 49

13
Mdl. der Grube Longinenglück 50 m NÖ Seeliger, Waldeshöhe 17

13.1
Mdl. Grube Heimat, südl. Rheiner Str. 426, 100 m nördl. 13

14
Dickenberger Oberstollen - NW von Abendsternschacht 58

15
Luftschacht war der Abendsternschacht

16
Li. 1 des Querschlags vom Dickenb. Tiefen Stollen zum Bohnenweg, 140 m südl. Bohnenweg 52

17
Halde mit Pinge vom Dickenb. Tiefen Stollen, eh. Luftschacht Li. 5, Rheiner Str. 388

18
Mdl. D. 4a zum Dickenb. Oberstollen, Rheiner Str. 394

19
PG Sonnenschein von Brockmann, Heinr.-Brockm.-Str. 6

20
Zeche Maria von Brockmann, Heinr.-B.-Str. 26

21
Li. D 7 auf den Dickenb. Oberstollen, Lebrecht-Schacht, (Sch. Wilhelm) 200 m nördl. Nospickel,
Am Wilhelmsch. 22

22
Schacht Mathilde 1928 - Bergwerksdirektor Fritz Reiser / Schacht Wilhelm, Am Wilhelmschacht 50

23
Li. D 8 auf den Dickenb. Oberstollen, 300 m nördl. Am Wilhelmschacht 22

24
Li. D 9 auf den Dickenb. Oberstollen, 100 m westl. Heinr.- Brockman-Str. 39

25
Li. D 10 auf den Dickenb. Oberstollen, 120 m NW Heinr.- Brockman-Str. 43

26
Li. D 11 auf den Dickenb. Oberstollen, 90 m SW Heinr.- Brockman-Str. 53 - am Brunnen

27
Schacht Li. D 12 auf den Dickenb. Oberstollen, Gelber Esch 9

28
PG Friedrich-Wilhelm von 1923 / Derhake wurde Einschnitt 4, westl. Tegeder, Hopstener Str. 99

29
PG Konrad 4, Pickert, Hopstener Str. 99

29.1
PG Diana von Wilh. Kipker 1932, östl. Hopstener Str. 93, Dechnik

29.2
Luftschacht Bomberg, ca. 200 m NÖ Bomberg 55

30
Not-Bergbau Windmühle-Bomberg, SW Bomberg 55 / Reupert-Menger mit Kaue Windmühle, Forstweg 26-28

31, 32, 33
Drei Stollen von 1840 auf Flöz Glücksburg - 120 m nördl. Metke, Hellendoorner Str. 64

34
Luftschacht 20 m nördl. Jasper, Ossenliet 85

35
Grube Brinkmann, nordöstl. Ossenliet 85

36
Mdl. Theresia, 100 m NW Stbr. Schmitz

37
Stollen Notbergbau Alte Windmühle 1, Kaue Windmühlenweg 111

38
Luftschacht zu Marianne, geg. Nr. 111

39
PG Konrad 31, Bleker, Windmühlenweg 20

40
Luftschacht bei Konrad 31, Windmühlenweg 20

41
Mdl. Theresia, 300 m östl. Stbr. Schmitz

42
Grube Weser, 40 m östl. Stbr. Schmitz

42
eh. Grube Weser u. Stollen der Gr. Theresia unter Windmühlenweg 105

43
PG Eintracht von Schwabe u. Theiselmann im Stbr. Schmitz,

44
Luftschacht Südfeld, östl. Prozessionsweg 62

45
Glücksburger Mittelstollen, NÖ von Overklaus/Witthake, Prozessionsweg 32 – Nach der Öffnung des Stollens
durch den Unterzeichner mit einem Bergmann wurde dieser Stollen ein Fledermaus-Schutzstollen.
Der Glücksberger Oberstollen lag nördlich, 19 m höher gelegen, kein Nachweis

46
Grube Biederlack von Westen in den Mittelstollen

47
Stollen Gute Hoffnung zur Dickenb. Tiefen Sohle, bei Weingarten, Bergsiedlung 120

48
Luftsch. Süden auf die Mittelsohle, westl. Bergsiedlung 46

49
PG Konrad 20, Gronemann, 30 m östl. Gl. Mittelstollen

49.1
St. der Grube Hindenburg, 10 m sdl. Bergsiedlung 122, Fundament der Winde noch in der Wiese

49.2
PG Konrad 29, Brinkmann, 250 m östl. Rheiner Str. 244 im Stbr. , Eigent. Jasper

50
Sch. Marianne, Am Mariannenschacht 59

51
Sch. Marianne, Wetterschacht, NW von Nr. 59

52
Trafo, Recker Str. 91 mit Lichtschacht, Versorgung des Dickenberger Oberstollens mit Strom und Wasser

53
Rudolfschacht, Buchholzer Damm / Rudolfschacht

54
Jobstschacht, Luftschacht

55
Schacht Bernhard, 400 m NÖ Rudolfschacht

56
PG Osmag, Recker- Steinbecker Str.

57
PG Waldeck, Recker Str. SW Gasthof Kämpker

58
Steinbecker Gesenk, Luftschacht mit Lüfter, 520 m nördl. Gasthof Kämpker / Mucke, Recker Str. 233 oder 250 m südl. Steinb. Stollen.

59
10 m nördl. davon war der Fahrschacht (Li. 1 auf den Steinb. Stollen) und 50 m östl. vom Fahrschacht ist die Halde vom Paterschacht

60
Schacht Tobias, 100 m östl. von Nr. 59

61
Steinbecker Stollen/ Buchholzer St., 1500 m nördl. Gasthof Kämpker / Mucke, Recker Str. 233

62
PG Konrad 11, Gassler, 300 m SW Lücke, Recker Str. 200 Eig. war Lücke

63
Fahrschacht + Wetterschacht, 10 m NÖ Recker Str. 148

63
Luftschacht 100 m nördl. Exeler, Buchholzstr. 83

64
Wetter-Ofen, 80 m südöstl. Recker Str. 127 / Forsthaus Buchholz

65
Not-Bergbau Windmühle 2, Recker Str. 68, Woitzel

66
Luftschacht, Gegenortschacht - Recker Str. 58

67
PG Braunschweig, östl. Poggenkamp 121

68
Schacht Pommeresch mit Steigerhaus, Pommeresch 72

69
Glücksburger Hauptschacht, geg. Kfz Wiermann, Rheiner Str. 239

70
Schacht Louise/Herbert - Schniedersweg 83

71
Schacht Amalia - Schniedersweg 77

72
Luftschacht auf den Förderstollen, Talstr. - Grenzweg

73
Neuer Püsselb. Förderstollen, Talstr. 97, Sideka

74
Alter Püsselb. Förderstollen, südl. Nr. 73, Talstr. 97, Sideka

75
PG Wilhelmine von Schwabe im Stbr. Schwabe, Grenzweg 10

76
Karlschacht, Rheiner Str. 170, bei Schwabe

77
Lichtloch 3 der Dickenb. Stollensohle - Am Karlschacht 51

78
Kaue und Li. 4 auf der Dickenb. Stollensohle – ehem. Förderschacht vom Karlschacht,
Wersborgweg-Offenbachstr. 10

79
Bockradener Stollen vom Beustschacht, 1920 PG Concordia Jos. Ritter, 1945 LSB

80
Beustschacht, Am Beustschacht 15

81, 82
Schacht Bockraden, zwei Lüfterschächte u. ein Wasserwerk, Up de Gadde 13

83
Luftschacht 30 m SW der Sackgasse Schlickelder Str. 140

84, 85
Oeynhausen-Schächte, Osnabrücker Str. 135

86
Seilschacht, Maschinentechnische Stabstelle, Bergeshöhe 124

87
Grube Treppkesberg von Kipker im Stbr. Wesselmann, Am Bergteich 15 mit Kaue am Treppkesberg 26 / Feldmann

88
Mundloch der Pferde-Strecke, Stollen am Schacht Von der Heydt, LSB, 30 m SW Haus Von der Heydt 5

89
Schacht Von der Heydt, Am Bergteich – Von der Heydt 11

90
PG Königskamp, süd-östl. Osnabrücker Str. 70

91
Ibbenbürener Förderstollen, Bergstr. 1

92
Luftschacht Nordstr. 60, heute Dr. Kuschel

93
Grube Alexander, Zumdiekskamp

94
Paterstollen, An der Zechenbahn


Download der Liste (Betriebspunkte) als Word doc. - 28 KB  


Linie
Seite oben


Entstehungszeiten - 1650 – 1850

Zeche Buchholz (mit Lichtloch 2, 3, 4), (z.B.) Lichtschacht, zugehörig zur Zeche Buchholz
  Bernhardschacht  
  Steinbecker Stollen  
  Zeche Dickenberg; Sch. auf den Dickenberger Oberstollen  
  Schacht auf den Tiefen Dickenberger Stollen  
  Friedrichschacht, westl. Hof Brockmann  
  Dickenberger Oberstollen - NW von Abendsternschacht 58  
  Zeche Longinenglück - Stollen mit Lichtloch Nr.1 bis 11- Nr. 12 ist ein Schacht  
  Tiefer Dickenberger St.  
  Der Engelsche Schacht  
  Zeche Glücksburg  
  Maschinenschacht/Abendsternschacht, Luftschacht  
  Zeche Glücksburg im Gutehoffnungsfeld  
  Glücksburger Hauptschacht  
  Zeche Glücksb., Karlsch.  
  Glücksburger Mittelstollen  
  Zeche Guteh., Gutehoffnungsfeld  
  Kleiner Schacht  
  Lebrecht-Schacht  
  Lichtloch (Wettersch.)  
  Öslinger Gruben, Oslinger Stollen bei Melle/Bühner/Möller, Ossenliet 105  
  Streit-Sch.  
  Tobias-Sch.  
  Verlorener Sch.  



Entstehungszeiten - 1851 – 1918

Bernhard-Schacht
  Gegenort-Schacht  
  Karlschacht  
  Licht-, Wetterschacht  
  Pommer-Esche-Schacht  
  Püsselbürener Förderstollen  
  Rudolfschacht  



Entstehungszeiten - 1919 - 1944

Grube Agatha
  Grube Amalia  
  Gr. Alte Mieke  
  Gr.Alte Mieke-Wetter Schacht  
  Gr.Anton  
  Gr. Barbara  
  Gr. Elisabeth  
  Gr. Friedrich-Wilhelm  
  Gr. Grannemann  
  Gr. Hindenburg  
  Gr. Jansing  
  Jobst-Schacht  
  Gr. Klara  
  Gr. Klara  
  Gr. Laura  
  Gr. Ludendorf  
  Gr. Lebrecht  
  Gr. Longinenglück  
  Gr. Ludwig  
  Gr. Luise u. Herbert  
  Marianne-Schacht  
  Gr. Nordwest  
  G. Osmag der Osnabrücker Metallwerke  
  Gr. Theresia  
  Gr. Walter  
  Gr. Weser  
  Gr. Wilhelmina  
  Wilhelmschacht  
  Zeche Mathilde  



Entstehungszeiten - Ab 1945

Schacht Bomberg
  Gr. Bühner  
  Gr. Dickenberg GmbH  
  Gr. Gassler  
  Gr. Neue Mieke  
  Sch. Recker Strasse  
  U-Schacht  
  NotB Sch. Alte Windmühle 1  



Entstehungszeiten - Ab 1960

Sch. Bockraden
  Einschnitt 4  
  Sch. Marianne  
  Grube Neue Mieke  
  Püsselb. Förderstollen  
  Steinbecker Gesenk  
  Schacht Rudolf  
  Wilhelmschacht  


Linie
Seite oben


Quelle/Literatur
 
Rickelmann, Röhrs:
Der Ibbenbürener Steinkohlenbergbau. Von den Anfängen bis zur Gegenwart. 2., überarbeitete Auflage.


Links zum Thema:  
spacer spacer spacer
spacer Wikipedia - Westfeld (Ibbenbüren) - https://de.wikipedia.org/wiki/Westfeld_(Ibbenb%C3%BCren)

Wikipedia - Bergwerk Ibbenbüren - https://de.wikipedia.org/wiki/Bergwerk_Ibbenb%C3%BCren
 
spacer    
spacer Bergbauhistorischer Verein Buchholzer Forst 1650 Recke
http://www.heimatverein-recke.de/mediapool/131/1310229/data/00_Bergbauhistorischer_Verein_Buchholzer_Forst_1650_Recke.pdf
 
spacer    
spacer Archive in NRW > LAV > Abteilungen > Westfalen - Online-Findbüchern
http://www.archive.nrw.de/lav/abteilungen/westfalen/oeffnungszeiten_und_kontakt/index.php
 
spacer    
spacer Siehe auch unsere Webseite - Industriegeschichte auf schmaler Spur > > > spacer




spacer
Foto Seite oben - Zeichnung von August Dorfmüller - Ibbenbüren 1844



© Förderverein Stadtmuseum Ibbenbüren e. V.
Breite Straße 9 - 49477 Ibbenbüren
Stadtmuseum Ibbenbüren
Aktualisiert/Update 02.01.2017
www.stadtmuseum-ibbenbueren.de
Seite oben